• IT-Karriere:
  • Services:

Fallout: Bethesda verliert Klage gegen Interplay

Interplay darf zumindest vorerst weiter an Onlinerollenspiel arbeiten

Den Rechtsstreit um Fallout hat Bethesda Softworks zumindest in der ersten Runde verloren: Interplay darf weiterhin an seinem Onlinerollenspiel rund um die Endzeitwelt arbeiten und Fallout-Spiele vermarkten.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein Gericht in Maryland hat die erste Runde des Rechtsstreits um Fallout entschieden - und Bethesda Softworks ist der große Verlierer. Das Unternehmen hatte gegen Interplay geklagt und verlangt, dass dort weder weiter an einem Onlinerollenspiel in der Welt von Fallout gearbeitet wird, noch dass Interplay weiterhin eine Sammlung mit älteren Fallout-Titeln vertreibt.

 

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen

Hintergrund des Rechtsstreits ist, dass Bethesda im Jahr 2007 für 5,75 Millionen US-Dollar die Rechte an Fallout von Interplay gekauft hat. Einige Rechte sind allerdings in dem Deal dann wiederum an Interplay gegangen - darunter eine Lizenz für ein Onlinerollenspiel. Nach dem großen Erfolg von Fallout 3 möchte Bethesda offenbar die vollständige Kontrolle über Marke und Serie bekommen, weswegen der Fall bei Gericht gelandet ist.

Über die Gründe, die zu der jetzt getroffenen Gerichtsentscheidung geführt haben, ist noch nichts bekannt. Es ist wahrscheinlich, dass Bethesda zu weiteren juristischen Mitteln greift.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. (-82%) 11,00€

cos3 14. Dez 2009

Die Haupstory ist etwas kurz - mit Broken Steel praktisch etwas länger, aber ganz nett...

Kat 14. Dez 2009

Wenn irgendwer, ob es nun Bethesda oder EA ist, ein Produkt oder ein Studio kauft, geht...


Folgen Sie uns
       


DLR Istar vorgestellt - Bericht

Die Falcon 2000LX des DLR hat weltweit einzigartige Eigenschaft: sie kann so tun, als wäre sie ein anderes Flugzeug.

DLR Istar vorgestellt - Bericht Video aufrufen
Ryzen Pro 4750G/4650G im Test: Die mit Abstand besten Desktop-APUs
Ryzen Pro 4750G/4650G im Test
Die mit Abstand besten Desktop-APUs

Acht CPU-Kerne und flotte integrierte Grafik: AMDs Renoir verbindet Zen und Vega überzeugend in einem Chip.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Ryzen Threadripper Pro unterstützen 2 TByte RAM
  2. Ryzen 3000XT im Test Schneller dank Xtra Transistoren
  3. Ryzen 4000 (Vermeer) "Zen 3 erscheint wie geplant 2020"

Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
Mars 2020
Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
    Programmiersprache Go
    Schlanke Syntax, schneller Compiler

    Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
    Von Tim Schürmann


        •  /