Abo
  • IT-Karriere:

Der nächste Prius wird ein Plug-in-Hybrid

Akku kann an der Steckdose geladen werden

Toyota hat angekündigt, 2011 einen Vollhybrid-Prius auf den Markt zu bringen. Das Fahrzeug verfügt über einen Lithium-Ionen-Akku, der an der Steckdose geladen werden kann. Mit einer Akkuladung und einem vollen Tank soll das Auto bis zu 1.400 km weit kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Toyota will ab 2011 den Prius als erschwingliches Plug-in-Hybridfahrzeug (Plugin Hybrid Vehicle, PHV) auf den Markt bringen, berichtet die Financial Times Deutschland.

Lithium-Ionen statt Nickel-Metallhydrid

Stellenmarkt
  1. Triaz GmbH, Freiburg
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Neu am Prius PHV ist, dass er über einen Lithium-Ionen-Akku verfügt, der an der Steckdose aufgeladen werden kann. Die Ladezeit für den Akku gibt Toyota mit drei Stunden bei der in Japan üblichen Spannung von 100 Volt an. Bei 200 Volt verkürzt sie sich auf gut anderthalb Stunden. Die Vorgängermodelle haben einen Nickel-Metallhydrid-Akku, der über Energierückgewinnung beim Bremsen geladen wird.

Der PHV soll über 20 km weit rein elektrisch fahren - der Vorgänger schafft nur gut 1,5 km. Die Höchstgeschwindigkeit im Elektromodus ist auf 100 km/h abgeregelt. Durch die Unterstützung soll der Prius mit einem Liter Benzin 57 km weit kommen. Mit vollem Tank und geladenem Akku soll die Reichweite laut Hersteller bis zu 1.400 km betragen.

Leasen bald, kaufen später

Eine Kleinserie von knapp 600 Stück will Toyota in Kürze an Unternehmen und Behörden ausliefern. 200 der Fahrzeuge, die nur verleast werden, sind für Europa vorgesehen. Die Hälfte davon bekommt die Stadt Straßburg. Zu kaufen sein wird der Vollhybrid-Prius ab 2011. Zum Preis machte Toyota keine genauen Angaben. Das Auto werde aber erschwinglich sein.

Der japanische Autohersteller entwickelt bereits an einem weiteren Hybridfahrzeug. Das Konzeptauto will Toyota auf der North American International Auto Show (Naias) vorstellen. Die Messe findet vom 11. bis 24. Januar 2010 in Detroit statt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 72,99€ (Release am 19. September)
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Denkstörung 18. Dez 2009

..du bist eine Frau.. Sollte man dir Glauben schenken?^^

pool 16. Dez 2009

Wichtig ist, was hinten raus kommt. Und das ist für ein Auto dieser Leistungsklasse...

Lieschen 16. Dez 2009

1.) Wenn Du schneller fahren willst, als 100km/h, dann gib' einfach Gas (Benzin:-)! Wo...

Alternativ... 15. Dez 2009

Gaaaaaanz toll deine Antwort ;) 3 Liter was? Diesel? Und in was für einem Auto? 1. Diesel...


Folgen Sie uns
       


Proglove Scanhandschuh ausprobiert

Der Mark II von Proglove ist ein Barcode-Scanner, den sich Nutzer um die Hand schnallen können. Das Gerät ist klein und sehr leicht - wir haben es nach wenigen Minuten schon nicht mehr bemerkt.

Proglove Scanhandschuh ausprobiert Video aufrufen
Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

    •  /