• IT-Karriere:
  • Services:

Thunderbird - mehr Tempo bei der Entwicklung

Mehrere Ausgaben des E-Mail-Clients für 2010 geplant

Mozilla will das Entwicklungstempo seines E-Mail-Clients Thunderbird im nächsten Jahr beschleunigen und plant für 2010 mehrere neue Versionen. Aktuell steht die Veröffentlichung von Thunderbird 3 bevor, dessen Vorgänger im April 2007 erschien.

Artikel veröffentlicht am ,

David Ascher, Chef von Mozilla Messaging, hofft auf mehrere neue Ausgaben von Thunderbird im kommenden Jahr, sagte er der britischen IT-Website The Register. Derzeit denke er über Thunderbird 3.1 nach, so Ascher. Details aber verriet er nicht.

 

Stellenmarkt
  1. InnoGames GmbH, Hamburg
  2. AKKA, Braunschweig

Dabei wird sich Mozilla Messaging vermutlich am Entwicklungsmodell von Firefox orientieren: Hier werden neue, experimentelle Funktionen als Erweiterungen realisiert und ausprobiert, bevor sie in die eigentliche Applikation Einzug halten. So soll es möglich werden, die Entwicklungsgeschwindigkeit mit vielen kleinen Schritten zu erhöhen. Dazu beitragen soll auch eine mittlerweile größere Zahl an Entwicklern. Insgesamt seien rund 60 Personen für Mozilla Messaging tätig, etwa 45 davon beschäftigen sich mit Thunderbird. Vor wenigen Jahren gab es nur zwei Thunderbird-Entwickler.

Auf diesem Weg könnten auch Ideen aus dem Projekt Raindrop in Thunderbird einfließen. Mit dem Projekt will Mozilla Messaging ausprobieren, wie die Kommunikation mit Hilfe bestehender Webtechnologien verbessert oder neu gestaltet werden kann. So sei Raindrop nicht nur ein weiterer E-Mail-Client, sondern der Versuch, einen Kommunikationsclient so zu entwickeln, als gebe es so etwas noch nicht. Raindrop soll E-Mail wieder persönlich machen, also die wirklich wichtigen Nachrichten von Freunden und Familie in den Vordergrund stellen, die angesichts der zahlreichen unpersönlichen E-Mails untergehen, die von Unternehmen kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

ei0r 08. Dez 2009

Chrome benutze ich nicht, nur hin und wieder Iron. Da ist mir dieses Developer Menu nicht...

Schnuffel 07. Dez 2009

Ich schätze, dass keine deiner Optionen zutrifft. Er hat nur seine persönliche Meinung...

Schnuffel 07. Dez 2009

Das fand ich auch Klasse. in Kombination mit + sorgt sogar dafür, dass man...

fatsaiu2b 07. Dez 2009

die langsame entwicklung und unsinnige features haben letztendlich dazu geführt, dass ich...


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020)

Das Zephyrus G14 von Asus ist ein Gaming-Notebook, das nicht nur gute Hardware bietet, sondern ein zusätzliches LED-Display auf der Vorderseite. Darauf können Nutzer eigene Schriftzüge, Logos oder Animationen anzeigen lassen.

Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Dispatch Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
  2. Videostreaming Netflix integriert Top-10-Listen für Filme und TV-Serien
  3. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

    •  /