MobileNavigator 1.4 für iPhone mit Fußgängernavigation

Neue Version mit Anbindung an lokale Google-Suche

Navigon hat die Navigationssoftware MobileNavigator für das iPhone in der Version 1.4.0 veröffentlicht. Die neue Version bringt nun eine spezielle Fußgängernavigation, eine Integration der lokalen Google-Suche und unterstützt Geokoordinaten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Fußgängernavigation innerhalb des MobileNavigator 1.4 nutzt den Kompass des iPhone 3GS, so dass die Kompassfunktion für andere iPhone-Modelle nicht zur Verfügung steht. Als weitere Neuerung bindet die Navigationssoftware Daten der lokalen Google-Suche ein. Dabei kann sich der Nutzer direkt zum Suchergebnis navigieren lassen.

Beim Überqueren von Ländergrenzen informiert die Software über die jeweils geltenden Verkehrsregeln wie Geschwindigkeitsbegrenzungen auf den einzelnen Straßentypen.

Zudem versteht sich MobileNavigator nun mit Geokoordinaten. Neben der Eingabe von Längen- und Breitengrad können diese Daten auch ermittelt und per E-Mail versendet werden. Zudem soll sich die Software besser mit der iTunes-Software auf dem iPhone vertragen. Hört der Nutzer Musik, wird diese bei Sprachansagen heruntergeregelt, während die Wiedergabe von Hörbüchern bei Ansagen pausiert wird.

MobileNavigator 1.4 steht über den App Store kostenlos als Download bereit, wenn bereits eine Lizenz erworben wurde. Dabei wird aber alles Kartenmaterial nochmals geladen, so dass je nach Ausführung bis zu 1,8 GByte an Daten geladen werden müssen. Alle anderen können die aktuelle Version zum regulären Preis erwerben.

Mit Kartenmaterial für Deutschland, Österreich und die Schweiz kostet die Software regulär 70 Euro. Mit Europakarten fallen 100 Euro für das Produkt an. Bis zum 11. Januar 2009 gibt es die kleinere Variante noch für 55 Euro und die Europaversion für 75 Euro. Für die Nutzung der Software wird mindestens iPhoneOS 3.0 benötigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Navigon iPhone 08. Dez 2009

wird im Ausland allerdings schnell sehr teuer ;)

ME_Fire 08. Dez 2009

Zu Weihnachten gibts Navis für meine ganze Verwandtschaft. Meine Schwiegereltern kriegen...

Ullrich 08. Dez 2009

Gähn, und das liegt nicht daran, dass es jetzt so spät ist. Dann zahl ich lieber für ein...

Ullrich F. 08. Dez 2009

Ich hab mir vor kurzem das 2410 von Navigon gekauft, eben genau wegen der Fu...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Truppenversuch
Microsofts Kampfbrille macht Soldaten schlechter

Beim Truppenversuch der modifizierten Hololens 2 für die US-Armee hat sich herausgestellt, dass die Soldaten an Kampfkraft einbüßen und die Brillen ablehnen.

Truppenversuch: Microsofts Kampfbrille macht Soldaten schlechter
Artikel
  1. Morgan Stanley: Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter
    Morgan Stanley
    Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter

    Wegen der Nutzung von Whatsapp hatten Finanzregulatoren 2022 mehrere Banken mit hohen Strafen belegt.

  2. Nutzertest: Deutsche Glasfaser erreicht 1 GBit/s nicht ganz
    Nutzertest
    Deutsche Glasfaser erreicht 1 GBit/s nicht ganz

    Ein Kunde hat seine Hardware aufgerüstet, dennoch bekommt er statt 1 GBit/s nur 950 MBit/s im Download. Deutsche Glasfaser forscht nach.

  3. Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz: Fünf All-in-One-Messenger im Vergleichstest
    Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz
    Fünf All-in-One-Messenger im Vergleichstest

    Ständiges Wechseln zwischen Messenger-Apps ist lästig. All-in-One-Messenger versprechen, dieses Problem zu lösen. Wir haben fünf von ihnen getestet und große Unterschiede bei Bedienbarkeit und Datenschutz festgestellt.
    Ein Test von Leo Dessani

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • XFX RX 7900 XTX 1.199€ • WSV bei MM • Razer Viper V2 Pro 119,99€ • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€, MSI RTX 4090 1.889€ • Epos Sennheiser Game One -55% • RAM/Graka-Preisrutsch • Razer Gaming-Stuhl -41% • 3D-Drucker 249€ • Kingston SSD 1TB 49€ • Asus RTX 4080 1.399€[Werbung]
    •  /