• IT-Karriere:
  • Services:

Lichtstarke Makroobjektive für Canon

Carl Zeiss kündigt Modelle mit 50 und 100 mm Brennweite an

Carl Zeiss hat zwei neue Makroobjektive für Canon-Kameras vorgestellt. Das Makro-Planar T* 2/50 ist eher für kurze Distanzen und unbelebte Objekte gedacht, während das Makro-Planar T* 2/100 zum Beispiel auch für Insekten mit starkem Fluchtdrang eingesetzt werden kann, weil der Fotograf mit einer größeren Distanz arbeiten kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Makro-Planar T* 2/50 besitzt eine Naheinstellgrenze von 0,24 m, während das T* 2/100 auf 0,44 m kommt. Beide Objektive erreichen eine Anfangslichtstärke von F2,0 und ein Abbildungsverhältnis von 1:2.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Bonn
  2. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), München

Die Makros besitzen keinen Autofokus, die Scharfstellung erfolgt vielmehr manuell. Da bei Makros aber häufig mit der Hand fokussiert wird, um den Schärfepunkt genauer zu bestimmen, ist das weniger problematisch als bei normalen Objektiven. Natürlich können die Optiken auch außerhalb des Makrobereichs eingesetzt werden. Hier empfiehlt sich zum genauen Scharfstellen ein Kameramodell mit hellem und großem Sucher oder hilfsweise die Live-View-Ansicht.

Die Brennweite des Makro-Planar T* 2/50 liegt bei 50 mm. Das Objektiv ist 91 mm lang und sein Durchmesser beträgt 75,4 mm. Das Filtermaß liegt bei 67 mm. Mit einem Gewicht von 570 Gramm ist das Makro relativ schwer.

Das Makro-Planar T* 2/100 mit einer Brennweite von 100 mm misst 76 mm im Durchmesser und ist 115 mm lang. Sein Gewicht liegt bei 680 Gramm. Beide Objektive können sowohl an APS-C-Kameras als auch an Vollformatmodellen eingesetzt werden.

Das Carl Zeiss Makro-Planar T* 2/50 für Canon-Kameras soll rund 1.150 Euro kosten und noch im Dezember 2009 erscheinen. Das Makro-Planar T* 2/100 kommt erst Anfang 2010 auf den Markt und soll 1.650 Euro kosten. Bereits auf dem Markt sind Versionen für Nikon und Pentax.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Amazon-Geräte reduziert, z. B. Kindle, Echo Show, Fire und Fire TV Stick)
  2. (aktuell u. a. 2x SanDisk Ultra microSDXC 64 GB für 17€ statt ca. 22€ im Vergleich und ASUS...
  3. 477€ (Vergleichspreis ca. 525€)
  4. 589€ (Bestpreis!)

Canon User 09. Dez 2009

Das würd ich gar nicht erst ausprobieren, den dortigen Marktplatz kannste Dir sparen...

Canon User 09. Dez 2009

Ausserdem waren die Sucher der KB-Kameras deutlich größer als die Gucklöcher der heute...

wurs 08. Dez 2009

Ich finde Nahlinsen / Achromaten (Canon 500D! ist super für Teles) ganz nett zum üben...

OldFart 08. Dez 2009

(...) ;)


Folgen Sie uns
       


Halo (2001) - Golem retro_

2001 feierte der Master Chief im Klassiker Halo: Kampf um die Zukunft sein Debüt. Wir blicken zurück und merken, wie groß der Einfluss des Spiels wirklich ist.

Halo (2001) - Golem retro_ Video aufrufen
Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz

    •  /