Abo
  • IT-Karriere:

Fennec 1.0 - mobiler Firefox kommt noch dieses Jahr

Release Candidate von Fennec 1.0 für kommende Woche geplant

Noch in diesem Jahr ist die Veröffentlichung von Fennec 1.0 geplant, der mobilen Version von Firefox. In der kommenden Woche erscheint zunächst ein Release Candidate. Vorerst wird es Fennec nur für die Maemo-Plattform geben, erst im ersten Halbjahr 2010 ist eine Version für Windows Mobile geplant. Auch für Android ist Fennec geplant.

Artikel veröffentlicht am ,

Jay Sullivan, Vice President von Mozillas Mobilsparte, hat CNet.com den Zeitplan für den mobilen Firefox-Browser Fennec erläutert. Fennec 1.0 für Maemo soll demnach noch im Dezember 2009 erscheinen, für die kommende Woche ist ein Release Candidate geplant. Zunächst wird es Fennec 1.0 aber nur für die Maemo-Plattform geben, also für die Nokia-Geräte N810 und N900. Zuletzt war im Oktober 2009 eine vierte Beta von Fennec 1.0 erschienen.

 

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH, Schwieberdingen

Erst drei bis vier Monate später wird Fennec 1.0 für Windows Mobile erscheinen, derzeit befindet sich der Browser im Alphastadium. Die Arbeiten daran sollen im März oder April 2010 abgeschlossen sein. Seit Oktober 2009 ist bekannt, dass Fennec auch für Android geplant ist. Wann die Version erscheint, ist unklar. Auf keinen Fall wird Fennec für Symbian und Blackberry-Geräte erscheinen. Ob eine Fennec-Version für Web OS geplant ist, steht nicht fest.

Im kommenden Jahr sind mehrere Neuerungen für Fennec geplant: So wird der Browser Multitouch-Unterstützung erhalten, auf eine im Mobiltelefon enthaltene Kamera zugreifen und auf Bildschirmberührungen mit Vibrationen reagieren. Zudem werden der Synchronisierungsdienst Weave sowie das Erweiterungssystem Jetpack integriert und die Javascript-Engine soll schneller werden. Außerdem ist die Unterstützung von WebGL und Electrolysis geplant. Das Projekt Electrolysis soll Browserkomponenten auf separate Tasks verteilen, was die Stabilität erhöhen und die Geschwindigkeit steigern soll.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 88,00€
  2. 107,00€ (Bestpreis!)
  3. 135,80€
  4. (u. a. Alien 40th Anniversary Steelbook, Ash vs Evil Dead Collector's edition, Predator 1 - 4 Box...

Niklas 30. Dez 2009

Ich weiß - ist 'nen alter Thread - hab ihn gerad per Zufall entdeckt. Fennec Beta 5 ist...

karlofranz 10. Dez 2009

Das ist aber nichts offizielles von Mozilla?

www.firefox.mobi 10. Dez 2009

könnte man den fennec-browser eigentlich auch auf einem e-reader (kindle oder sony PRS...

gouranga 10. Dez 2009

Ja, schwach. Schmeiß dein Modem weg und kauf die mindestens einen PII.

gouranga 10. Dez 2009

nein, denn IE hat sich über das gleiche Modem eingewählt. Netscape brauchte unheimlich...


Folgen Sie uns
       


Vaio SX 14 - Test

Das Vaio SX14 ist wie schon die Vorgänger ein optisch hochwertiges Notebook mit vielen Anschlüssen und einer sehr guten Tastatur. Im Golem.de-Test zeigen sich allerdings Schwächen beim Display, dem Touchpad und der Akkulaufzeit, was das Comeback der Marke etwas abschwächt.

Vaio SX 14 - Test Video aufrufen
Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

    •  /