Abo
  • Services:

Ich als Roboter

Japanische Kaufhauskette verkauft robotische Porträts

Eine japanische Kaufhauskette macht zum Jahreswechsel ein exklusives Angebot: Kunden können ein Porträt von sich anfertigen lassen - als Roboter. Der wird so aussehen, sich so bewegen und sprechen wie sein menschliches Vorbild. Wer einen Ego-Roboter haben möchte, braucht Glück - und ein gut gefülltes Konto.

Artikel veröffentlicht am ,

Die japanische Kaufhauskette Sogo-Seibu macht zum neuen Jahr ein ganz besonderes Angebot: Kunden können sich einen Roboter anfertigen lassen, der aussieht wie sie selbst, berichtet die japanische Tageszeitung Japan Times. Das Angebot gilt nur zwischen dem 1. und dem 3. Januar 2010.

Lebensgroßer Roboter

Stellenmarkt
  1. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Den künstlichen Doppelgänger wird der japanische Roboterhersteller Kokoro bauen. Er ist lebensgroß und kann seine obere Körperhälfte bewegen. Das Gesicht besteht aus Silikon und gleicht seinem Vorbild genau.

Der Roboter soll dem Auftraggeber nicht nur zum Verwechseln ähnlich sehen: Er wird sich dank Motion Capturing auch genauso bewegen und die gleiche Mimik haben. Anhand von Sprachaufnahmen wird auch die Stimme des Menschen nachgebildet.

Das Los entscheidet

Wer sich ein robotisches Ebenbild seiner selbst anfertigen lassen will, muss allerdings tief in die Tasche greifen: 20,1 Millionen Yen, umgerechnet knapp 155.000 Euro, verlangt Sogo-Seibu für den Roboter. Dafür können sich die Käufer sicher sein, dass sie ein ganz exklusives Produkt besitzen: Das Angebot umfasst nur zwei Roboter. Sollten mehr Bestellungen eingehen, wird das Los entscheiden, wer den Zuschlag erhält.

Kokoro hat bereits Roboter nach menschlichen Vorbildern gebaut: Für Actroid stand eine Nachrichtensprecherin Modell. Geminoid ist das Porträt von Hiroshi Ishiguro, einem Robotiker von der Universität in Osaka.

In den USA baut der Robotiker David Hanson Roboter nach menschlichem Vorbild, wie beispielsweise den Einstein-Roboter.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. (-15%) 23,79€
  4. (-78%) 1,11€

4ej575r6nr5un5ue45 02. Jul 2010

ich will ein surrogate! ^^ roboter habe auch eine religion, kennst du den den roboter...

Wikifan 21. Dez 2009

Bis 2050 ist das implementiert. http://de.wikinews.org/wiki/2050...

Dick 17. Dez 2009

"We Can Build You" war Phillip K. Dicks vorgänger zu "Do Androids Dream of Electric Sheep".


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /