Neues Datenschutzmodell für Facebook

Einstellungen zur Privatsphäre werden neu strukturiert

Facebook baut sein Datenschutzmodell um. Die bisher genutzten regionalen Netzwerke werden abgeschafft. Nutzer bekommen eine bessere Kontrolle darüber, wer welche Inhalte sehen kann. Zugleich verkündet Facebook, mehr als 350 Millionen Nutzer zu haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Das aktuelle Datenschutzmodell von Facebook basiert auf Netzwerken und stammt aus einer Zeit, in der Facebook vor allem für Studenten gedacht war. Das hat sich mittlerweile geändert. Nun wird auch das Datenschutzmodell angepasst, kündigt Facebook-Gründer Mark Zuckerberg in einem offenen Brief an Facebooks Nutzer an.

Stellenmarkt
  1. (Senior) Project Manager IT (m/f/d)
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. IT-Anwendungsbetreuer (m/w/d) Schwerpunkt ERP
    FUCHS & Söhne Service, Berching, Hainichen
Detailsuche

Dabei entfallen die bisher genutzten regionalen Netzwerke komplett. An ihre Stelle treten neue Einstellungen, mit denen Nutzer festlegen können, welche Inhalte Freunde, Freunde der Freunde und alle anderen sehen können. Dabei können die Einstellungen für jeden eingestellten Inhalt einzeln vorgenommen werden.

Alle Datenschutzeinstellungen werden zudem in einer neuen Seite zusammengefasst, die laut Zuckerberg übersichtlicher ist.

In den nächsten Wochen wird Facebook seine Nutzer auffordern, angesichts der recht weitreichenden Änderungen ihre Einstellungen zur Privatsphäre zu überprüfen. Dabei macht Facebook auch Vorschläge, wie die aktuellen Einstellungen am besten auf das neue System übertragen werden können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


karlthedoroextremo 02. Dez 2009

Dachte schon die wollen standardmässig HTTPS unterstützen.

Dunkelelf 02. Dez 2009

Und ob die in WoW rumrennen ist Blizz vollkommen egal, solange sie bezahlen ;)

Dunkelelf 02. Dez 2009

Du kannst in Facebook Gruppen erstellen. Für deine Intimfreunde erstellst du somit eine...

Amanda B. 02. Dez 2009

Habe ja nicht behauptet das man es nicht kann. Es gibt aber viel zu viele Einstellungen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Einsparverordnungen
So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen

Reduzierte Raumtemperaturen und ungeheizte Swimmingpools: Die Regierung fordert eine "nationale Kraftanstrengung" wegen des Gasmangels.

Einsparverordnungen: So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen
Artikel
  1. Bildverkleinern in C#: Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien
    Bildverkleinern in C#
    Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien

    Wir zeigen mit Visual Studio, wie Drag-&-Drop funktioniert, klären, ob unter Windows runde Fenster möglich sind, und prüfen, wie aufwendig eine mehrsprachige Bedienungsoberfläche ist (ziemlich).
    Eine Anleitung von Michael Bröde

  2. Geheimgespräche: Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen
    Geheimgespräche
    Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen

    Apples höherer Datenschutz macht Facebook inzwischen das Leben schwer. Zuvor soll es geheime Gespräche über eine Umsatzbeteiligung gegeben haben.

  3. Nachhaltigkeit: Thüringens Reparaturbonus weiter stark nachgefragt
    Nachhaltigkeit
    Thüringens Reparaturbonus weiter stark nachgefragt

    Der Reparaturbonus wird in Thüringen weiter gut genutzt. Eine Stärkung der Gerätereparatur in ganz Deutschland wird noch geprüft.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG 38WN95C-W (UWQHD+, 144 Hz) 933,35€ • Sharkoon Light² 180 22,99€ • HyperX Cloud Flight 44€ • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und XFX RX 6800 XT 699€) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO 353,99€) [Werbung]
    •  /