Abo
  • Services:

Anno 1404: Hauptgewinner beim Deutschen Entwicklerpreis 2009

Daedalic Entertainment zum "Studio of the Year" gewählt

Gleich in mehreren Kategorien hat das Aufbauspiel Anno 1404 bei der Verleihung des Deutschen Entwicklerpreises in Essen abgeräumt - und sogar bei den Konsolenspielen hat Anno gewonnen. Die beiden anderen Topkandidaten Risen und Venetica gingen dagegen leer aus.

Artikel veröffentlicht am ,

Der große Gewinner bei der 2009er Verleihung des Deutschen Entwicklerpreises in der Lichtburg in Essen ist Anno 1404. Das Aufbauspiel von Related Designs hat in den Kategorien "Bestes deutsches Spiel 2009", "Bestes Gamedesign 2009", "Beste Grafik 2009", "Bestes deutsches Strategiespiel 2009" und "Bester Soundtrack 2009" abgeräumt. Auch der Preis für das "Beste deutsche Konsolenspiel 2009" ging an die Reihe von Ubisoft, nämlich an den für Nintendo Wii und DS erhältlichen Ableger Anno: Erschaffe eine neue Welt, der beim Frankfurter Studio Keen Games entstanden ist. Die beiden ebenfalls in mehreren Kategorien nominierten Rollenspiele Risen und Venetica gingen leer aus.

 

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Henry Schein Services GmbH, Langen

Daedalic Entertainment, im letzten Jahr noch mit Edna bricht aus erfolgreich, wurde zum "Studio of the Year 2009" ernannt. Das Hamburger Studio hat außerdem für das Adventure The Whispered World den Preis für das "Beste deutsche Jugendspiel 2009" und die "Beste Story 2009" gewonnen.

Neben den etablierten Teams waren auch Brancheneinsteiger erfolgreich. In der vierten Auflage des Newcomer-Awards wurden Preisgelder in Höhe von 10.000 Euro an die Gewinner verteilt. Den ersten Platz belegt Ic: Motion, ein Team der Games Academy Berlin, mit dem Spiel Conflict Corporate Mars. Platz zwei ging an Mimimi Productions, ein Team der Mediadesign Hochschule München, für Grounded, und Platz drei an Wolpertinger Games für den Titel Phobos.

Der "Förderpreis des Deutschen Entwicklerpreises 2009" ging an das junge Hamburger Browsergamestudio Splitscreen Studios. Der Preis für das "Beste deutsche Browserspiel 2009" ging ebenfalls in die Hansestadt, nämlich an Ticking Bomb Games für das bei Gameforge veröffentlichte Gilde 1400 - Die Gilde Online.

Die Verleihung des Deutschen Entwicklerpreises 2009 stand unter dem Zeichen der im November 2009 verstorbenen Entwicklerlegende Armin Gessert. Der Geschäftsführer von Spellbound Entertainment hat mit Giana Sisters DS den Preis für das "Beste deutsche Kinderspiel 2009" gewonnen, außerdem wurde er posthum in die "Hall of Fame" aufgenommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Wikifan 12. Dez 2009

Ich mache ja keine Vorwürfe.

Sonic77 11. Dez 2009

Der Preis wurde aber - ebenso wie der Preis für das beste deutsche Strategiespiel...

Johannes Roth 11. Dez 2009

Hallo Thorsten, zu CCM kann ich in dieser Hinsicht nicht viel sagen. Es ist ein super...

Annos Zukunft 11. Dez 2009

Gib mir das Geld für ein paar Programmierer und ich mach es Dir besser! Designer hätte...

Gildianer 10. Dez 2009

Ich spiele zwar nur dieses Browserspiel aktuell, denke aber, dass es den Preis völlig zu...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 XL - Test

Das Pixel 3 XL ist eines von zwei neuen Smartphones von Google. Das Gerät soll dank Algorithmen besonders gute Fotos machen - in unserem Test kann Google dieses Versprechen aber nur bedingt halten.

Google Pixel 3 XL - Test Video aufrufen
Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

    •  /