Firmware 3.15 für Playstation 3 mit "Minis"

Sony Computer Entertainment stellt Transferfunktion für Daten zur Verfügung

Sony kündigt das nächste Firmwareupdate für die Playstation 3 an: Neben einer neuen Funktion für den Datentransfer etwa von einer alten auf eine neue PS3 sind künftig die "Minis" - eigentlich für die PSP gedachte Casualgames - auf der Konsole spielbar.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Veröffentlichung von Firmware 3.15 für die Playstation 3 steht laut Sony Computer Entertainment unmittelbar bevor. Das Update ermöglicht es dem Spieler, mit Hilfe einer neuen Transferfunktion seine gespeicherten Daten von einer PS3 auf eine andere zu übertragen. Das System unterscheidet zwischen Spieledaten - gemeint sind Spiele selbst oder Speicherstände - und persönlichen Inhalten, etwa Fotos und Musik. Erstere lassen sich nur von einem auf das andere Gerät verschieben, Letztere wahlweise auch kopieren. Das Übertragen der Daten geschieht über ein LAN-Kabel.

 

Außerdem enthält Firmware 3.15 einen Emulator, mit dem die für die Playstation Portable erhältlichen "PSP Minis" - Casualgames, etwa Flipper oder einfache Actionspiele - auch auf der Heimkonsole laufen sollen. Wer bereits Minis für seinen Handheld gekauft hat, kann sie nach Freischalten der Funktion am 17. Dezember 2009 über seinen PSN-Account auf die PS3 laden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Feraud 14. Feb 2010

Hallo, die Mediathek ist bereits über den Browser mit der PS3 nutzbar. Der Brower...

Hotohori 10. Dez 2009

Irgendwie bin ich schon richtig gespannt auf den Patch, mal gucken was Sony dieses mal...

Hotohori 10. Dez 2009

Und hoffentlich einer der nie wahr wird, ich will definitiv keine Maus an einer Konsole...

echt krasser... 09. Dez 2009

wie geil, was sich die leute aufregen, wenn sony ihre über torrent gezogenen rips nicht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Franziska Giffey
Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin

Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) hat per Videokonferenz mit einem Deepfake von Vitali Klitschko gesprochen. Der Betrug flog auf.

Franziska Giffey: Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin
Artikel
  1. Mond: US-Sonde findet Einschlagstelle des unbekannten Raketenteils
    Mond
    US-Sonde findet Einschlagstelle des unbekannten Raketenteils

    Die Nasa hat die Stelle auf dem Mond gefunden, wo im März ein noch unidentifiziertes Raketenteil abgestürzt ist. Der Krater ist überraschend groß.

  2. Datenpanne: IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt
    Datenpanne
    IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt

    Die Tasche mit dem USB-Stick wurde über ein in ihr ebenfalls enthaltenes Smartphone geortet und gefunden.

  3. Logistik: Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen
    Logistik
    Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen

    Die Post will Pakettransporte von der Straße aufs Wasser verlagern. Das erste der Schiffe wird mit Solarstrom betrieben. In Zukunft sollen sie autonom fahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI 323CQRDE (WQHD, 165 Hz) 399€ • LG OLED 48C17LB 919€ • Samsung 980 PRO (PS5-komp.) 2 TB 234,45€ • Apple HomePod Mini 84€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700G 239€, Samsung 970 EVO Plus 250 GB 39€ und Corsair Crystal 680X RGB 159€) [Werbung]
    •  /