Bundeskartellamt nimmt Ermittlungen gegen Telekom auf

DSL-Vorleistungsprodukt unter tatsächlichen Kosten angeboten?

Das Bundeskartellamt hat Ermittlungen gegen die Deutsche Telekom eingeleitet. Die Wettbewerbsbehörde will herausfinden, ob der Preis für Wholesale Internet Access zu niedrig angesetzt ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Bundeskartellamt ermittelt gegen die Deutsche Telekom. Der Bonner Konzern soll DSL-Providern ein wichtiges DSL-Vorleistungsprodukt unter den tatsächlichen Kosten anbieten. Wettbewerber mit eigener Festnetzinfrastruktur wie die Telefónica, Vodafone und QSC seien so behindert worden, berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung.

Stellenmarkt
  1. Software Engineer (m/w/d) als Java Fullstack Entwickler im BPMN Umfeld
    Hannover Rück SE, Hannover
  2. Senior Software Architect (m/w/d)
    DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
Detailsuche

Das Bundeskartellamt habe als ersten Schritt in dem Verfahren Auskunftsbeschlüsse versandt, mit denen Preise und andere Marktdaten zum Wholesale Internet Access (WIA) erfragt werden. "Es besteht der Verdacht auf Missbrauch einer marktbeherrschenden Stellung im Wege des Behinderungsmissbrauchs durch eine Preis-Kosten-Schere", heißt es in dem Schreiben.

Großkunden wie United Internet nutzen über WIA auch den IP-Backbone der Telekom. Obwohl diese Zugangsform technisch aufwendiger ist, berechne die Telekom dafür nur geringfügig mehr als für IP Bitstrom Access (IP BSA). Bei IP BSA hat der Wettbewerber ein eigenes Backbone-Netz. Bei diesen Vorleistungsprodukten herrscht starker Wettbewerb.

Der Preis für IP BSA wird von der Bundesnetzagentur kontrolliert und beträgt gegenwärtig 18,32 Euro je Anschluss im Monat. Der Aufschlag von 72 Cent für das Vorleistungsprodukt WIA sei nicht angemessen, bemängelt die Konkurrenz. WIA ist nicht reguliert, weshalb das Kartellamt zuständig ist.

Golem Karrierewelt
  1. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.09.2022, Virtuell
  2. Certified Network Defender (CND): virtueller Fünf-Tage-Workshop
    17.-21.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Telekom-Sprecher Philipp Blank sagte Golem.de: "Der Preisabstand zwischen IP BSA und WIA ist angemessen: Der Wettbewerb wird dadurch nicht beeinträchtigt. Das werden wir dem Bundeskartellamt umfassend darlegen."

Das neue Verfahren gegen die Telekom steht noch ganz am Anfang, der Ausgang ist ungewiss. Es gab im August 2009 bereits eine Mehrwertdienste-Entscheidung des Bundeskartellamts zur Telekom. Auch da gab es eine Beschwerde eines Konkurrenten, doch die Behörde entschied: "Kein Anlass zum Tätigwerden". Das Verfahren wurde eingestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe
Neben Star Trek leider fast vergessen

Der Name Gene Roddenberry steht vor allem für Star Trek. Nach dem Ende der klassischen Serie hat er aber noch andere Science-Fiction-Stoffe entwickelt.
Von Peter Osteried

Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe: Neben Star Trek leider fast vergessen
Artikel
  1. Illegales Streaming: House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht
    Illegales Streaming
    House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht

    Das Game-of-Thrones-Prequel hat mehr Zuschauer als die neue Herr-der-Ringe-Serie - zumindest via Bittorrent.

  2. Carsten Spohr: Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke
    Carsten Spohr
    Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke

    Unbekannte haben einen QR-Code auf einem Boardingpass von Lufthansa-Chef Carsten Spohr ausgelesen und auf persönliche Daten zugreifen können.

  3. Softwareentwicklung: Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter
    Softwareentwicklung
    Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter

    Flutter ist ein tolles und einfach zu erlernendes Framework, vor allem für die Entwicklung mobiler Apps. Eine Anleitung für ein erstes kleines Projekt.
    Eine Anleitung von Pascal Friedrich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Bis -53% auf Gaming-Zubehör und bis -45% auf PC-Audio • Crucial 16-GB-Kit DDR5-4800 69,99€ • Crucial P2 1 TB 67,90€ • MindStar (u. a. Intel Core i5-12600 239€ und Fastro 2-TB-SSD 128€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ • Apple iPhone 12 64 GB 659€ [Werbung]
    •  /