Abo
  • Services:

Nächster Linux-Kernel mit Nouveau

Komplett quelloffener Nvdia-Treiber als DRM-Modul in Version 2.6.33

Ab Version 2.6.33 bringt der Linux-Kernel per DRM-Modul die Unterstützung für den quelloffenen Nvidia-GPU-Treiber Nouveau mit. Die Schnittstelle bietet unter anderem Kernel Mode Settings.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem Nouveau-DRM-Modul hält eine quelloffene Schnittstelle für Grafikkarten mit Nvidia-Chipsatz Einzug in den Linux-Kernel. Der Stack bietet neben den Kernel Mode Settings, die ein sanfteres Umschalten in den Xserver ermöglichen, auch eine Schnittstelle für die 3D-Unterstützung. Nouveau wurde im Rahmen eines Freedesktop.org-Projekts entwickelt und liegt bislang nur der Linux-Distribution Fedora ab Version 11 bei. Canonical hatte jüngst verkündet, den Treiber auch in Ubuntu 10.04 LTS zu verwenden.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Linus Torvalds unterstützt den Einzug des Treibers in den Kernel. Bis vor kurzem hatte ein proprietärer Codeschnipsel, der sogenannte ctx_voodoo Microcode, noch verhindert, Nouveau als komplett quelloffen zu deklarieren. Die Red-Hat-Mitarbeiter und Nouveau-Entwickler David Airlie und Ben Skeggs haben den Microcode nun als Firmware ausgelagert. Er wird für aktuelle Chipsätze der 6er Geforce-Reihe benötigt.

Zusätzlich soll das Modul sämtliche älteren Grafikchipsätze aus der Nvidia-Schmiede ansprechen, auch solche, für die der proprietäre Treiber keine Unterstützung mehr bietet. Damit die grafische Oberfläche per X.org und Xserver das DRM-Modul verwenden kann, muss noch der entsprechende X.org-Treiber xf86-video-nouveau DDX nachgebessert werden. Außerdem fehlt noch einige 3D-Funktion, die der zukünftige Gallium3D-Treiber mitbringen soll. Beide Treiber sollen im Laufe des kommenden Jahres fertig werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. 4,99€
  3. 2,99€
  4. 26,95€

Der braune Lurch 14. Dez 2009

Genau genommen funktioniert nur einer von denen, aber welcher, das hängt von der...

Linuxanwender 14. Dez 2009

Ja, mein nForce 3 hat auch Nvidia als Grafiklieferant. Vor kurzem hatte ich noch Kubuntu...

Pingponguin 14. Dez 2009

Das ist völlig egal. Je mehr Auswahl, desto besser. Einer meiner Rechner funktioniert...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad A485 - Test

Wir testen Lenovos Thinkpad A485, ein Business-Notebook mit AMDs Ryzen. Das 14-Zoll-Gerät hat eine exzellente Tastatur und den sehr nützlichen Trackpoint als Mausersatz, auch die Anschlussvielfalt gefällt uns. Leider ist das Display recht dunkel und es gibt auch gegen Aufpreis kein helleres, zudem könnte die CPU schneller und die Akkulaufzeit länger sein.

Lenovo Thinkpad A485 - Test Video aufrufen
Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

    •  /