Abo
  • Services:

Bioshock 2: "Der Spieler als große Unbekannte"

Kreativchef im Videointerview, Version des Action-Rollenspiels angespielt

Die Unterwasserstadt Rapture lädt bald wieder ein: In Bioshock 2 stapft der Spieler als Big Daddy durch Artdeco-Gänge und kämpft mit kleinen gegen große Schwestern. Golem.de unternahm einen Ausflug in eine der Missionen und sprach mit Creative Director und Autor Jordan Thomas über das Spiel.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wir überlegen, wie wir Fragen so stellen, dass der Spieler über sich selbst nachdenkt", sagt Jordan Thomas im Interview mit Golem.de über die Entwicklungsarbeiten an Bioshock 2. Thomas ist bei 2K Marin Creative Director des Actionrollenspiels, außerdem hat er die Handlung geschrieben. Seine Devise dabei: "Die große Unbekannte des Spielers sollte gewissermaßen in der Mitte der Komposition stehen."

Inhalt:
  1. Bioshock 2: "Der Spieler als große Unbekannte"
  2. Bioshock 2: "Der Spieler als große Unbekannte"

Die Handlung versetzt den Spieler als einen der "Big Daddys" - in Teil 1 noch ein Gegnertyp - mit Codenamen Delta mitten in die Unterwasserwelt Rapture. Der Spieler ist eine Spur langsamer unterwegs als gewohnt, er stapft mit lauten Schritten durch die Artdeco-Wunderwelt und kann auch mit den schweren Bohrern kämpfen, die typisch für die Big Daddys sind.

 

Oberhaupt der Stadt Rapture ist nicht mehr Andrew Ryan aus Teil 1, sondern eine Frau namens Sophia Lamb. Anders als Ryan glaubt sie nicht an die Vorteile der Individualität, sondern stellt die Gruppe und die Gemeinschaft über alles. Auch sonst spielen weibliche Wesen eine unheimliche Rolle in der nassen Welt: Da sind die Little Sisters, die gemeinsam mit den Big Daddys durch die Gänge ziehen und nach der Droge "Adam" suchen.

Der Spieler selbst läuft in Bioshock 2 mit einem der glutäugigen Mädchen auf der Schulter durch Rapture. Ein Knopfdruck legt eine dünne Linie direkt in den Level, der zur nächsten Leiche voller Adam führt. Und während die Sister die Droge abpumpt, muss der Spieler sie und sich vor empört heranstürmenden Gegnern beschützen, die mit irren Stimmen das arme Kind bedauern. In einer schon weitgehend fertigen Version gehörten diese Auseinandersetzungen zu den heftigeren Feuergefechten. Wer sich das Leben etwas erleichtern möchte, platziert vorher in der Nähe von Türen und anderen Eingängen Eisfallen oder Selbstschussanlagen.

Bioshock 2: "Der Spieler als große Unbekannte" 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 216,50€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

KingGilgamesh 25. Feb 2010

Daddy, Won't You Please Come Home? by Annette Hanshaw Kannst es ganz leicht auf Youtube...

Schnurx 14. Dez 2009

Yep. Einen von Handlung und Atmosphäre hervorragenden, gut spielbaren, RPG-Shooter, in...

Knurt 14. Dez 2009

Ziemlich am Schluß von Bioshock 1 schlüpft man selbst in einen Big Daddy Anzug, mit dem...

Lurchi 14. Dez 2009

Na wer schon langjährige Erfahrungen im Gamessektor sammeln durfte und die derzeitig...

Big Mamutschka 14. Dez 2009

Doch Doch! Das kommt garantiert Uncut. In den Videos fließt zwar Blut wie Sau, aber mal...


Folgen Sie uns
       


Raytracing in Metro Exodus im Test

Wir schauen uns Raytracing in Metro Exodus genauer an.

Raytracing in Metro Exodus im Test Video aufrufen
Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Honor Magic 2 im Test: Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben
Honor Magic 2 im Test
Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben

Ein Smartphone, dessen vordere Seite vollständig vom Display ausgefüllt wird: Diesem Ideal kommt Honor mit dem Magic 2 schon ziemlich nahe. Nicht mit Magie, sondern mit Hilfe eines Slider-Mechanismus. Honor verschenkt beim Magic 2 aber viel Potenzial, wie der Test zeigt.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Honor Neues Magic 2 mit Slider und ohne Notch vorgestellt
  2. Huawei Neues Honor 8X kostet 250 Euro
  3. Honor 10 vs. Oneplus 6 Oberklasse ab 400 Euro

    •  /