Abo
  • Services:

Red Hat veröffentlicht Spice-Quellcode

Kommunikationsprotokoll für virtuelle Desktops freigegeben

Das Simple Protocol for Independent Computing Environments (Spice) ist von Red Hat unter den Lizenzen GPL v2, LGPL und BSD freigegeben worden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Spice-Protokoll ist Teil der Solid-ICE-Desktop-Virtualisierung, die von der Firma Qumranet entwickelt wurde. Red Hat hatte die Firma im September 2008 erworben mitsamt dem KVM Hypervisor. Solid ICE lässt Linux- und Windows-Desktops auf einem Linux-Server laufen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Über das Spice-Protokoll können mit Solid ICE virtualisierte Desktops über das Netzwerk verteilt werden. Laut Red Hat soll das Protokoll schnell genug sein, um auch Anwendungen in Echtzeit zu übertragen, die eine hohe Bandbreite benötigen. Das Protokoll soll schneller sein als die ebenfalls von Solid ICE verwendeten RDP- oder das VNC-Protokolle. Zudem unterstützt es die dynamische Lastenverteilung zwischen Server und Client.

Mit der Freigabe unter den quelloffenen Lizenzen will Red Hat Programmierer gewinnen, die zur Weiterentwicklung des Protokolls beitragen sollen. Zudem verfolgt Red Hat damit auch konsequent die Linie, den Quellcode sämtlicher erworbener Software über kurz oder lang zu veröffentlichen.

Spice erhält seine eigene Projektseite unter www.spice-space.org, über die auch der Quellcode bezogen werden kann. Eine Version von Qemu mit integriertem Spice-Protokoll ist dort ebenfalls erhältlich. Die Webseite bietet außerdem eine mehrseitige PDF-Datei mit einer detaillierten Beschreibung des Protokolls zum Download an.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€ (erscheint am 25.01.)
  2. 4,99€
  3. (-78%) 8,99€
  4. (-68%) 18,99€

PaiRaN 13. Dez 2009

Eure Worte sind toll- aber ich möchte noch einen absurden Text hinten dran setzen, damit...

billy 12. Dez 2009

Oder hab ich nicht verstanden das x2go "schlechter" ist?


Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich

Sonys neuer ANC-Kopfhörer aus der WH-1000 Serie bringt eine nochmals verbesserte Geräuschunterdrückung. Wir haben das neue Modell WH-1000XM3 gegen das Vorgängermodell WH-1000XM2 antreten lassen. In leisen Umgebungen hat der WH-1000XM2 noch ein recht stark vernehmbares Grundrauschen, beim WH-1000XM3 gibt es das nicht mehr.

Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich Video aufrufen
IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

    •  /