• IT-Karriere:
  • Services:

HTC-Roadmap: Android ist wichtiger als Windows Mobile

Fünf Android-Smartphones und drei Windows-Mobile-Geräte geplant

Im kommenden Jahr konzentriert sich der Smartphonehersteller HTC stärker auf Android, während HTC bislang vor allem als Anbieter von Windows-Mobile-Smartphones auftrat. Nach einer durchgesickerten Roadmap von HTC sollen im ersten Halbjahr 2010 insgesamt acht neue Smartphones vorgestellt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die HTC-Roadmap wurde der Webseite Boy Genius Report zugespielt und soll bereits im Oktober 2009 in Wien gezeigt worden sein. Demnach will HTC im ersten Halbjahr 2010 fünf Smartphones mit Android und drei Smartphones auf Basis von Windows Mobile 6.5 auf den Markt bringen.

Stellenmarkt
  1. XITASO GmbH, Augsburg, Ingolstadt
  2. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden

Zunächst ist im März 2010 das Android-Smartphone Legend geplant. Das Mobiltelefon wird keine Hardwaretastatur besitzen und der Knopfbereich ist wie beim G1 leicht nach vorne geknickt. Im April 2010 folgen dann die Android-Modelle Tide und Bravo. Während das Tide eine Zahlentastatur und ein nicht sonderlich großes Display besitzt, setzt HTC beim Bravo auf ein großes Display und einen schnellen 1-GHz-Prozessor.

Sowohl das Bravo als auch das für Mai 2010 geplante Android-Gerät Buzz kommen ganz ohne Tastatur aus und werden nur über den Touchscreen bedient. Im Juni 2010 wird das Salsa als fünftes Android-Gerät erwartet, das mit einer Minitastatur und einem Gehäusedesign á la Blackberry oder Treo versehen ist. Die Tastatur befindet sich also unterhalb des Displays und muss nicht erst ausgeklappt werden.

Für die Android-Plattform ist demnach im ersten Halbjahr von HTC kein Gerät mit ausklappbarer Tastatur geplant. Die HTC-Roadmap verrät nicht, welche Android-Version in den jeweiligen Geräten zum Einsatz kommen wird.

Auch bei den Geräten mit Windows Mobile 6.5 geht es im April 2010 los und zwar mit dem Photon, das vornehmlich per Display bedient wird. Dem schließt sich das Trophy im Mai 2010 an, das ähnlich wie das Salsa eine Minitastatur unterhalb des Displays besitzt. Vermutlich im Juni 2010 folgt dann das Windows-Mobile-Gerät Tera, das mit einer ausklappbaren Minitatastur daherkommt, die einen ähnlichen Klappmechanismus wie Nokias N97 besitzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Anonym 25. Aug 2010

Ich weis das der Thread veraltet ist, doch leider muss ich dem Threadersteller mal den...

ich und ich 15. Jul 2010

Ich finde auch das Microsoft da hinterher mit Windows Mobile ist. Ich würde vermutten...

Ich und Ich 15. Jul 2010

Ich finde auch das Microsoft da hinterher mit Windows Mobile ist. Ich würde vermutten...

Franzbrandt 09. Feb 2010

Hallo, ich hab ein iPhone und einen Droiden. Beide Geräte nehmen sich nichts. Beide toll...

pinky 09. Dez 2009

naja. so wirklich 100% open source und fair zu den entwicklern bzw. der community ist...


Folgen Sie uns
       


Govecs Elmoto Loop - Test

Das Elmoto Loop von Govecs wiegt nur 59 Kilogramm, hat einen guten Elektromotor und fährt sich ganz anders als ein klassischer E-Roller.

Govecs Elmoto Loop - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /