Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft und EU vor Einigung

Browserauswahl wird nach Wünschen von Microsofts Konkurrenten verändert

Im Kartellstreit zwischen Microsoft und der Europäischen Kommission könnte am 15. Dezember 2009 eine Einigung verkündet werden. Nach einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg hat Microsoft weitere Zugeständnisse gemacht.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wir haben unsere Diskussionen mit Microsoft abgeschlossen", zitiert Bloomberg Philip Lowe, den Generaldirektor in der Abteilung Wettbewerb der Europäischen Kommission. Die von Microsofts Wettbewerbern vorgebrachte Kritik an der geplanten Browserauswahl sei dabei berücksichtigt worden.

Dem Bericht zufolge sieht die erzielte Einigung vor, dass die Reihenfolge, in der die Browser im Auswahlbildschirm von Windows 7 dargestellt werden, zufällig erfolgt. Jeder der fünf Browser - Internet Explorer, Firefox, Opera, Safari und Chrome - steht somit manchmal an erster Stelle in der Liste.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 8,99€ und Train Simulator 2019 für 12...
  2. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  3. 92,60€
  4. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)

genervt 06. Dez 2009

Sorry, aber bekommst du eigentlich auch irgendwelche Nachrichten außerhalb von M$ und EU...

gj 05. Dez 2009

ja

Zocker35 05. Dez 2009

*lol* You made my day :)

Zocker35 05. Dez 2009

Ok, sprechen wir uns wieder wenns soweit ist. Immer realistisch bleiben und nix...

Zocker35 05. Dez 2009

Mercedes ist mitschuld am Tode tausender Unschuldiger, weil sie keinen...


Folgen Sie uns
       


Doom Eternal angespielt

Slayer im Kampf gegen die Höllendämonen: Doom Eternal soll noch in diesem Jahr erscheinen.

Doom Eternal angespielt Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
      5G-Auktion
      Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

      Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
      Eine Analyse von Achim Sawall

      1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
      2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
      3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

        •  /