Abo
  • IT-Karriere:

Bioshock 2: "Der Spieler als große Unbekannte"

Kreativchef im Videointerview, Version des Action-Rollenspiels angespielt

Die Unterwasserstadt Rapture lädt bald wieder ein: In Bioshock 2 stapft der Spieler als Big Daddy durch Artdeco-Gänge und kämpft mit kleinen gegen große Schwestern. Golem.de unternahm einen Ausflug in eine der Missionen und sprach mit Creative Director und Autor Jordan Thomas über das Spiel.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wir überlegen, wie wir Fragen so stellen, dass der Spieler über sich selbst nachdenkt", sagt Jordan Thomas im Interview mit Golem.de über die Entwicklungsarbeiten an Bioshock 2. Thomas ist bei 2K Marin Creative Director des Actionrollenspiels, außerdem hat er die Handlung geschrieben. Seine Devise dabei: "Die große Unbekannte des Spielers sollte gewissermaßen in der Mitte der Komposition stehen."

Inhalt:
  1. Bioshock 2: "Der Spieler als große Unbekannte"
  2. Bioshock 2: "Der Spieler als große Unbekannte"

Die Handlung versetzt den Spieler als einen der "Big Daddys" - in Teil 1 noch ein Gegnertyp - mit Codenamen Delta mitten in die Unterwasserwelt Rapture. Der Spieler ist eine Spur langsamer unterwegs als gewohnt, er stapft mit lauten Schritten durch die Artdeco-Wunderwelt und kann auch mit den schweren Bohrern kämpfen, die typisch für die Big Daddys sind.

 

Oberhaupt der Stadt Rapture ist nicht mehr Andrew Ryan aus Teil 1, sondern eine Frau namens Sophia Lamb. Anders als Ryan glaubt sie nicht an die Vorteile der Individualität, sondern stellt die Gruppe und die Gemeinschaft über alles. Auch sonst spielen weibliche Wesen eine unheimliche Rolle in der nassen Welt: Da sind die Little Sisters, die gemeinsam mit den Big Daddys durch die Gänge ziehen und nach der Droge "Adam" suchen.

Der Spieler selbst läuft in Bioshock 2 mit einem der glutäugigen Mädchen auf der Schulter durch Rapture. Ein Knopfdruck legt eine dünne Linie direkt in den Level, der zur nächsten Leiche voller Adam führt. Und während die Sister die Droge abpumpt, muss der Spieler sie und sich vor empört heranstürmenden Gegnern beschützen, die mit irren Stimmen das arme Kind bedauern. In einer schon weitgehend fertigen Version gehörten diese Auseinandersetzungen zu den heftigeren Feuergefechten. Wer sich das Leben etwas erleichtern möchte, platziert vorher in der Nähe von Türen und anderen Eingängen Eisfallen oder Selbstschussanlagen.

Bioshock 2: "Der Spieler als große Unbekannte" 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 10,99€ (ohne Prime oder unter 29€ + Versand)
  2. (u. a. Samsung U32J590UQU UHD-Monitor + Xbox One S 1 TB Bundle mit The Division 2 oder Minecraft...
  3. (u. a. WD Elements Desktop 4 TB für 82,99€)

KingGilgamesh 25. Feb 2010

Daddy, Won't You Please Come Home? by Annette Hanshaw Kannst es ganz leicht auf Youtube...

Schnurx 14. Dez 2009

Yep. Einen von Handlung und Atmosphäre hervorragenden, gut spielbaren, RPG-Shooter, in...

Knurt 14. Dez 2009

Ziemlich am Schluß von Bioshock 1 schlüpft man selbst in einen Big Daddy Anzug, mit dem...

Lurchi 14. Dez 2009

Na wer schon langjährige Erfahrungen im Gamessektor sammeln durfte und die derzeitig...

Big Mamutschka 14. Dez 2009

Doch Doch! Das kommt garantiert Uncut. In den Videos fließt zwar Blut wie Sau, aber mal...


Folgen Sie uns
       


Kompaktanlage mit Raspi vernetzt

Wie kann eine uralte Kompaktanlage aus den 90er Jahren noch sinnvoll mit modernen Musik- und Videoquellen vernetzt werden?

Kompaktanlage mit Raspi vernetzt Video aufrufen
Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


      •  /