Abo
  • IT-Karriere:

Alien Skin: Fell, Haare und Feuer in neuer Auflage

Augenschmaus oder seltsame Filtersammlung

Alien Skin hat mit Eye Candy 6 eine neue Filtersammlung für Photoshop und kompatible Anwendungen vorgestellt, mit der Grafiken mit realistischen Texturen wie Haaren, Haut, Feuer, Rauch und Materialien wie Stahl und Stein überzogen werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Alien Skin Eye Candy 6 besteht aus 30 Filtern und Effekten. Das Paket läuft nicht nur unter Photoshop ab CS3, sondern auch unter Adobe Photoshop Elements ab Version 6 sowie Adobe Fireworks CS4 und Corel Paint Shop Pro Photo X2. Die neue Version ist mit vorgefertigten Effektvariationen ausgerüstet, die auf Knopfdruck angewendet werden. Dadurch soll Einsteigern die Bedienung erleichtert werden.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Großbeeren
  2. Darlehenskasse der Studierendenwerke e.V., Köln

Die Einsatzgebiete für Eye Candy reichen von der Herstellung von Buttons für Interfaces über Logos bis hin zu Spaßeffekten mit Feuer, Eis, Schnee, Rauch, Rost und Leuchten. Eine sinnvolle Anwendung für Haar- und Hauttexturen dürfte wohl recht lange zu suchen sein, während die Chrom- und Glaseffekte sowie die perspektivischen Schatten schnell Abnehmer finden dürften. Im Gegensatz zu früheren Eye-Candy-Versionen, die noch in einzelnen Paketen wie Impact und Nature erhältlich waren, ist bei Eye Candy 6 nun Schluss mit der Vielfalt. Alle Filter befinden sich in einem einzelnen Paket.

Im Gegensatz zu Alien Skin 5 kann die neue Version nun alle Filter nichtdestruktiv einsetzen: Anstatt die aktuelle Ebene zu beeinflussen, wird automatisch eine Ebenenkopie erzeugt. Eye Candy unterstützt Photoshops Funktionen Smartfilter und Smartobjects.

CMYK-Unterstützung eingebaut

Neben RGB-Bildern mit 8 und 16 Bit Farbtiefe können auch Bilder in CMYK bearbeitet werden. Eye Candy 6 funktioniert auch mit der 64-Bit-Version von Photoshop.

Alien Skin Eye Candy 6 kostet rund 250 US-Dollar. Das Update von einer Vorversion ist für 100 US-Dollar erhältlich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 8,99€ und Train Simulator 2019 für 12...
  2. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  3. 92,60€
  4. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)

lolololol 02. Dez 2009

jo vor 10 jahren haben damit erstellte grafiken die szene überschwemmt

aaaa 02. Dez 2009

Genau so viel wie der öffentliche Dienst mit IT-Kompetenzen zu tun hat. So klingt EBV...


Folgen Sie uns
       


Backup per Band angesehen

Das Rattern des Roboterarms und Rauschen der Klimaanlage: Golem.de hat sich Bandlaufwerke in Aktion beim Geoforschungszentrum Potsdam angeschaut. Das Ziel: zu erfahren, was die 60 Jahre alte Technik noch immer sinnvoll macht.

Backup per Band angesehen Video aufrufen
IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


      •  /