Ubisoft: Neuer Prince of Persia und Bewegungssteuerung

Unternehmen kündigt Spiele für Project Natal und die Sony-Motioncontroller an

Am 29. Juli 2010 kommt der Film Prince of Persia: The Sands of Time in die Kinos - jetzt kündigt Ubisoft an, dass zwei Monate vorher ein neues Spiel mit dem Prinzen erscheint, das dem derzeit mit Verlusten kämpfenden Unternehmen starke Einnahmen bescheren könnte. Gleichzeitig stellt Ubisoft seine Pläne für "Project Natal" vor.

Artikel veröffentlicht am ,

Über das Spiel wurde schon länger spekuliert, jetzt gibt Ubisoft die Entwicklung von Prince of Persia: The Forgotten Sands offiziell bekannt. Der Titel wird im Mai 2010 für Konsolen erscheinen - ob damit neben Xbox 360 und Playstation 3 auch Nintendos Wii gemeint ist, sagt der Publisher derzeit nicht. Außerdem wird es Versionen für Handheldsysteme geben. Das Actionspiel setzt die "Sands of Time"-Reihe fort, also jenen Teil der Serie, mit dem Ubisoft 2003 die aus den 90er Jahren stammende Marke wiederbelebt hatte.

 

Inhalt:
  1. Ubisoft: Neuer Prince of Persia und Bewegungssteuerung
  2. Ubisoft: Neuer Prince of Persia und Bewegungssteuerung

Details über Inhalte, Grafikstil und Handlung des Spiels will Ubisoft erst Mitte Dezember 2009 verraten. Bislang ist nur bekannt, dass es "neben bekannten und bei Fans beliebten Spielelementen der Originalserie" zusätzlich "völlig neue Gameplay-Innovationen" geben soll. Das kommende Prince of Persia erscheint fast zeitgleich wie ein Spielfilm, der Ende Mai 2010 in den USA und Ende Juli 2010 in Deutschland in den Kinos starten soll. Produzent ist Jerry Bruckheimer, Regie hat Mike Newell geführt, die Hauptrolle hat Jake Gyllenhaal übernommen. Das Drehbuch entstand unter Mitwirkung von Jordan Mechner, der die Prince-of-Persia-Reihe erfunden hat, seitdem aber als Drehbuchautor und Autorenfilmer in verschiedensten Genres tätig war.

Bei Ubisoft könnte der potenzielle Blockbuster auch neuen Schwung in die Geschäftsentwicklung bringen - die derzeit unterhalb früherer Erwartungen verläuft. Wie das Unternehmen jetzt bekanntgibt, hat es in der ersten Hälfte des laufenden Geschäftsjahres einen Nettoverlust von 52 Millionen Euro verzeichnen müssen - im gleichen Vorjahreszeitraum war noch ein Gewinn von 24 Millionen Euro realisiert worden. Die Umsätze haben sich mehr als halbiert: von 344,5 auf 166 Millionen Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Ubisoft: Neuer Prince of Persia und Bewegungssteuerung 
  1. 1
  2. 2
  3.  


unSim 02. Dez 2009

Bei SAW und Hostel kann man ja wohl nicht von verpassen sprechen.

schlumdibum 02. Dez 2009

Bla, jedes Spiel das nur über die Spieleigene Plattform online gespielt werden kann ist...

kadaba 02. Dez 2009

Naja ich bin Student und hab einfach kein Geld um mir ständig neue Spiele zu kaufen...

JonLickenheimer 01. Dez 2009

Da haben die dem Jake doch tatsächlich einen britischen Akzent aufgedrückt. Klingt ja...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Alte Arch-Linux-Installation
Zehn Jahre - und es läuft immer noch

Arch Linux - instabil? Nach der Erfahrung des Entwicklers Lukas Weymann ist es das keineswegs. Er hat seit zehn Jahren dieselbe Arch-Linux-Installation.
Ein IMHO von Lukas Weymann

Alte Arch-Linux-Installation: Zehn Jahre - und es läuft immer noch
Artikel
  1. Bundesarbeitsgericht: Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen
    Bundesarbeitsgericht
    Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen

    Das vollständige Urteil des BAG zur Arbeitszeiterfassung liegt nun vor. Diese muss zwingend erfolgen, aber nicht unbedingt elektronisch.

  2. iPhone und Mac: Apples Selbstreparatur startet in Deutschland
    iPhone und Mac
    Apples Selbstreparatur startet in Deutschland

    Auch in Deutschland können iPhone- und Mac-Besitzer ihre Geräte jetzt selbst reparieren - mit den gleichen sperrigen Leihwerkzeugen wie in den USA.

  3. E-Auto-Ranking: Tesla beim ADAC-Vergleich nur im Mittelfeld
    E-Auto-Ranking
    Tesla beim ADAC-Vergleich nur im Mittelfeld

    Der ADAC hat ein neues E-Auto-Ranking für verschiedene Fahrzeugklassen veröffentlicht. Tesla ist demnach nicht mehr der Branchen-Primus.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Amazon Last Minute Angebote: Games & Zubehör, AVM-Router • Saturn-Weihnachts-Hits: Rabatt-Angebote aus allen Kategorien • Tiefstpreise: Intel Core i7-13700K & AMD Ryzen 5 5600X • PS5 Disc Edition inkl. GoW Ragnarök wieder vorbestellbar bei Amazon 619€ • ViewSonic 32" WQHD/144 Hz 229,90€ [Werbung]
    •  /