Bioshock 2: "Der Spieler als große Unbekannte"

Kreativchef im Videointerview, Version des Action-Rollenspiels angespielt

Die Unterwasserstadt Rapture lädt bald wieder ein: In Bioshock 2 stapft der Spieler als Big Daddy durch Artdeco-Gänge und kämpft mit kleinen gegen große Schwestern. Golem.de unternahm einen Ausflug in eine der Missionen und sprach mit Creative Director und Autor Jordan Thomas über das Spiel.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wir überlegen, wie wir Fragen so stellen, dass der Spieler über sich selbst nachdenkt", sagt Jordan Thomas im Interview mit Golem.de über die Entwicklungsarbeiten an Bioshock 2. Thomas ist bei 2K Marin Creative Director des Actionrollenspiels, außerdem hat er die Handlung geschrieben. Seine Devise dabei: "Die große Unbekannte des Spielers sollte gewissermaßen in der Mitte der Komposition stehen."

Inhalt:
  1. Bioshock 2: "Der Spieler als große Unbekannte"
  2. Bioshock 2: "Der Spieler als große Unbekannte"

Die Handlung versetzt den Spieler als einen der "Big Daddys" - in Teil 1 noch ein Gegnertyp - mit Codenamen Delta mitten in die Unterwasserwelt Rapture. Der Spieler ist eine Spur langsamer unterwegs als gewohnt, er stapft mit lauten Schritten durch die Artdeco-Wunderwelt und kann auch mit den schweren Bohrern kämpfen, die typisch für die Big Daddys sind.

 

Oberhaupt der Stadt Rapture ist nicht mehr Andrew Ryan aus Teil 1, sondern eine Frau namens Sophia Lamb. Anders als Ryan glaubt sie nicht an die Vorteile der Individualität, sondern stellt die Gruppe und die Gemeinschaft über alles. Auch sonst spielen weibliche Wesen eine unheimliche Rolle in der nassen Welt: Da sind die Little Sisters, die gemeinsam mit den Big Daddys durch die Gänge ziehen und nach der Droge "Adam" suchen.

Der Spieler selbst läuft in Bioshock 2 mit einem der glutäugigen Mädchen auf der Schulter durch Rapture. Ein Knopfdruck legt eine dünne Linie direkt in den Level, der zur nächsten Leiche voller Adam führt. Und während die Sister die Droge abpumpt, muss der Spieler sie und sich vor empört heranstürmenden Gegnern beschützen, die mit irren Stimmen das arme Kind bedauern. In einer schon weitgehend fertigen Version gehörten diese Auseinandersetzungen zu den heftigeren Feuergefechten. Wer sich das Leben etwas erleichtern möchte, platziert vorher in der Nähe von Türen und anderen Eingängen Eisfallen oder Selbstschussanlagen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Bioshock 2: "Der Spieler als große Unbekannte" 
  1. 1
  2. 2
  3.  


KingGilgamesh 25. Feb 2010

Daddy, Won't You Please Come Home? by Annette Hanshaw Kannst es ganz leicht auf Youtube...

Schnurx 14. Dez 2009

Yep. Einen von Handlung und Atmosphäre hervorragenden, gut spielbaren, RPG-Shooter, in...

Knurt 14. Dez 2009

Ziemlich am Schluß von Bioshock 1 schlüpft man selbst in einen Big Daddy Anzug, mit dem...

Lurchi 14. Dez 2009

Na wer schon langjährige Erfahrungen im Gamessektor sammeln durfte und die derzeitig...

Big Mamutschka 14. Dez 2009

Doch Doch! Das kommt garantiert Uncut. In den Videos fließt zwar Blut wie Sau, aber mal...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation
Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt

Inzwischen ist offensichtlich, dass der Bundesservice Telekommunikation zum Bundesamt für Verfassungsschutz gehört.
Von Friedhelm Greis

Bundesservice Telekommunikation: Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt
Artikel
  1. Digitalisierung: 500-Euro-Laptops für Lehrer leistungsfähig und gut nutzbar
    Digitalisierung
    500-Euro-Laptops für Lehrer "leistungsfähig und gut nutzbar"

    Das Land NRW hat seine Lehrkräfte mit Dienst-Laptops ausgestattet. Doch diese äußern deutliche Kritik und verwenden wohl weiter private Geräte.

  2. Volkswagen Payments: VW entlässt Mitarbeiter wohl wegen Cybersicherheits-Bedenken
    Volkswagen Payments
    VW entlässt Mitarbeiter wohl wegen Cybersicherheits-Bedenken

    Volkswagen entlässt einem Bericht nach einen Mitarbeiter, nachdem dieser Bedenken hinsichtlich der Cybersicherheit von Volkswagen Payments äußerte.

  3. Frequenzen: Bundesnetzagentur erfüllt Forderungen der Mobilfunkkonzerne
    Frequenzen
    Bundesnetzagentur erfüllt Forderungen der Mobilfunkkonzerne

    Jochen Homann könnte vor seinem Ruhestand noch einmal Vodafone, Deutsche Telekom und Telefónica erfreuen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 Ti 12GB 1.699€ • Intel i9-10900K 444,88€ • Huawei Curved Gaming-Monitor 27" 299€ • Hisense-TVs zu Bestpreisen (u. a. 55" OLED 739€) • RX 6900 1.449€ • MindStar (u.a. Intel i7-10700KF 279€) • 4 Blu-rays für 22€ • LG OLED (2021) 77 Zoll 120Hz 2.799€ [Werbung]
    •  /