Abo
  • Services:

Erstes Pixel-Qi-Display kommt in ein Multitouchtablet

Einige Displays sollen auch der Bastlercommunity zur Verfügung gestellt werden

Pixel-Qi-Displays mit dem Namen 3qi sind sonnentauglich, energiesparend und günstig herzustellen, davon überzeugen können sich Anwender vermutlich schon im Januar 2010, denn die Firma macht Andeutungen, zur CES erste Produkte ausstellen zu können.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie die Pixel-Qi-Chefin Mary Lou Jepsen in dem Pixel-Qi-Blog ankündigt, sollen die ersten der stromsparenden Displays in einem speziellen Tablet eines noch ungenannten Herstellers verbaut werden. Jepsen war zuvor Technikchefin des One-Laptop-Per-Child-Projekts.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Neuruppin
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Das Pixel-Qi-Display soll in dem Tablet-PC multitouchfähig sein. Ob es sich dabei um einen Convertible-Tablet-PC oder um einen Slate-PC handelt, gibt Jepsen nicht an. Verbaut wird die erste Charge der Displays, deren Produktion Pixel Qi erst vor kurzem angekündigt hat.

Die ersten Displays sollen besonders dünn sein. Offenbar auf Wunsch des Herstellers. Normaldicke Displays, die dann vermutlich günstiger sind, wird es wohl auch geben. Im ersten Quartal will Pixel Qi die Anzahl der produzierten Displays nochmals steigern.

Im selben Quartal will die Firma auch eine geringe Anzahl der Displays an Bastler abgeben, die damit zum Beispiel ihr Netbook umrüsten können und so nicht nur längere Laufzeiten erreichen sollen, sondern auch unter sehr hellem Sonnenlicht noch mit dem Gerät arbeiten können. Es ist dann zwar nicht mehr möglich, Farbinformationen zu erkennen, aber eine kontrastreiche zweifarbige Darstellung von Inhalten ist dennoch möglich.

Pixel Qi wird Anfang Januar 2010 auf der CES in Las Vegas, USA, vertreten sein. Mit wem Produkte vorgestellt werden, will Pixel Qi allerdings noch nicht bekanntgeben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Far Cry 5 gratis erhalten
  2. ab 349€

Siga3294742 08. Dez 2009

Sony wollte für $ 200 (140 Euro) einen Reader (EPUB, pdf weiss ich nicht) bringen. Mal...

oni 08. Dez 2009

Da ist doch auch so ein Display drin. Mit Backlight AFAIK als 800x600 in Farbe und mit...

oni 08. Dez 2009

Läuft auf dem Apple TV. Aber ehrlich: Sowas als "Instant Boot" System, vielleicht noch...


Folgen Sie uns
       


Razer-Nommo-Chroma-Boxen - Test

Haartrockner oder doch Lautsprecher? Wir testen Razers Nommo-Chroma-Boxen und tendieren zu Ersterem.

Razer-Nommo-Chroma-Boxen - Test Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich

    •  /