Neues Spec Ops: Berliner Yager produzieren Dubai-Shooter

Berliner Entwickler schickt Spieler als US-Elitesoldat nach Dubai

Neben Crytek gibt es ein weiteres deutsches Entwicklerteam, das an einem hochwertigen und harten Actionspiel arbeitet. Yager Development aus Berlin produziert für 2K Games das in Dubai angesiedelte Spec Ops: The Line.

Momentan versinkt Dubai in Schulden - zumindest das ist in Spec Ops: The Line anders. Da geht die Stadt nach einer Reihe gigantischer Sandstürme in die Knie, die meisten Bewohner ergreifen die Flucht. Der Sand, der einen Großteil der ultramodernen Infrastruktur begraben hat, soll eine wesentliche Rolle in dem Actiontitel spielen. Durch ihn sollen sich die Kampfbedingungen ständig verändern, was dem Spieler entweder hilft - oder ihn zumindest vor ganz neue Herausforderungen stellt.

 

Spec Ops entsteht beim Berliner Entwicklerstudio Yager Development. Das 1999 gegründete Unternehmen ist bislang vor allem für das grafisch opulente, 2003 bei THQ veröffentlichte Actionspiel Yager aufgefallen.

In Spec Ops steuert der Spieler aus der Schulterperspektive den US-Captain Martin Walker, der zusammen mit Delta-Force-Soldaten einen vermissten Kameraden mitsamt dessen Team suchen und retten soll. Im Verlauf der Handlung soll es immer wieder Situationen geben, in denen der Spieler haarscharf an Grenzlinien zwischen gut und richtig, lebendig oder tot agiert - daher auch der Untertitel The Line. Das Actionspiel für Playstation 3, Xbox 360 und Windows-PC erscheint nach aktuellem Stand frühestens Ende 2010.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Screenshots zeigen neue Oberfläche
Windows 11 geleakt

Durch einen Leak der ISO von Microsofts Betriebssystem Windows 11 sind Details der Benutzeroberfläche inklusive des Startmenüs bekannt geworden.

Screenshots zeigen neue Oberfläche: Windows 11 geleakt
Artikel
  1. Suchmaschinen: Huawei könnte bei Google-Konkurrent Qwant einsteigen
    Suchmaschinen
    Huawei könnte bei Google-Konkurrent Qwant einsteigen

    Die französische Suchmaschine Qwant macht weiterhin mehr Verluste als Umsatz. Das Geld von Huawei kann sie daher dringend gebrauchen.

  2. Mikromobilität: Im Rhein liegen Hunderte E-Scooter
    Mikromobilität
    Im Rhein liegen Hunderte E-Scooter

    Sie aus dem Wasser holen zu lassen ist zumindest einem Vermieter der E-Scooter zu teuer.

  3. Elon Musk: Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien
    Elon Musk
    Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien

    Seit Mitte 2020 trennt sich Elon Musk nach und nach von seinen Immobilien. Nun verkauft er sein letztes Anwesen - eine Villa in Kalifornien.

mister_jOBe 17. Dez 2009

Yager hat auch eine Facebook Seite die es nicht nur einfach macht Fan zu werden, sondern...

flasherle 15. Dez 2009

shooterfans spielen in ego, only in ego... Die sollen einfach wie früher, das umschaltbar...

ign 15. Dez 2009

bin auch kein Freund von 3rd Shootern, aber im Falle von Dead Space war ich angenehm...

ko op 15. Dez 2009

Da stimme ich vollkommen zu. Kommt halt drauf an wer das Spielprinzip programmiert. Ich...

rambo 14. Dez 2009

Dubai ist pleite und hat eh kein Öl. Das Spiel war wohl die teuerste PR Ausgabe aus der...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial MX500 500GB 48,99€ • Amazon-Geräte günstiger • WD Black SN850 500GB PCIe 4.0 89€ • Apple iPhone 12 mini 64GB Rot 589€ • Far Cry 6 + Steelbook PS5 69,99€ • E3-Aktion: Xbox-Spiele bei MM günstiger • Amazon Music Ultd. 6 Mon. gratis bei Kauf eines Echo Dot (4. Gen.) [Werbung]
    •  /