Abo
  • Services:

Trotz DJ-Spielen: Technics-Plattenspieler 1210 läuft aus

Club-DJs starten ihre Platten zwar bei laufendem Teller aus der Hand, für Rundfunksender ließ sich dieser Plattenspieler aber aus einer leeren Einlaufrille fast wie ein stehendes Tonband auf Knopfdruck starten. Die Hochlaufzeit von unter einer Sekunde konnte man schnell einschätzen, und so verdrängte der 1210er in kleineren Sendern schnell andere Laufwerke von Unternehmen wie Studer und Revox, die ein Mehrfaches kosteten.

Vom Rundfunk auf den Dancefloor

Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  2. GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH, Darmstadt

Seinen Siegeszug konnte er aber erst in den 1980er Jahren antreten, als mit dem Boom des Hip-Hop auch Scratchen modern wurde: Die dafür nötigen elliptisch geschliffenen Nadeln, die weniger springen und die Schallplatten weniger abnutzen, waren durch den Rundfunkbetrieb bereits verfügbar.

Auch durch die CD wurden die Disco-Plattenspieler zunächst kaum bedroht, bis es entsprechende CD-Player gab. Der direkte Zugriff auf das Medium blieb jedoch unerreicht, so dass moderne DJ-CD-Spieler, die auch MP3s beherrschen, sogar über einen rotierenden Plattenteller verfügen, um das Look & Feel eines Plattenspielers nachzubilden.

Inzwischen lassen sich mit speziellen Timecode-Platten über einen analogen Plattenspieler wie den 1210er auch DJ-Programme für den Computer steuern. Diese Software wird dann fast komplett über den Plattenspieler bedient und gibt trotzdem MP3s oder andere Audioformate wieder.

Nachbauten besser als das Original

In den über 30 Jahren seiner Produktion hatte Technics bis auf einige Sonderausgaben und kleine Änderungen wie einen Rückstellknopf auf die Normalgeschwindigkeit den 1210er kaum weiterentwickelt. Andere Unternehmen wie Stanton und Numark sowie fernöstliche Billighersteller bauten den Technics-Plattenspieler zunächst fast identisch nach. Danach kamen aber neue Modelle auf den Markt, die über noch mehr Drehmoment, einen weiteren Regelbereich der Geschwindigkeit und schließlich sogar Digitalausgänge verfügten.

Auch die ursprünglich teure Technik des Direktantriebs wurde immer erschwinglicher. Aktuell bietet ein deutscher Lebensmitteldiscounter einen direkt angetriebenen Plattenspieler mit USB-Port für unter 100 Euro an. Das Modell sieht dem 1210er sehr ähnlich, das Original kostet als Neuware immer noch um 500 Euro.

 Trotz DJ-Spielen: Technics-Plattenspieler 1210 läuft aus
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. (-31%) 23,99€
  4. 49,97€ (Bestpreis!)

Miro 29. Mär 2010

MP3,CD,Time code systeme = billige Gummipuppe Vinyl = Wunderschöne Frau

Curly Buuh 09. Jan 2010

Sehr schöner Kommentar

axel_ 04. Dez 2009

Als DJ hat mich diese News schockiert.. Nach etwas Recherche konnte ich aber auch wieder...

foxfoobar 01. Dez 2009

Allerdings, was den Technics-Mixer angeht, denn finde ich mal richtig scheiße! Die Fader...

1st1 30. Nov 2009

Ist zwar kein 1200er, auch kein SL-6 (Tangentialarm, Direktantrieb), sondern nur ein SL...


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /