Abo
  • IT-Karriere:

AOL könnte ICQ an russischen Investor DST verkaufen

Berichte über Übernahmeverhandlungen

Der russische Investor Digital Sky Technologies, der im Mai dieses Jahres 300 Millionen US-Dollar in Facebook investierte, hat Interesse am Instant Messenger ICQ.

Artikel veröffentlicht am , Meike Dülffer

Von Gesprächen zwischen AOL und der russischen Investmentgruppe Digital Sky Technologies (DST) berichten übereinstimmend das Wall Street Journal und die russische Zeitung Wedomosti - ohne konkrete Quellen zu nennen. Demnach könnte der Wert des Instant Messengers zwischen 200 und 250 Millionen US-Dollar liegen.

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, Ratingen (bei Düsseldorf)
  2. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Fürth (bei Nürnberg), Regensburg

Digital Sky Technologies hält Anteile an der größten russischen Website Mail.ru und Minderheitsanteile an den russischen Social Networks Odnoklassniki.ru und Vkontakte. Im Mai 2009 hatte DST 3,5 Prozent der Aktien an Facebook erworben.

ICQ erfreut sich in Russland großer Beliebtheit. Zwar hat ICQ mit 12,6 Millionen Unique Visitors seinen größten Markt laut Wall Street Journal in Deutschland, doch Russland folgt mit 8,4 Millionen Unique Visitors. Außerdem ist ICQ der Hauptkonkurrent für den russischen Instant Messenger Agent, der Mail.ru und damit DST gehört.

In den USA hingegen ist ICQ wenig verbreitet, nicht zuletzt deshalb, weil AOLs eigener Instant Messenger dort beliebter ist.

ICQ war von der israelischen Firma Mirabilis entwickelt und im Juni 1998 von AOL gekauft worden. Nachdem sich AOL im Dezember 2009 von Time Warner getrennt hat, ist AOL bestrebt, Teile des Unternehmens zu veräußern.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-68%) 9,50€
  2. 26,99€
  3. (-77%) 11,50€
  4. 1,12€

Siga4297442 14. Dez 2009

Gut beschrieben. Das peilen die jabber-taliban/fanbois mit ihrer überschaubaren Peer...

Inquisitor 14. Dez 2009

#ich hab in letzter Zeit häufig ICQ Spam bzw. massig auth requests immer auf kyrillisch...

Anonymer Nutzer 14. Dez 2009

Als ob FB und ICQ meinen richtigen Namen, meine Telefonnummer oder meine Kontoverbindung...

JrCool 14. Dez 2009

Miranda IM 4tw Wenn man keinen Wert auf unnütze Addons, die es ja wie bei anderen gratis...

ArmeSicherheit 14. Dez 2009

DA, dej-nje Daden Sjind Sj-icher. Schrejb weider !


Folgen Sie uns
       


Asus Prime Utopia angesehen

Asus zeigt auf der Computex 2019 eine Ideenstudie für ein neues High-End-Mainboard.

Asus Prime Utopia angesehen Video aufrufen
Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
    In eigener Sache
    Golem.de bietet Seminar zu TLS an

    Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

    1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
    2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
    3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
    Endpoint Security
    IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

    Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
    Von Anna Biselli

    1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
    2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
    3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

      •  /