Abo
  • IT-Karriere:

Fallout: Bethesda verliert Klage gegen Interplay

Interplay darf zumindest vorerst weiter an Onlinerollenspiel arbeiten

Den Rechtsstreit um Fallout hat Bethesda Softworks zumindest in der ersten Runde verloren: Interplay darf weiterhin an seinem Onlinerollenspiel rund um die Endzeitwelt arbeiten und Fallout-Spiele vermarkten.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein Gericht in Maryland hat die erste Runde des Rechtsstreits um Fallout entschieden - und Bethesda Softworks ist der große Verlierer. Das Unternehmen hatte gegen Interplay geklagt und verlangt, dass dort weder weiter an einem Onlinerollenspiel in der Welt von Fallout gearbeitet wird, noch dass Interplay weiterhin eine Sammlung mit älteren Fallout-Titeln vertreibt.

 

Stellenmarkt
  1. Baettr Stade GmbH über Jauss HR-Consulting GmbH & Co.KG, Stade
  2. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München

Hintergrund des Rechtsstreits ist, dass Bethesda im Jahr 2007 für 5,75 Millionen US-Dollar die Rechte an Fallout von Interplay gekauft hat. Einige Rechte sind allerdings in dem Deal dann wiederum an Interplay gegangen - darunter eine Lizenz für ein Onlinerollenspiel. Nach dem großen Erfolg von Fallout 3 möchte Bethesda offenbar die vollständige Kontrolle über Marke und Serie bekommen, weswegen der Fall bei Gericht gelandet ist.

Über die Gründe, die zu der jetzt getroffenen Gerichtsentscheidung geführt haben, ist noch nichts bekannt. Es ist wahrscheinlich, dass Bethesda zu weiteren juristischen Mitteln greift.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 14,99€
  2. 33,95€
  3. (-77%) 11,50€
  4. 3,74€

cos3 14. Dez 2009

Die Haupstory ist etwas kurz - mit Broken Steel praktisch etwas länger, aber ganz nett...

Kat 14. Dez 2009

Wenn irgendwer, ob es nun Bethesda oder EA ist, ein Produkt oder ein Studio kauft, geht...


Folgen Sie uns
       


Timex Data Link ausprobiert

Die Data Link wurde von Timex und Microsoft entwickelt und ist eine der ersten Smartwatches. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums haben wir uns die Uhr genauer angeschaut - und über einen alten PC mit Röhrenmonitor programmiert.

Timex Data Link ausprobiert Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
    Radeon RX 5700 (XT) im Test
    AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

    Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
    2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
    3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

      •  /