Abo
  • IT-Karriere:

Hubble schaut in die Geschichte des Universums

Weltraumteleskop entdeckt 13 Milliarden Jahre alte Galaxien

Das Weltraumteleskop Hubble hat Galaxien entdeckt, die nur 600 Millionen Jahre nach dem Urknall entstanden sind. Möglich wurde das durch eine neue Infrarotkamera, die im Mai an dem Weltraumteleskop angebracht wurde.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit einer neuen Kamera hat Hubble tiefer als je zuvor in die Geschichte des Universums geschaut: Das Weltraumteleskop hat Bilder von den ältesten und damit am weitesten entfernten bisher entdeckten Galaxien aufgenommen. Die Galaxien sind 600 Millionen Jahre nach dem Urknall entstanden, der vor etwa 13,7 Milliarden Jahren stattfand. Zum Vergleich: Unser Sonnensystem ist nur rund 4,5 Milliarden Jahre alt.

Neue Kamera sieht infrarot

Stellenmarkt
  1. Fiducia & GAD IT AG, Münster
  2. Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin

Aufgenommen wurden die Bilder im August von der Wide Field Camera 3 (WFC3). Die war erst in diesem Jahres von Astronauten an dem inzwischen 19 Jahren alten Weltraumteleskop angebracht. WFC3 fängt Licht im Infrarotbereich ein und kann damit laut Nasa weiter in die Geschichte des Universum blicken als seine Vorgänger.

Die jetzt entdeckten Galaxien erscheinen in dem Infrarotlicht, da sie sich wegen der Ausdehnung des Universums von der Erde wegbewegen: Das Licht einer sich entfernenden Lichtquelle verschiebt sich in das rote Spektrum. Die Wellenlänge des Lichts, das diese Galaxien aussenden, hat sich inzwischen so weit ausgedehnt, dass das Licht für das menschliche Auge nicht mehr wahrnehmbar ist.

 

Das Bild stammt aus einer Himmelsregion im Sternbild Fornax, die Hubble bereits zwischen 2003 und 2004 beobachtete. Das damals entstandene Bild, das Hubble Ultra Deep Field, wurde jedoch noch mit einer älteren Kamera gemacht. Um das aktuelle Bild machen zu können, hat die Nasa nach eigenen Angaben das Weltraumteleskop vier Tage lang ausgerichtet. Die Belichtungszeit betrug mehr als 48 Stunden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Grafikkarten, SSDs, Ram-Module reduziert)
  2. (u. a. Asus Geforce RTX 2080 ROG STRIX Gaming für 809,00€)
  3. ab 149,00€
  4. 119,99€ (Release am 5. Dezember)

bibel.tv-gucker 11. Dez 2009

... gute Christ, dass Gott das Universum vor ca. 6000 Jahren erschaffen hat. Pfff...

Tingelchen 10. Dez 2009

Eher weniger ;) In 200 Jahren fliegen wir dem Licht dann entgegen. Sofern sich die...

Pasta.F 10. Dez 2009

Wer genau hin schaut, kann oben links das Spaghettimonster sehen *SCNR*

john2342 10. Dez 2009

wurde Hubble nicht verschrottet, wie es ja mal zur Diskussion stand. Weiter so. http...

Dieser Name... 09. Dez 2009

Neben dem Dilbert meine morgendliche Arbeitsplatzlektüre. Sehr empfehlenswert, wobei ich...


Folgen Sie uns
       


Bose Frames im Test

Die Sonnenbrille Frames von Bose hat integrierte Lautsprecher, die den Träger mit Musik beschallen können. Besonders im Straßenverkehr ist das offene Konzept praktisch.

Bose Frames im Test Video aufrufen
5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. AT&T Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
  2. Netzausbau Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
  3. SK Telecom Deutsche Telekom will selbst 5G-Ausrüstung entwickeln

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

    •  /