Hammerhead - Embedded-Linux-System mit Touchscreen und PoE

Verschiedene Entwicklerpakete lieferbar

Mit "Hammerhead" stellte die schweizerische Miromico AG eine neue Embedded-Linux-Plattform vor. Die zugehörigen Entwicklerpakete enthalten ein Hammerhead-Mainboard, das auch über Power-over-Ethernet (PoE) mit Energie versorgt werden kann und mit einem Touchscreen geliefert wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Hammerhead-Plattform sollen sich etwa Point-of-Sale-Terminals, Netzwerkkameras und Systeme zur Video- oder Prozessüberwachung entwickeln lassen. Miromico verspricht, die Hammerhead-Plattform fortlaufend um neue Komponenten zu erweitern.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator - Linux (m/w/d)
    etailer Solutions GmbH, Olpe
  2. IT-Professional/IT-Administr- ator (m/w/d)
    PETER BREHM GmbH, Weisendorf / Metropolregion Nürnberg
Detailsuche

Auf dem 100 x 78 qmm großen Hammerhead-Basisboard verrichtet Atmels 32-Bit-Mikrocontroller AVR32 zusammen mit Alteras FPGA EP3C40 Cyclone III seinen Dienst. Dem AVR32 stehen 64 MByte SDRAM und 8 MByte NAND-Flash zur Verfügung, dem FPGA bis zu 2x 1 GBit DDR-2-SDRAM. Über einen MicroSD-Card-Slot können bis zu 32 GByte Flashspeicher nachgerüstet werden.

Das Basisboard kann über das mitgelieferte 12-Volt-Steckernetzteil oder Ethernetkabel (Power over Ethernet, PoE) mit Strom versorgt werden. Neben einer 10/100-MBit-Ethernet-Schnittstelle verfügt Hammerhead über USB, eine serielle Schnittstelle mit RS-232-Transceiver und Videodecoder für Composite und S-Video (Y/C).

Die Bildausgabe und Steuerung kann über einen 3,5-Zoll-Touchscreen mit 320 x 240 Bildpunkten bei 24 Bit Farbtiefe erfolgen. Alternativ gibt es auch ein QVGA-Farb-OLED-Display, das einem der beiden Entwicklerkits beiliegt.

Erweiterungsboards und Linux

Dazu kommen die zwei Erweiterungsboards Corona und Bigeye. Über sie kommen Soundausgabe, TFT-LCD- und Touchscreen-Controller, Cinch-Videoeingang, Echtzeituhr und weitere Schnittstellen hinzu, etwa zum Prototyping. Über den FPGA lassen sich zusätzliche Schnittstellen implementieren, beispielsweise Firewire.

Der Bootloader U Boot sowie ein komplettes Linux-System sind im Flashspeicher des Hammerhead-Basisboards vorinstalliert. Alle Komponenten der Hammerhead-Plattform werden durch quelloffene Linux-Treiber unterstützt.

Eine DVD-ROM mit angepassten Versionen der Entwicklungssysteme Buildroot und Openembedded liegt bei. Ein Tutorial soll anhand von verschiedenen QT­Embedded-basierten Beispielprogrammen die Nutzung von Grafikdisplay, Touchscreen, Tastatur, Maus, MicroSD-Karte und USB-Host demonstrieren.

Das Hammerhead Entwickler Kit HEK1 kostet inklusive Basisboard, Corona-Board, Touchscreen und Netzteil 1.452,60 Schweizer Franken. Das Video Entwickler Kit besteht aus Basisboard, Bigeye-Board und OLED und kostet 931,82 Schweizer Franken. Das Hammerhead-Basisboard kostet einzeln 826,37 Schweizer Franken.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Artikel
  1. OpenBSD, TSMC, Deathloop: Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt
    OpenBSD, TSMC, Deathloop
    Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt

    Sonst noch was? Was am 15. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

  3. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bis 21% auf Logitech, bis 33% auf Digitus - Cyber Week • Crucial 16GB Kit 3600 69,99€ • Razer Huntsman Mini 79,99€ • Gaming-Möbel günstiger (u. a. DX Racer 1 Chair 201,20€) • Alternate-Deals (u. a. Razer Gaming-Maus 19,99€) • Gamesplanet Anniversary Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /