Abo
  • Services:

Neues Spec Ops: Berliner Yager produzieren Dubai-Shooter

Berliner Entwickler schickt Spieler als US-Elitesoldat nach Dubai

Neben Crytek gibt es ein weiteres deutsches Entwicklerteam, das an einem hochwertigen und harten Actionspiel arbeitet. Yager Development aus Berlin produziert für 2K Games das in Dubai angesiedelte Spec Ops: The Line.

Anzeige

Momentan versinkt Dubai in Schulden - zumindest das ist in Spec Ops: The Line anders. Da geht die Stadt nach einer Reihe gigantischer Sandstürme in die Knie, die meisten Bewohner ergreifen die Flucht. Der Sand, der einen Großteil der ultramodernen Infrastruktur begraben hat, soll eine wesentliche Rolle in dem Actiontitel spielen. Durch ihn sollen sich die Kampfbedingungen ständig verändern, was dem Spieler entweder hilft - oder ihn zumindest vor ganz neue Herausforderungen stellt.

 

Spec Ops entsteht beim Berliner Entwicklerstudio Yager Development. Das 1999 gegründete Unternehmen ist bislang vor allem für das grafisch opulente, 2003 bei THQ veröffentlichte Actionspiel Yager aufgefallen.

In Spec Ops steuert der Spieler aus der Schulterperspektive den US-Captain Martin Walker, der zusammen mit Delta-Force-Soldaten einen vermissten Kameraden mitsamt dessen Team suchen und retten soll. Im Verlauf der Handlung soll es immer wieder Situationen geben, in denen der Spieler haarscharf an Grenzlinien zwischen gut und richtig, lebendig oder tot agiert - daher auch der Untertitel The Line. Das Actionspiel für Playstation 3, Xbox 360 und Windows-PC erscheint nach aktuellem Stand frühestens Ende 2010.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,99€ (Bestpreis!)
  2. 33€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. TV-Angebote von Sony, LG und Philips)
  4. 129€ (Bestpreis!)

mister_jOBe 17. Dez 2009

Yager hat auch eine Facebook Seite die es nicht nur einfach macht Fan zu werden, sondern...

flasherle 15. Dez 2009

shooterfans spielen in ego, only in ego... Die sollen einfach wie früher, das umschaltbar...

ign 15. Dez 2009

bin auch kein Freund von 3rd Shootern, aber im Falle von Dead Space war ich angenehm...

ko op 15. Dez 2009

Da stimme ich vollkommen zu. Kommt halt drauf an wer das Spielprinzip programmiert. Ich...

rambo 14. Dez 2009

Dubai ist pleite und hat eh kein Öl. Das Spiel war wohl die teuerste PR Ausgabe aus der...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire TV Stick 4K - Test

Im Test konnte uns Amazons Fire TV Stick 4K überzeugen. Vor allem die neu gestaltete Fernbedienung macht die gesamte Nutzung wesentlich komfortabler. Damit ist der Fire TV Stick 4K auch für Nutzer interessant, die noch keinen 4K-Fernseher besitzen. Amazon verkauft den Fire TV Stick 4K für 60 Euro.

Amazons Fire TV Stick 4K - Test Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    •  /