Abo
  • IT-Karriere:

Mint 8 Helena: Ubuntu-Derivat mit eigenen Bauteilen

Populäre Linux-Variante mit Multimedia-Codecs und speziellen Programmen

Linux Mint ist in der Version 8 erschienen. Vordergründig wurden die vielen eigenen Programme überarbeitet. Als Basis dient das aktuelle Ubuntu 9.10 mit dem Kernel 2.6.31 und Gnome 2.28.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Linux-Distribution Mint ist in der Version 8 mit Codenamen Helena erschienen. Mint 8 verwendet Ubuntu 9.10 als Basis, setzt in der Live-CD-Variante vornehmlich auf Multimedia und bringt zahlreiche Codecs mit, etwa für Flash-Videos.

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Oldenburg
  2. IT-Systemhaus Dresden GmbH, Dresden

Linux Mint liegen außerdem spezielle Erweiterungen bei, etwa ein eigenes Startmenü und Theme. Von Ubuntu erbt Linux Mint den Kernel 2.6.31, den Gnome Desktop 2.28, die Installationsvorgaben, nämlich Ext4 als Standarddateisystem und Grub 2 - eigentlich 1.97 Beta - als Bootloader.

Softwareseitig verzichtet Linux Mint auf den Personal Information Manager Evolution zugunsten des E-Mail-Programms Thunderbird in der Version 2.0.0.23, dem Mint-Entwickler auch gleich das Kalender-Add-on Lightning beigelegt haben. Statt Empathy bietet Linux Mint das Messenger-Programm Pidgin. Als Bürosuite liegt Openoffice.org in der Version 3.1.1 und Gimp 2.6.7 vor.

Zusätzlich bringt Linux Mint ein eigenes Startmenü und eine eigene Oberfläche für den Paketmanager Apt mit. Letztere wurde aktualisiert und zeigt jetzt nicht nur ein Vorschaubild an, sondern über die Schaltfläche "Weitere Informationen" Details zum Programm, zur Paketgröße, Quelle oder Lizenz. Ab sofort bringt Linux Mint einen Uploadmanager mit, der mit Dateien per Drag and Drop gefüttert werden kann und das Ftp-Sftp- oder Scp-Protokoll beherrscht.

Linux Mint ist gegenwärtig in einer 32-Bit-Live-CD-Fassung auf Englisch erhältlich, die alle populären Codecs mitbringt. Eine DVD mit zusätzlichen Pakten und Sprachdateien steht ebenfalls in einer 32-Bit-Fassung zum Download bereit. Die Mint-Entwickler kündigten für die nächsten Tage zudem eine 64-Bit-Fassung an.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI GeForce RTX 2080 Aero 8G für 549€ statt über 620€ im Vergleich und ASUS Phoenix...
  2. (u. a. Seagate Backup Plus Hub 8 TB für 149€, Toshiba 240-GB-SSD für 29€ und Sandisk Extreme...
  3. (u. a. Kingston A400 480 GB für 41,90€ statt 50,10€ im Vergleich, Fractal Design Define R6 USB...
  4. (heute u. a. mit Serienboxen)

DexterF 20. Dez 2009

Aber wer installiert die schon freiwillig? Die sog. "freie" westliche Welt, wenn das so...

SicherheitsLeck 30. Nov 2009

Ich finde Mint sonst auch sehr schön. Aber ein derart eklatanter Sicherheitsmangel ist...

Himmerlarschund... 30. Nov 2009

Na die Farben kannst du ja nun aber wirklich mit 3 Mausklicks selbst ändern ;-) Wenn das...


Folgen Sie uns
       


Fernsteuerung für autonome Autos angesehen

Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme zeigt die Fernsteuerung von Autos über Mobilfunk.

Fernsteuerung für autonome Autos angesehen Video aufrufen
Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

    •  /