• IT-Karriere:
  • Services:

Klage: Apples iPhone verstößt gegen Patente

Digitalkamera im iPhone verstößt angeblich gegen vier Patente

Apple wurde von der US-amerikanischen Kanzlei St. Clair Intellectual Property Consultants verklagt. Die Kamera in Apples iPhone soll gegen insgesamt vier Patente der Kanzlei verstoßen haben. Die Kanzlei verlangt von Apple Schadensersatz in nicht genannter Höhe.

Artikel veröffentlicht am ,

Insgesamt soll die Kamera im iPhone gegen die vier Patente 5,138,459, 6,094,219, 6,233,010 und 6,323,899 verstoßen haben. Alle vier Patente beschreiben die Nutzung einer Digitalkamera im Zusammenspiel mit einem Computer oder Mobiltelefon. Die Kanzlei selbst stellt keine Produkte her, in denen diese Patente verwendet werden.

In den vergangenen Jahren hat die Kanzlei vor Gericht Millionensummen durch vergleichbare Klagen errungen. Unter anderem wurden Sony und Canon verklagt. Aber auch gegen Casio, Fuji, HP, Kodak, Kyocera, LG, Minolta, Motorola, Nikon, Nokia, Olympus, Palm, Panasonic, Research In Motion und Samsung liefen Klagen und diese Firmen entrichten mittlerweile Lizenzgebühren an die Kanzlei für die Nutzung der Patente.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 154,99€ (Vergleichspreis 185€)
  2. (u. a. Horizon: Zero Dawn - Complete Edition (PC) für 38,99€, Wreckfest für 12,99€, Sekiro...
  3. (u. a. Sandisk Extreme PRO NVMe 3D SSD 1TB M.2 PCIe 3.0 für 145,90€ (mit Rabattcode...
  4. (u. a. Edifier R1280DB PC-Lautsprecher für 99,90€, Acer X1626H DLP-Beamer für 449, Grundig VCH...

Jakelandiar 08. Dez 2009

Das würde ich wohl eher dir raten mal da vorbeizuschauen. Und der Ersteller hat recht...

Tantalus 08. Dez 2009

Pssst, nicht so laut, sonst fangen die Killerspiel-Debatten wieder an (dieser Shakespeare...

patapata 08. Dez 2009

Ich habe mir soeben das Patent gesichert, in dem beschrieben wird, dass man sich Patente...

Contemno 08. Dez 2009

Muahaa... Wenns mal harte Strafen wären. Soweit ich das sehe, geht es um nichts anderes...

Contemno 08. Dez 2009

Dieser Fall zeigt mal wieder ganz klar und deutlich, dass das Patentrecht vieler Länder...


Folgen Sie uns
       


Ghost of Tsushima - Fazit

Mit Ghost of Tsushima macht Sony der Playstation 4 ein besonderes Abschiedsgeschenk. Statt auf massenkompatible Bombastgrafik setzt es auf eine stellenweise fast schon surreal-traumhafte Aufmachung, bei der wir an Indiegames denken. Dazu kommen viele Elemente eines Assassin's Creed in Japan - und wir finden sogar eine Prise Gothic.

Ghost of Tsushima - Fazit Video aufrufen
Galaxy Note 20 im Hands-on: Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter
Galaxy Note 20 im Hands-on
Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter

Samsungs Galaxy Note 20 kommt in zwei Versionen auf den Markt, die beide fast gleich groß, aber unterschiedlich ausgestattet sind.
Ein Hands-on von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Watch 3 kostet ab 418 Euro
  2. Galaxy Tab S7 Samsung bringt Top-Tablets ab 681 Euro
  3. Galaxy Buds Live Samsung stellt bohnenförmige drahtlose Kopfhörer vor

Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
Pixel 4a im Test
Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
  2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
  3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
Threat-Actor-Expertin
Militärisch, stoisch, kontrolliert

Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
  2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
  3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware

    •  /