Abo
  • IT-Karriere:

Neue Skype-Version für Windows wieder mit Anrufweiterleitung

Skype Access erlaubt bequemen Zugriff auf kostenpflichtige WLAN-Hotspots

Von Skype 4.2 steht für die Windows-Plattform eine Betaversion zum Download bereit. Damit wird eine Anrufweiterleitung reaktiviert und Skype Access ist integriert. Außerdem gibt es nun ein Browser-Plug-in für Google Chrome und die Software wurde an Windows 7 angepasst.

Artikel veröffentlicht am ,

In Skype 3.x gab es die Möglichkeit, Anrufe auf eine andere Rufnummer weiterzuleiten. Diese Funktion wurde dann entfernt. Nach Nutzerbeschwerden hat Skype sie nun wieder integriert. So ist es möglich, ein Skype-Gespräch kostenlos zu einem anderen Skype-Kontakt umzuleiten. Für das Weiterleiten auf einen Festnetzanschluss oder eine Mobilfunkrufnummer fallen Gebühren an.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Dresden, Dresden
  2. Eurowings Aviation GmbH, Köln

Zudem wurde Skype Access in die Windows-Version integriert. Bislang stand die Funktion nur für die Mac-OS-X-Version zur Verfügung. Damit können sich Skype-Nutzer zum Minutenpreis von 16 Euro-Cent mit kostenpflichtigen WLAN-Hotspots verbinden. Von diesen WLAN-Hotspots soll es weltweit rund 100.000 Stück geben. Skype verspricht, dass die Einwahl in den Hotspot bequem per Mausklick erfolgt, es soll kein zusätzliches Log-in erforderlich sein. Abgerechnet wird über das vorhandene Skype-Guthaben.

Zum Lieferumfang von Skype gehört nicht nur ein Browser-Plug-in für den Internet Explorer und Firefox, sondern auch für Chrome. Zudem wurde der Import von Einträgen in das Skype-Adressbuch optimiert. Die neue Skype-Version unterstützt die neue Windows-7-Taskleiste sowie die Sprunglisten von Windows 7.

Skype 4.2 Beta für die Windows-Plattform steht ab sofort kostenlos als Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

greedo 04. Jul 2010

sorry, hast recht. man muss aber zuvor den kompatibilitätsmodus wieder raus nehmen, sonst...

Lubi Düsseldorf 13. Feb 2010

Halo Ich würde gern auch die Version haben.Kann st du mir einen gültigen link schiken...

ä 11. Dez 2009

dieses neue forensystem zwingt mich immer, statt auf antworten auf neues thema zu...

Dr Obvious 11. Dez 2009

Ne ordentliche API wär auch schon was, dann könnte man sich wenigstens seinen eigenen...


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor

Rund 20 Jahre Erfahrung als Manager und Mitglied der Geschäftsleitung im internationalen Kontext sowie als Berater sind die Basis seiner Trainings. Der Diplom-Ingenieur Stefan Bayer hat als Mitarbeiter der ersten Stunde bei Amazon.de den Servicegedanken in der kompletten Supply Chain in Deutschland entscheidend mitgeprägt und bis zu 4.500 Menschen geführt. Er ist als Trainer und Coach spezialisiert auf die Begleitung von Führungskräften und Management-Teams sowie auf prozessorientierte Trainings.

Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
  3. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten

    •  /