Touchscreens für Spiegelreflexkameras von Canon

Patentantrag eingereicht

Canon hat ein Patent für berührungsempfindliche Displays eingereicht, die auf digitalen Spiegelreflexkameras (DSLR) die Bedienung erleichtern sollen. Dabei soll verhindert werden, dass der Benutzer beim Fotografieren den Mechanismus aus Versehen mit seinem Gesicht auslöst.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein Touchscreen allein wäre kaum patentfähig - schließlich gibt es die Technik seit Jahren in Kompaktkameras. Ihnen fehlt der optische Sucher und der Benutzer kommt dadurch kaum mit dem Gesicht dem Display zu nahe. Bei Spiegelreflexkameras ist das anders. Canon beschreibt im

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Köln, Stuttgart
  2. IT-Strategiemanager*in (m/w/d)
    Stadtwerke München GmbH, München
Detailsuche

deshalb eine Technik, mit der die unbeabsichtigte Berührung nicht berücksichtigt wird.

Der Fotograf stellt zum Beispiel ein, ob er mit dem linken oder rechten Auge durch den Sucher schaut. Die Kamera erkennt durch den Sensor das Auge und deaktiviert den Touchscreen an der Seite, an der das Gesicht aufliegen könnte. Möglicherweise kann die Kamera auch erkennen, ob es sich um das linke oder rechte Auge handelt - im Patentantrag beschreibt Canon sowohl die manuelle Festlegung als auch die automatische Erkennung.

Das Bedienkonzept sieht vor, dass der Nutzer durch eine vertikale Fingerbewegung die Blende verstellt und durch eine horizontale die Belichtungszeit. Außerdem könnte per Fingerzeig der Bildbereich markiert werden, der scharfgestellt werden soll. Wie bei anderen Touchscreen-Kameras auch würden ISO-Werte und Belichtungsmessmethoden, Belichtungskorrekturen und andere Funktionen der Spiegelreflexkamera ebenfalls über den Bildschirm eingerichtet.

Golem Akademie
  1. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    04.-07.07.2022, virtuell
  2. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    19./20.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Ein Patentantrag ist keine Gewähr dafür, dass Canon eine DSLR mit Touchscreen auf den Markt bringt. Der Kamerahersteller hatte zum Beispiel 2008 einen Patentantrag auf Brennstoffzellen in Digitalkameras eingereicht. Daraus wurde bekanntlich bis heute nichts.

Ein Touchscreen wäre jedoch weniger futuristisch und könnte gerade für Umsteiger von Kompaktkameras einladend sein, in das DSLR-Lager zu wechseln. Die althergebrachte Kamerasteuerung mit Knöpfen, Joysticks und Rädchen hat jedoch einen großen Vorteil. Sie erfolgt bei geübten Fotografen fast blind und kann auch beim Blick durch den Sucher verwendet werden. Der Canon-Touchscreen wäre gerade dann abgestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


esgibt 04. Dez 2009

es gibt tft aufsätze jetz für dslr die keinen oder keinen schwenkbaren haben

Eee 04. Dez 2009

Made my day :D

Klasse das 04. Dez 2009

triggert man, indem man vorne auf das Objektiv tatscht. Wie wäre es, wenn Canon mal zur...

AlecTron 04. Dez 2009

Hmm - Also ich mach auf dem Display mal gerade gar nix mehr wenn ich "durch die Kamera...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kitty Lixo
Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten

Laut einer Sexdarstellerin muss man nur die richtigen Leute bei Facebook sehr intim kennen, um seinen Instagram-Account immer wieder zurückzubekommen.

Kitty Lixo: Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten
Artikel
  1. Ebay-Kleinanzeigen: Im Chat mit den Phishing-Betrügern
    Ebay-Kleinanzeigen
    Im Chat mit den Phishing-Betrügern

    Wenn man bestimmte Anzeigen in Kleinanzeigenportalen aufgibt, hat man sofort einen Betrüger an der Backe. Die Polizei kann kaum etwas dagegen tun.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Autos: Mercedes' Luxuskurs könnte das Aus für A- und B-Klasse sein
    Autos
    Mercedes' Luxuskurs könnte das Aus für A- und B-Klasse sein

    Mercedes definiert sich neu als Luxuskonzern. Das könnte auch das Ende für die Einsteiger-Modelle bedeuten, weil mit diesen kaum Geld zu verdienen ist.

  3. Ericsson und Telia Norway: Fast 4 GBit/s in 26-GHz-Netz erreicht
    Ericsson und Telia Norway
    Fast 4 GBit/s in 26-GHz-Netz erreicht

    26-GHz-Netz-Antennen erreichen in Norwegen Höchstwerte bei der Datenübertragung. Die 5G-Ausrüstung kommt von Ericsson.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 87€ Rabatt auf SSDs • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Razer Basilisk V3 Gaming-Maus 44,99€ • PS5-Controller + Samsung SSD 1TB 176,58€ • MindStar (u. a. MSI RTX 3090 24GB Suprim X 1.790€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 464,29€ [Werbung]
    •  /