Diascanner mit Akku

Zum Übertragen von Fotos auf Fotorahmen geeignet

Der Reflecta x4-Scan ist eine 5-Megapixel-CMOS-Kamera in einem Gehäuse, das den richtigen Abstand zu einem Dia oder einem Negativ besitzt, um es bildfüllend abzulichten. Durch einen eingebauten Akku und einen Speicherkartenslot kann der Diafotoapparat auch unterwegs eingesetzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der x4-Scan erreicht eine Auflösung von 1.800 dpi und eine Farbtiefe von 30 Bit. Er speichert die Aufnahmen in Form von JPEGs auf SD/SDHC-Karten, die in einen Schacht am Gerät eingesteckt werden. Die Scannerkamera kann zum Beispiel eingesetzt werden, um Fotos schnell auf digitale Bilderrahmen zu übertragen.

Stellenmarkt
  1. Data & Analytics Architecture Professional (m/w/d)
    Schaeffler AG, Nürnberg
  2. IT-Consultant (m/w/d) ECM/DMS
    Tönnies Business Solutions GmbH, Rheda-Wiedenbrück
Detailsuche

Neben Dias kann der Scanner auch Farbnegativfilme einscannen. Durchleuchtet werden die Vorlagen mit Hilfe von drei LEDs. Für eine Aufnahme benötigt das Gerät samt Verarbeitung nach Herstellerangaben rund 2 Sekunden.

Über USB 2.0 kann der X4-Scan auch am PC benutzt werden. Auf diesem Weg kann auch die eingelegte Speicherkarte ausgelesen werden, falls unterwegs Aufnahmen gemacht wurden. Der Lithium-Ionen-Akku soll rund 2.000 Scans ermöglichen, bevor er wieder aufgeladen werden muss.

Neues Futter für digitale Bilderrahmen

Über das integrierte 2,4 Zoll große LC-Display kann die Aufnahme kontrolliert werden. Der Reflecta x4-Scan wiegt rund 500 Gramm und misst 105 x 104 x 164 mm. Im Lieferumfang ist ein Filmhalter für drei gerahmte Dias bis 3,2 mm Stärke und ein Filmhalter für Filmstreifen mit bis zu sechs Bildern enthalten.

Der Reflecta x4-Scan soll ab Mitte Dezember 2009 für rund 140 Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk
Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
Artikel
  1. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

  2. Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
    Probefahrt mit EQS
    Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

    Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  3. Förderprogramm: Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
    Förderprogramm
    Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen

    Die Aus- und Weiterbildung für Fachleute im Bereich Akkuproduktion und -entwicklung wird mit 40 Millionen Euro aus der Staatskasse gefördert.

foo 02. Dez 2009

Er meinte keine Dias ... er hat innerlich auf Englisch geschrieben und meinte "deer".

OldFart 02. Dez 2009

Schade? Das war nun ein Scherz, oder?

knips 02. Dez 2009

Meinst Du mit Fotos Papierabzüge? Dafür könnte es vielleicht ein Scanner mit...

ghfhfhtf 02. Dez 2009

Mach es doch über einen Dienstleister.



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /