CFast-Karte erreicht Geschwindigkeit von 200 MByte/s

Kapazitäten von 8 bis 32 GByte angekündigt

Super Talent hat fünf CFast-Speicherkarten vorgestellt, die in Kapazitäten von 8 bis 32 GByte erhältlich sind. Die Speicherkarten sind mit einem SATA-Interface ausgerüstet und erreichen eine Geschwindigkeit von bis zu 200 MByte pro Sekunde. Damit übertrumpfen sie herkömmliche Compactflash-Karten mit PATA-Interface deutlich, sind aber nicht mit ihnen kompatibel.

Artikel veröffentlicht am ,

Zwei der fünf Super-Talent-Modelle sollen mit 8 und 16 GByte Kapazität sowie SLC-Flashspeicher (Single Level Cell) ausgerüstet werden. Außerdem werden drei Karten mit MLC-Flash-Modulen (Multi Level Cell) ausgestattet. Sie werden mit 8, 16 und 32 GByte angeboten.

Stellenmarkt
  1. Referent*in (m/w/d) Systemadministration
    Sparkassenverband Rheinland-Pfalz, Mainz
  2. Administrator ServiceNow (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, München
Detailsuche

Die Cfast-Karten erreichen eine Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 200 MByte pro Sekunde beim Lesen. Schreibgeschwindigkeiten gab das Unternehmen bislang nicht an. Die neue CFast-Spezifikation für Compactflash-Karten bricht das Geschwindigkeitslimit der PATA-Karten und reicht theoretisch bis 375 MByte pro Sekunde.

Die CFast-Karten sitzen im gleichen Gehäuse wie herkömmliche CF-Karten, sind aber nicht mit ihnen kompatibel. Deshalb sind neue Kameras und Lesegeräte erforderlich. Die Type-I-Karten sind 36,4 x 42,8 x 3,3 mm groß, die Type-II-Karten sind mit 5 mm etwas dicker. Preise gab das Unternehmen bislang nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


jolep 11. Feb 2010

"Die neue CFast-Spezifikation für Compactflash-Karten bricht das Geschwindigkeitslimit...

cfast 07. Dez 2009

Ja. Billig Adapter reichen meist, aber eigentlich will man CF nicht an SATA betreiben...

cfast 07. Dez 2009

@Adapter: Meistens werden die ATA-Ports in dem Bereich sowieso direkt als CF...

CF_at_it _sbest 07. Dez 2009

Da sieht man auf den ersten Blick den lighting speed. Haha... eher ein bisschen Retro, gelle?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prozessoren
Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus

Tausende ältere CPUs und andere Hardware lagern bei Intel in einem Lagerhaus in Costa Rica. Damit lassen sich Probleme exakt nachstellen.

Prozessoren: Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus
Artikel
  1. Zu wenig Triebwerke: Musk warnt vor SpaceX-Pleite
    Zu wenig Triebwerke
    Musk warnt vor SpaceX-Pleite

    Elon Musk sieht sich der nächsten "Produktionshölle" ausgesetzt. Dieses Mal stockt die Fertigung im Raumfahrtunternehmen SpaceX.

  2. 470 - 694 MHz: Streit um DVB-T2 und Veranstalterfrequenzen spitzt sich zu
    470 - 694 MHz
    Streit um DVB-T2 und Veranstalterfrequenzen spitzt sich zu

    Nach dem Vorstoß von Baden-Württemberg, einen Teil des Frequenzbereichs an das Militär zu vergeben, gibt es nun Kritiken daran aus anderen Bundesländern.

  3. Fleet: Jetbrains bringt neuen leichtgewichtigen Editor
    Fleet
    Jetbrains bringt neuen leichtgewichtigen Editor

    Die IDE-Spezialisten von Jetbrains reagieren auf den Druck durch Visual Studio Code. Zudem gibt es nun Remote-Entwicklung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: Bis zu 75% auf Switch-Spiele • AOC 31,5" WQHD 165Hz 289,90€ • Gaming-Sale bei MediaMarkt • G.Skill 64GB Kit DDR4-3800 319€ • Bis zu 300€ Direktabzug: u. a. TVs, Laptops • WD MyBook HDD 18TB 329€ • Switch OLED 359,99€ • Xbox Series S 275,99€ [Werbung]
    •  /