Abo
  • Services:

Nächster Linux-Kernel mit Nouveau

Komplett quelloffener Nvdia-Treiber als DRM-Modul in Version 2.6.33

Ab Version 2.6.33 bringt der Linux-Kernel per DRM-Modul die Unterstützung für den quelloffenen Nvidia-GPU-Treiber Nouveau mit. Die Schnittstelle bietet unter anderem Kernel Mode Settings.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem Nouveau-DRM-Modul hält eine quelloffene Schnittstelle für Grafikkarten mit Nvidia-Chipsatz Einzug in den Linux-Kernel. Der Stack bietet neben den Kernel Mode Settings, die ein sanfteres Umschalten in den Xserver ermöglichen, auch eine Schnittstelle für die 3D-Unterstützung. Nouveau wurde im Rahmen eines Freedesktop.org-Projekts entwickelt und liegt bislang nur der Linux-Distribution Fedora ab Version 11 bei. Canonical hatte jüngst verkündet, den Treiber auch in Ubuntu 10.04 LTS zu verwenden.

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München
  2. akquinet AG, Hamburg

Linus Torvalds unterstützt den Einzug des Treibers in den Kernel. Bis vor kurzem hatte ein proprietärer Codeschnipsel, der sogenannte ctx_voodoo Microcode, noch verhindert, Nouveau als komplett quelloffen zu deklarieren. Die Red-Hat-Mitarbeiter und Nouveau-Entwickler David Airlie und Ben Skeggs haben den Microcode nun als Firmware ausgelagert. Er wird für aktuelle Chipsätze der 6er Geforce-Reihe benötigt.

Zusätzlich soll das Modul sämtliche älteren Grafikchipsätze aus der Nvidia-Schmiede ansprechen, auch solche, für die der proprietäre Treiber keine Unterstützung mehr bietet. Damit die grafische Oberfläche per X.org und Xserver das DRM-Modul verwenden kann, muss noch der entsprechende X.org-Treiber xf86-video-nouveau DDX nachgebessert werden. Außerdem fehlt noch einige 3D-Funktion, die der zukünftige Gallium3D-Treiber mitbringen soll. Beide Treiber sollen im Laufe des kommenden Jahres fertig werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  2. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

Der braune Lurch 14. Dez 2009

Genau genommen funktioniert nur einer von denen, aber welcher, das hängt von der...

Linuxanwender 14. Dez 2009

Ja, mein nForce 3 hat auch Nvidia als Grafiklieferant. Vor kurzem hatte ich noch Kubuntu...

Pingponguin 14. Dez 2009

Das ist völlig egal. Je mehr Auswahl, desto besser. Einer meiner Rechner funktioniert...


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /