• IT-Karriere:
  • Services:

Hubble schaut in die Geschichte des Universums

Weltraumteleskop entdeckt 13 Milliarden Jahre alte Galaxien

Das Weltraumteleskop Hubble hat Galaxien entdeckt, die nur 600 Millionen Jahre nach dem Urknall entstanden sind. Möglich wurde das durch eine neue Infrarotkamera, die im Mai an dem Weltraumteleskop angebracht wurde.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit einer neuen Kamera hat Hubble tiefer als je zuvor in die Geschichte des Universums geschaut: Das Weltraumteleskop hat Bilder von den ältesten und damit am weitesten entfernten bisher entdeckten Galaxien aufgenommen. Die Galaxien sind 600 Millionen Jahre nach dem Urknall entstanden, der vor etwa 13,7 Milliarden Jahren stattfand. Zum Vergleich: Unser Sonnensystem ist nur rund 4,5 Milliarden Jahre alt.

Neue Kamera sieht infrarot

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim
  2. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart

Aufgenommen wurden die Bilder im August von der Wide Field Camera 3 (WFC3). Die war erst in diesem Jahres von Astronauten an dem inzwischen 19 Jahren alten Weltraumteleskop angebracht. WFC3 fängt Licht im Infrarotbereich ein und kann damit laut Nasa weiter in die Geschichte des Universum blicken als seine Vorgänger.

Die jetzt entdeckten Galaxien erscheinen in dem Infrarotlicht, da sie sich wegen der Ausdehnung des Universums von der Erde wegbewegen: Das Licht einer sich entfernenden Lichtquelle verschiebt sich in das rote Spektrum. Die Wellenlänge des Lichts, das diese Galaxien aussenden, hat sich inzwischen so weit ausgedehnt, dass das Licht für das menschliche Auge nicht mehr wahrnehmbar ist.

 

Das Bild stammt aus einer Himmelsregion im Sternbild Fornax, die Hubble bereits zwischen 2003 und 2004 beobachtete. Das damals entstandene Bild, das Hubble Ultra Deep Field, wurde jedoch noch mit einer älteren Kamera gemacht. Um das aktuelle Bild machen zu können, hat die Nasa nach eigenen Angaben das Weltraumteleskop vier Tage lang ausgerichtet. Die Belichtungszeit betrug mehr als 48 Stunden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 8,99€
  3. 11,99€

bibel.tv-gucker 11. Dez 2009

... gute Christ, dass Gott das Universum vor ca. 6000 Jahren erschaffen hat. Pfff...

Tingelchen 10. Dez 2009

Eher weniger ;) In 200 Jahren fliegen wir dem Licht dann entgegen. Sofern sich die...

Pasta.F 10. Dez 2009

Wer genau hin schaut, kann oben links das Spaghettimonster sehen *SCNR*

john2342 10. Dez 2009

wurde Hubble nicht verschrottet, wie es ja mal zur Diskussion stand. Weiter so. http...

Dieser Name... 09. Dez 2009

Neben dem Dilbert meine morgendliche Arbeitsplatzlektüre. Sehr empfehlenswert, wobei ich...


Folgen Sie uns
       


Surface Duo - Fazit

Das Surface Duo ist Microsofts erstes Smartphone seit Jahren - und ein ungewöhnliches dazu. Allerdings ist das Gerät in Deutschland viel zu teuer.

Surface Duo - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /