Youtube federleicht

Schlankes Websitedesign soll Ressourcen sparen

Das Videoportal Youtube testet unter dem Namen "Feather" (Feder) ein neues, sehr schlankes Design seiner Videoseiten. Mit der Reduktion aufs Wesentliche will Youtube die Ressourcen seiner Nutzer schonen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das neue Feather-Design läuft im Rahmen von "TestTube" und kann ab sofort von Nutzern ausprobiert werden. Es reduziert die Elemente auf den Seiten von Youtube, auf denen die eigentlichen Videos abgespielt werden.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) - Anwendungsbetreuung mit Schwerpunkt Veranstaltungs- und Wissensmanagement
    Universität Passau, Passau
  2. Mitarbeiter (m/w/d) First Level Support/IT-Service Desk
    WDR mediagroup digital GmbH, Köln
Detailsuche

So will Youtube dafür sorgen, dass die Seiten schneller laden, auch bei geringer Bandbreite. Zudem soll die Prozessorbelastung reduziert werden, was sich vor allem beim Abspielen von HD-Videos in 1080p positiv auswirken soll, wie sie Youtube mittlerweile anbietet. So mancher Rechner kommt dabei an seine Grenzen.

Ob das Feather-Design den Test übersteht, entscheidet letztendlich das Verhalten der Nutzer: Geht die Zahl der Abrufe nach oben, könnte das Design in den Regelbetrieb gehen. Wer beim Test mitmachen will, kann das Feather-Design unter youtube.com/feather_beta aktivieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


gibt's doch... 07. Dez 2009

versucht's mal mit http://www.youtube.com/html5

deimudda 07. Dez 2009

Von wegen schonmal ein Videoportal basierend auf Silverlight basierend benutzt? ICH...

Gölem 06. Dez 2009

...in der Light-Version :( Der Rest sieht ganz ordentlich aus. Wobei ich mir nicht ganz...

GodsBoss 05. Dez 2009

Einfach? Sie ist schlicht unmöglich. Es gibt kein „HTML-5-taugliches" Format, da HTML 5...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Netztest
Telekom hat laut Connect das fast perfekte Mobilfunknetz

Bei der Reichweite der Breitbandversorgung überholt Telefónica den Konkurrenten Vodafone. Die Telekom erhält 952 von maximal 1.000 Punkten.

Netztest: Telekom hat laut Connect das fast perfekte Mobilfunknetz
Artikel
  1. 400.000 Ladepunkte: Audi startet Ladesäulen-Tarif mit bis zu 0,81 Euro pro kWh
    400.000 Ladepunkte
    Audi startet Ladesäulen-Tarif mit bis zu 0,81 Euro pro kWh

    Am 1. Januar 2023 will Audi seinen Ladedienst Audi Charging starten. Bis zu 0,81 Euro pro kWh werden verlangt.

  2. Netzwerkprotokoll: Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen
    Netzwerkprotokoll
    Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen

    Sogar für IT-Profis scheint das Netzwerkprotokoll IPv6 oft ein Buch mit sieben Siegeln - und stößt bei ihnen nicht auf bedingungslose Liebe. Wir überprüfen die Vorbehalte in der Praxis und geben Tipps.
    Von Jochen Demmer

  3. Wo Long Fallen Dynasty Vorschau: Souls-like mit Schwertkampf in China
    Wo Long Fallen Dynasty Vorschau
    Souls-like mit Schwertkampf in China

    Das nächste Souls-like heißt Wo Long: Fallen Dynasty und stammt von Team Ninja. Golem.de hat beim Anspielen mehr Gegner erledigt als erwartet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Monday bei Media Markt & Saturn • Nur noch heute: Black Friday Woche bei Amazon & NBB • MindStar: Intel Core i7 12700K 359€ • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • Xbox Series S 222€ • Gamesplanet Winter Sale - neue Angebote • WD_BLACK SN850 1TB 129€ [Werbung]
    •  /