• IT-Karriere:
  • Services:

Faltbare Tastatur im Fächerdesign

Keystick soll Kontaktinfektionen verhindern

Die Designer Yoonsang Kim und Eunsung Park haben eine Tastatur vorgestellt, die Infektionen verhindern soll. Der Keystick wird für den Transport zusammengeschoben und dadurch so klein, dass er problemlos transportiert werden kann. Er soll die ganz persönliche Tastatur des Nutzers sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Idee hinter dem Keystick ist einfach: Die tragbare Bauweise soll die Akzeptanz fördern, eine eigene, persönliche Tastatur zu benutzen. So sollen Kontaktinfektionen verhindert werden, die bei der gemeinsamen Nutzung einer Tastatur entstehen könnten.

Stellenmarkt
  1. über ifp l Personalberatung Managementdiagnostik, Rheinland
  2. Nord-Micro GmbH & Co. OHG a part of Collins Aerospace, Frankfurt am Main

Der Keystick wird zeilenweise zusammengeschoben, bis er aussieht wie ein gefalteter Fächer. Die Tasten sind in einzelnen Reihen untergebracht wie bei einer normalen Tastatur. Da sich in dem Designentwurf die einzelnen Lamellen des Fächers verschieben lassen, wird die Tastatur für den Transport oder die Aufbewahrung besonders kompakt. Die erste Lamelle ist die Handauflage.

Unterschiedliche Farbstellungen sollen die Individualisierung noch erhöhen. Die Anbindung an den Rechner erfolgt über Bluetooth oder ein anderes Funkprotokoll. Das Empfangsteil wird in Form eines winzigen USB-Sticks mitgeliefert.

Probleme bei der Konstruktion

Das größte Problem des Designs ist der Tastenhub: Die einzelnen Lamellen müssen tief genug sein, um die voll versenkten Tasten aufzunehmen. Je länger der Hub, desto dicker muss jede einzelne Lamelle und damit auch der Keystick gebaut werden. Ein etwas kleineres Problem ist die elektrische Verbindung zwischen den einzelnen Tastenreihen. Sie muss flexibel und dennoch langlebig sein.

Tastaturen, die im medizinischen Bereich eingesetzt werden, besitzen häufig eine gummierte Oberfläche, sind abwaschbar oder mit Schutzhauben bedeckt. Teilweise werden auch einrollbare Gummitastaturen eingesetzt, die platzsparender sind, aber keine echten Tasten besitzen.

Der Keystick ist derzeit nur ein Designentwurf. Ob er jemals in ein konkretes Produkt umgesetzt wird, ist nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,99€
  2. 2,99€
  3. 1,99€
  4. 0,99€

Nokiahasser 16. Dez 2009

Gibts von Nokia, ist sauber verarbeitet mit Metallgehäuse, läuft mit AAA Batterien bzw...

Anonymer Nutzer 15. Dez 2009

Was ist das????? :DDD

ka 15. Dez 2009

dann bin ich dabei. Ist ansich ne ganz nette Idee. Weiss nur nicht wofür man die Tastatur...

Anonymer Nutzer 15. Dez 2009

die Fächermethode ansicht ist eine wirklich gute idee. Nur im aufgeklappten Zustand wurde...

Anhalter 15. Dez 2009

Naja, die Golgafrincham sind an nicht desinfizierten Telefonen zugrundegegangen, wir...


Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

  1. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

    •  /