Abo
  • IT-Karriere:

Grafikeffekte von DirectX-11 und -10 im Videovergleich

Demo Heaven und Spiel Dirt 2 unter der Lupe

Die ersten Spiele und Demos mit DirectX-11 sind verfügbar. Golem.de hat die Programme mit Grafikkarten nach DirectX-10 und 11 verglichen. Bei von Grund auf neu gestalteten Anwendungen sind die Unterschiede drastisch, bei den ersten Spielen weniger eindrucksvoll.

Artikel veröffentlicht am ,

Die auch als Benchmark gedachte Grafikdemo 'Heaven' von Unigine zeigt vor allem den Effekt der Tesselation besonders deutlich. Im Side-by-Side-Vergleich ist klar zu erkennen, wie sehr sich der Detailgrad steigert. Der Vorteil für Entwickler: Vielfach gebrauchte Objekte, wie in Heaven die Mauersteine und Dachziegel, müssen nur einmal entworfen werden. Ihre vielen unterschiedlich aussehenden Variationen erzeugt die Grafikkarte selbsttätig.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  2. Glatfelter Dresden GmbH, Heidenau

Auf Tesselation setzt auch das Spiel Dirt 2, dort fällt sie aber weniger auf. Laut Angaben der Entwickler wird die Funktion beim Wasser und den Zuschauern eingesetzt, in einem schnellen Rennspiel fällt das dem Spieler aber kaum auf. Neben Heaven und Dirt 2 gibt es mit Stalker - Call of Pripyat auch schon eine weitere DirectX-11-Anwendung, die aber für dieses Video nicht zur Verfügung stand.

Dennoch zeigen die bereits verfügbaren Programme, dass sich die Entwickler, anders als bei DirectX-10, sehr schnell auf die neue Schnittstelle einstellen. Bis Mitte 2010 sollen rund ein Dutzend DirectX-11-Spiele erscheinen.

Noch nichts zu sehen ist in den aktuellen Anwendungen von Direct Compute, das Berechnungen jenseits von Grafik vereinheitlichen soll. Nach dem Willen von Microsoft soll diese Schnittstelle unter anderem für Physik und künstliche Intelligenz in Spielen genutzt werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 199,90€

tibrob 27. Jan 2014

Wahrscheinlich war die Rechenleistung zu gering, um es brauchbar umzusetzen...

arcy 19. Dez 2009

"vieleicht wirds sogar einstellbar gemacht." frag mich generell erstmal, wie die...

Allan Wegan 18. Dez 2009

Ja und Nein. ;) Das Prinzip ist laienhaft ausgedrückt das Gleiche wie bei Speed-Tree. Es...

Allan Wegan 17. Dez 2009

Also in Risen sehen Nebel, Rauch und Regen top aus. Die Partikelsystemunterstützung...

Allan Wegan 17. Dez 2009

Die Neuerung ist, dass man nur halb so viele Modeldaten zur Karte transportiert und...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test

Die Geforce RTX 2070 Super und die Geforce RTX 2060 Super sind Nvidias neue Grafikkarten für 530 Euro sowie 420 Euro. Beide haben 8 GByte Videospeicher und unterstützen Raytracing in Spielen.

Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test Video aufrufen
Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Mercedes EQV Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
  2. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  3. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf

    •  /