Abo
  • Services:
Anzeige

Google fotografiert Welterbe

19 Stätten des Unesco-Weltkulturerbes in Google Maps und Google Earth

Google hat 19 Stätten des Unesco-Weltkulturerbes in Europa fotografiert. Das Gemeinschaftsprojekt mit der Unesco ist Teil des Street-View-Projekts. Die Fotos können über Google Maps und Google Earth abgerufen werden.

Pompeji, das Schloss von Versailles, Stonehenge und die Prager Altstadt - wer sich nicht ins Flugzeug setzen und hinfliegen möchte, kann ab sofort diese Welterbestätten in Google Earth und der Landkartensammlung Google Maps virtuell erkunden.

Anzeige
 

Die Bilder sind Teil des Street-View-Projekts, in dessen Rahmen Google Fotofahrzeuge durch die Lande fahren und Straßen für Google Maps fotografieren lässt. Allerdings wurden die Welterbestätten nach Angaben von Google auch in den Ländern, in denen Bilder für Street View aufgenommen werden, für das Projekt mit der Unesco neu fotografiert. Die Megalithstruktur Stonehenge und die Ruinen der römischen Stadt Pompeji wurden nicht von einem Auto, sondern von dem von Google konstruierten Fotofahrrad aufgenommen.

19 Stätten des Unesco-Welterbes in Europa hat Google fotografiert und als 360-Grad-Ansicht über das Internet zugänglich gemacht. In den kommenden Monaten sollen weitere Stätten hinzukommen, dann auch aus Ländern anderer Kontinente, kündigte Stefan Keuchel, Sprecher von Google in Deutschland, an.

Das Unesco-Welterbe umfasst derzeit 890 Denkmäler in 148 Ländern. Das Welterbe teilt sich in Kultur- und Naturerbestätten. 689 Orte auf der Welt gehören zum Weltkulturerbe, 175 zum Weltnaturerbe. 25 Stätten gelten als eine Mischung aus beidem.


eye home zur Startseite
Foddo 10. Feb 2010

Der Herr Himmelarsch.. hat schon Recht. Die Empörung wäre groß wenn der wichtige GolemIT...

Foddo 10. Feb 2010

Aha, also ist für Private Zwecke besser als öffentlich? Also Terrorgruppe darf das...

Siga492744 03. Dez 2009

Ihr solltet Euch angewöhnen, Postings konstruktiv zu lesen. - Fremde Personen haben in...

MeinSenf 03. Dez 2009

Und die reichen Russen versaufen ihr Geld, in China hat auch keiner Lust und der Rest der...

iLOL 03. Dez 2009

... aber das interessiert ja wieder keinen. Da geht ein Weltkulturerbe hinterm Bahndamm...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Robert Bosch GmbH, Bamberg
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Weissach nahe Stuttgart
  4. EOS GmbH Electro Optical Systems, Freiberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. iPhone 7, iPhone 8, iPad Pro)
  2. 5,00€
  3. 34,49€

Folgen Sie uns
       

  1. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  2. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  3. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  4. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  5. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  6. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  7. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  8. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  9. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  10. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: bloß nicht eine Sekunde nachdenken, ob man...

    DebugErr | 01:23

  2. Re: Ein Blick in die Kugel verät mir ...

    quasides | 01:16

  3. Re: Für Legacy Addon manuell umgestellen?

    DebugErr | 01:12

  4. Re: München ein Beispiel wie man es nicht macht...

    Niaxa | 01:09

  5. Re: Remotedesktop und gut ist

    GaliMali | 01:04


  1. 18:40

  2. 17:44

  3. 17:23

  4. 17:05

  5. 17:04

  6. 14:39

  7. 14:24

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel