Micron-SSD mit 6-GBit-SATA soll über 300 MByte/s erreichen

Dass die C300 6-GBit-SATA beherrscht, hat Micron jedoch schon bestätigt und auch die Unterschiede zwischen den beiden Schnittstellen in einem Video vorgeführt. Verwendet wurden dabei zwei identische PCs mit Intels Core 2 Duo E8500 (3,16 GHz) und X48-Chipsatz samt dessen Onboard-Schnittstellen für 3-GBit-SATA. Micron zeigt darin sein Produkt im Vergleich mit "der 160-GByte-SSD des führenden Konkurrenten" - also der Postville-SSD von Intel.

 

Stellenmarkt
  1. Informatiker/in (m/w/d) (FH-Diplom / Bachelor / Fachinformatiker/in [m/w/d])
    Zentrum Bayern Familie und Soziales, Bayreuth, München
  2. Sachbearbeiter (w/m/d) IT-Betreuung und Teamassistenz Schulen
    KommunalBIT AöR, Fürth
Detailsuche

Zuerst führt Micron in dem Clip die HDD-Suite von PC Mark Vantage vor, und zwar mit 3-GBit-SATA. Die Laufwerke von Intel und Micron liegen dabei mit 35.038 zu 36.720 Punkten sehr dicht beisammen. Das ändert sich, wenn ein 6-GBit-Controller auf einer PCIe-Karte verwendet wird: Dann sind es 34.312 zu 45.277 Punkten, die Micron-SSD ist also knapp 30 Prozent schneller.

Für eine Messung des theoretischen Durchsatzes verwendete Micron den älteren Benchmark ATTO. Bei 8 Kilobyte großen Blöcken konnte die RealSSD C300 dabei rund 230 MByte pro Sekunde schreiben und 370 MByte/s lesen. Die Intel-SSD kam nur auf 100 und 260 MByte/s beim Schreiben beziehungsweise Lesen.

Wenn sich derartige Werte auch bei Seriengeräten und mit moderneren Tests erreichen lassen - die IOPs beispielsweise gab Micron noch nicht an -, könnte die neue SSD tatsächlich wie vom Hersteller versprochen das schnellste Desktoplaufwerk im 2,5-Zoll-Format werden. Preise nannte Micron noch nicht, die Serienfertigung soll auch erst im ersten Quartal 2010 starten, ab sofort soll es aber Musterstückzahlen geben.

Die RealSSD C300 will Micron mit 128 und 256 GByte Kapazität anbieten, und zwar sowohl als 2,5-Zoll-Laufwerk als auch im 1,8-Zoll-Formfaktor. Das macht sie auch für Subnotebooks interessant. Fraglich ist nur, ob PC-Hersteller dafür auch die bisher nötigen externen Controller für 6-GBit-SATA in mobilen Rechnern verbauen wollen: Bisher gibt es keinen Chipsatz, der die neue Schnittstelle unterstützt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Micron-SSD mit 6-GBit-SATA soll über 300 MByte/s erreichen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Fingerheber 04. Dez 2009

Seit wann gibt es denn SATA 600? Welches Board hat SATA 600? Welche Endgeräte haben SATA...

DrAgOnTuX 03. Dez 2009

/signed mir würde nicht im traum in den sinn kommen meinen fileserver mit 12x mehr SSDs...

Guest445 03. Dez 2009

Das ist kein direkter Vorwurf an Golem, sondern eine allgemeine Feststellung, dass diese...

nie (Golem.de) 03. Dez 2009

Hier mal reine Quick&Dirty-Benchmarks mit arg geschundenen Laufwerken, die über die...

MBPUser 03. Dez 2009

Bei dem was ein Macbook Pro kostet, fallen die 270€ für ne 128G SSD auch nicht mehr ins...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Artikel
  1. Wochenrückblick: Moderne Lösungen
    Wochenrückblick
    Moderne Lösungen

    Golem.de-Wochenrückblick Eine Anzeige gegen einen Programmierer und eine neue Switch: die Woche im Video.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. NFTs: Valve verbannt Blockchain-Spiele und NFTs auf Steam
    NFTs
    Valve verbannt Blockchain-Spiele und NFTs auf Steam

    Nach einer Regeländerung sind Blockchain-Spiele nicht mehr auf Steam erlaubt. Konkurrent Epic will dies aber offenbar erlauben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /