• IT-Karriere:
  • Services:

Gefährliches Sicherheitsloch in Adobe Illustrator

Patch erst im kommenden Jahr geplant

Im Illustrator CS3 und CS4 hat Adobe ein gefährliches Sicherheitsloch entdeckt, das im schlimmsten Fall zur Ausführung beliebigen Programmcodes missbraucht werden kann. Einen Patch zur Abhilfe will Adobe jedoch erst nächstes Jahr bereitstellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Am 8. Januar 2010 will Adobe einen Patch für Illustrator CS3 und CS4 veröffentlichen, um das Sicherheitsleck zu beseitigen. Der Fehler tritt bei der Verarbeitung von eps-Dateien auf, so dass ein Angreifer sein Opfer nur dazu verleiten muss, eine manipulierte eps-Datei zu öffnen. Dann ließe sich beliebiger Programmcode ausführen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 109€ (auch bei Saturn & Media Markt)
  2. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)

PeterParker 09. Dez 2009

Genau das Problem hab ich schon seit Jahren bemängelt. Und dass war auch der einzigste...

Palermo 08. Dez 2009

Wahrscheinlich jeder, dem Du nach einem Telefonat die Datei zwecks späterer Produktion...

düvstar 08. Dez 2009

was machst du den sonst noch mit illustrator, divstar? filme schneiden? musik produzieren?


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S20 - Hands on

Samsung hat gleich drei neue Modelle der Galaxy-S20-Serie vorgestellt. Golem.de konnte sich die Smartphones im Vorfeld bereits genauer anschauen.

Samsung Galaxy S20 - Hands on Video aufrufen
Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Disney+ im Nachtest: Lücken im Sortiment und technische Probleme
Disney+ im Nachtest
Lücken im Sortiment und technische Probleme

Disney+ läuft auf Amazons Fire-TV-Geräten nur mit Einschränkungen. Beim Sortiment gibt es Lücken und die Auswahl von Disney+ ist deutlich kleiner als bei Netflix und Prime Video.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Coronavirus-Krise Disney+ startet mit reduzierter Streaming-Bitrate
  2. Disney+ im Test Ein Fest für Filmfans
  3. Disney+ The Mandalorian gibt es in Deutschland im Wochenturnus

    •  /