Abo
  • IT-Karriere:

Handytarif O2 o: Telefonflatrate aktiviert sich bei 40 Euro

Neue O2-Tarife brachten 1 Million Neukunden

In einer Sonderaktion bietet O2 den Flatratetarif O2 o mit einer Kostenobergrenze von 40 Euro an. Normalerweise liegt diese Grenze bei 60 Euro, die O2 als Kosten-Airbag bezeichnet. O2 bietet seit Mai 2009 neue Tarife und konnte seither 1 Million Neukunden gewinnen.

Artikel veröffentlicht am ,

Seit dem 8. Dezember 2009 verkaufen O2-Shops nur in Berlin, Hamburg und Köln den O2-o-Tarif mit 40-Euro-Grenze. Ab sofort steht dieses Angebot auch bundesweit online zur Verfügung. Ansonsten aktiviert sich die Flatratefunktion in dem Tarif erst ab einem Umsatz von 60 Euro im Monat. Bis zur Preismarke von 40 Euro respektive 60 Euro zahlt der Kunde nur die Leistung, die er in Anspruch nimmt. Jenseits von 40 Euro oder 60 Euro im Monat fallen keine weiteren Kosten für Anrufe und SMS zu Rufnummern in Deutschland an.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Bremen, Magdeburg, Rostock
  2. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)

Unterhalb der Flatrateaktivierung kostet jede Telefonminute und SMS jeweils 15 Cent. Dabei wird jede angefangene Gesprächsminute voll berechnet, eine sekundengenaue Abrechnung gibt es nicht. Auch der Abruf der Mailbox kostet 15 Cent pro Minute. Der O2-o-Tarif richtet sich an Vieltelefonierer, die nicht immer den Leistungsumfang einer Flatrate in Anspruch nehmen. Die 40-Euro-Grenze bleibt über die gesamte Laufzeit des Vertrags bestehen, ein Mindestumsatz oder eine Grundgebühr fallen nicht an.

In den O2-Shops in Berlin, Hamburg und Köln gibt es den 40-Euro-O2-o-Tarif bis zum 19. Dezember 2009, während die Onlineaktion bis zum 21. Dezember 2009 läuft. Der Tarif wird für Neukunden sowie für Bestandskunden angeboten.

Seit Mai 2009 konnte O2 nach eigenen Angaben 1 Million Neukunden gewinnen. Diesen Zuwachs führt das Unternehmen auf die neuen Mobilfunktarife zurück, die es seit Mai 2009 gibt. Insgesamt sind derzeit knapp 16 Millionen Menschen Kunden bei O2.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  2. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)
  3. 769,00€
  4. 239,90€ (Bestpreis!)

Barney66 11. Feb 2010

Hallo zusammen, es ist wieder soweit. Hier kann der "o2 o 40 unter Tel.: 0221...

Nun verwirrter... 19. Dez 2009

Also die Hotline war gerade nicht sehr kompetent. Man sagte mir zunächst ich hätte 25...

IhrName9999 16. Dez 2009

bei deinem Anbieter nachfragen.

flasherle 15. Dez 2009

Wieso? komm zu mir und ich zeig die 5 gebiete mit einem radius von ca 5 km die kein o2...

tomerle 15. Dez 2009

Ist Bullshit. Man kann alle Tarife sowohl mit Handy als auch mit Notebook nutzen. 02...


Folgen Sie uns
       


iOS 13 ausprobiert

Apple hat iOS 13 offiziell vorgestellt. Die neue Version des mobilen Betriebssystems bringt unter anderem den Dark Mode sowie zahlreiche Verbesserungen einzelner Apps.

iOS 13 ausprobiert Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
  3. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten

    •  /