Abo
  • Services:

Kindle-Bücher auf dem iPhone und iPod touch lesen

Kindle for iPhone 1.3 auch außerhalb der USA verfügbar

Im deutschen App Store finden iPhone- und iPod-touch-Besitzer nun Amazons E-Book-Anwendung "Kindle for iPhone". Zuvor war sie nur in den USA erhältlich, sie ermöglicht es, die Bücherdownloads für Amazons E-Book-Reader Kindle auch auf Apples Mobilgeräten zu lesen.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie auch bei der Windows-Version der Kindle-Lesesoftware synchronisiert sich Kindle for iPhone mit Amazons Kindle Store. So können die E-Books aus dem US-amerikanischen Kindle Store nicht nur direkt mit dem iPhone oder iPod touch Probe gelesen und gekauft, sondern bereits gekaufte elektronische Bücher auch heruntergeladen sowie Lesepositionen, Lesezeichen und Anmerkungen synchronisiert werden. Unabhängig vom Lesegerät geht es damit immer an der richtigen Stelle weiter im Text.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Es ist möglich, aus sechs Buchstabengrößen und drei verschiedenen Text- und Hintergrundfarben zu wählen. So kann auch auf weißen Text auf schwarzem Hintergrund oder auf braunen Text auf gelblichem Hintergrund umgeschaltet werden - die Standardeinstellung ist jedoch Schwarz auf Weiß. Eine Vorlesefunktion gibt es weiterhin nur beim Kindle und Kindle DX.

Der Lagesensor zur Ausrichtung der Bildschirmdarstellung kann durch Tippen auf ein kleines Vorhängeschlosssymbol deaktiviert werden, was beim Lesen im Liegen das ständige unbeabsichtigte Drehen des Inhalts unterbindet. Eine Funktion, die auch anderen Anwendungen gut zu Gesicht stehen würde.

Kindle for iPhone 1.3 steht nun in rund 60 Ländern in Apples App Store zum kostenlosen Download zur Verfügung. Die Anwendung ist nicht aus dem Englischen übersetzt worden - allerdings gibt es im Kindle Store weiterhin nur englischsprachige Bücher.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Niko 2, Willkommen bei den Sch'tis, Der Mann aus dem Eis)
  2. (u. a. FIFA 19, Battlefield V, NFL 19)
  3. (u. a. New Super Mario Bros. U Deluxe, Super Mario Party, Pokemon)
  4. 39,99€ (Release am 23.01.)

Richard Mi. 12. Okt 2010

Ich finde Textunes super, ist in der Bedienung viel einfacher und unkomplizierter als...

oni 15. Dez 2009

Wenn das Display "trübe" ist, dann wäre vielleicht ein Besuch in diesem netten Laden...

Trollversteher 15. Dez 2009

Wo hast Du denn den Müll aufgegabelt...?

ME_Fire 15. Dez 2009

Ein ganzes Buch auf einem iPhone zu lesen kann ich mir auch nicht vorstellen. Nett wäre...

Flow77 15. Dez 2009

eBooks auf dem iPhone ist genauso sinnig wie E-Mails oder Websites darauf zu lesen. Es...


Folgen Sie uns
       


Royole Flexpai - Hands on (CES 2019)

Das Flexpai von Royole ist das erste kommerziell erhältliche Smartphone mit faltbarem Display. Ein erster Kurztest des Gerätes zeigt, dass es noch einige Probleme mit der Software hat.

Royole Flexpai - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

    •  /