• IT-Karriere:
  • Services:

Fennec 1.0 - mobiler Firefox kommt noch dieses Jahr

Release Candidate von Fennec 1.0 für kommende Woche geplant

Noch in diesem Jahr ist die Veröffentlichung von Fennec 1.0 geplant, der mobilen Version von Firefox. In der kommenden Woche erscheint zunächst ein Release Candidate. Vorerst wird es Fennec nur für die Maemo-Plattform geben, erst im ersten Halbjahr 2010 ist eine Version für Windows Mobile geplant. Auch für Android ist Fennec geplant.

Artikel veröffentlicht am ,

Jay Sullivan, Vice President von Mozillas Mobilsparte, hat CNet.com den Zeitplan für den mobilen Firefox-Browser Fennec erläutert. Fennec 1.0 für Maemo soll demnach noch im Dezember 2009 erscheinen, für die kommende Woche ist ein Release Candidate geplant. Zunächst wird es Fennec 1.0 aber nur für die Maemo-Plattform geben, also für die Nokia-Geräte N810 und N900. Zuletzt war im Oktober 2009 eine vierte Beta von Fennec 1.0 erschienen.

 

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, München

Erst drei bis vier Monate später wird Fennec 1.0 für Windows Mobile erscheinen, derzeit befindet sich der Browser im Alphastadium. Die Arbeiten daran sollen im März oder April 2010 abgeschlossen sein. Seit Oktober 2009 ist bekannt, dass Fennec auch für Android geplant ist. Wann die Version erscheint, ist unklar. Auf keinen Fall wird Fennec für Symbian und Blackberry-Geräte erscheinen. Ob eine Fennec-Version für Web OS geplant ist, steht nicht fest.

Im kommenden Jahr sind mehrere Neuerungen für Fennec geplant: So wird der Browser Multitouch-Unterstützung erhalten, auf eine im Mobiltelefon enthaltene Kamera zugreifen und auf Bildschirmberührungen mit Vibrationen reagieren. Zudem werden der Synchronisierungsdienst Weave sowie das Erweiterungssystem Jetpack integriert und die Javascript-Engine soll schneller werden. Außerdem ist die Unterstützung von WebGL und Electrolysis geplant. Das Projekt Electrolysis soll Browserkomponenten auf separate Tasks verteilen, was die Stabilität erhöhen und die Geschwindigkeit steigern soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. Nach Gratiszeitraum 12,99€/Monat bzw. 14,99€/Monat ohne Prime - jederzeit kündbar
  2. (aktuell u. a. Corsair Gaming Void Pro Headset für 49,99€, Transcend JetFlash 32 GB USB-Stick...
  3. (u. a. Red Dead Redemption 2 für 47,99€, Sid Meier's Civilization 6 für 16,99€, The Outer...
  4. (u. a. The Crew 2 für 14,99€, Total War Rome 2 - Spartan Edition für 7,99€ und ARK: Survival...

Niklas 30. Dez 2009

Ich weiß - ist 'nen alter Thread - hab ihn gerad per Zufall entdeckt. Fennec Beta 5 ist...

karlofranz 10. Dez 2009

Das ist aber nichts offizielles von Mozilla?

www.firefox.mobi 10. Dez 2009

könnte man den fennec-browser eigentlich auch auf einem e-reader (kindle oder sony PRS...

gouranga 10. Dez 2009

Ja, schwach. Schmeiß dein Modem weg und kauf die mindestens einen PII.

gouranga 10. Dez 2009

nein, denn IE hat sich über das gleiche Modem eingewählt. Netscape brauchte unheimlich...


Folgen Sie uns
       


Minikonsolen im Vergleich - Golem retro

Retro-Faktor, Steuerung, Emulationsqualität: Wir haben sieben Minikonsolen miteinander verglichen.

Minikonsolen im Vergleich - Golem retro Video aufrufen
Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

    •  /