Abo
  • Services:

Handbrake 0.9.4 - weg mit dem Ballast

Das DVD-Auslesen soll durch den Wechsel zur Bibliothek libdvdnav nun verlässlicher funktionieren und auch mehrere DVD-Blickwinkel unterstützen. Das Konvertieren insbesondere von HD-Quellmaterial soll ebenfalls verbessert worden sein. Verschiedene Fehler wurden beseitigt.

Keine Presets für Spielekonsolen mehr

Stellenmarkt
  1. Cartonplast Group GmbH, Dietzenbach
  2. Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT, Sankt Augustin

Weggefallen sind die Voreinstellungen (Presets) für die PSP, PS3 oder Xbox 360, da sie laut Handbrake-Team nicht sonderlich gut funktioniert hätten. Das habe auch daran gelegen, dass keiner aus dem Entwicklerteam eines dieser Geräte besitze, die zudem unklare Videospezifikationen besäßen und durch die häufigen Firmwarewareupdates zusätzliche Probleme verursachten.

Es sei zwar auch nicht erfreulicher, Apple TV und Co. zu unterstützen, doch die Apple-Hardware hätten wenigstens alle Teammitglieder zum Testen parat. Für die Spielekonsolen wird nun die neue Voreinstellung "Normal" empfohlen, die Standard-H.264-Videos (Main Profile mit AAC-LC Audio) erzeugt, die PS3 und Xbox 360 beide unterstützen.

Ebenfalls entfallen sind die Voreinstellungen Film, Animation und Television. Stattdessen gibt es nun eine einzelne High-Profile-Voreinstellung mit konstanter Qualität mit automatischer Filterung und allen möglichen H.264-Features. "Diese Voreinstellung sollte auf der PS3 und Xbox 360 funktionieren, wir wollen aber nicht zu viel versprechen", heißt es seitens der Entwickler. Voreinstellungen lassen sich nun importieren, so dass es den Nutzern erleichtert wird, untereinander Einstellungen auszutauschen.

Konzentration auf H.264 fordert Opfer

Als Ballast über Bord gegangen ist auch das in die Jahre gekommene AVI-Container-Format inklusive des veralteten AVI-Muxers. Das Gleiche gilt für OGM und Ogg Vorbis, auch da der OGM-Muxer seit Jahren nicht gepflegt wurde und zu viele Workarounds erfordern würde - als Open-Source-Container sei Matroska besser geeignet. Auch der MPEG-4-Part-2-basierte Xvid-Codec flog aus Handbrake 0.94, da der FFmpeg-Encoder schneller arbeite und der Fokus von Handbrake auf H.264 liege.

Handbrake 0.9.4 steht in 32- und 64-Bit-Ausführungen für Linux, Mac OS X und Windows kostenlos zum Download zur Verfügung. Für andere Betriebssysteme steht der Quellcode des Open-Source-Projekts zur Verfügung. Eine Liste aller Änderungen seit der 0.9.3 findet sich auf der offiziellen Website Handbrake.fr.

 Handbrake 0.9.4 - weg mit dem Ballast
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 32 GB 6,98€, 128 GB 23,58€)
  2. 103,90€
  3. 92,99€
  4. 339€ (Bestpreis!)

MOSMarauder 04. Feb 2010

Also der Qualitätsunterschied zwischen ffmpeg/XVid ist extrem hoch. ich habs heut extra...

mischah 02. Dez 2009

Danke für die Info. Ich probiers mal aus …

Lofwyr 01. Dez 2009

Da die 64bit-Versionen bei Linux und OSX angegeben sind, wirds wohl keine für Windows geben.

musarati 30. Nov 2009

haha^^ habs natürlich bereits ausprobiert^^

Tekl 30. Nov 2009

Klar geht MP3, aber dann kann ich MP4 auch nicht auswählen, sondern nur MPEG TS. Mit MKV...


Folgen Sie uns
       


Honor View 20 - Test

Das View 20 von Honor ist ein interessantes Smartphone: Für unter 600 Euro bekommen Käufer hochwertige Hardware im Oberklassebereich und eine der besten Kameras am Markt.

Honor View 20 - Test Video aufrufen
EEG: Windkraft in Gefahr
EEG
Windkraft in Gefahr

Besitzer älterer Windenergieanlagen könnten bald ein Problem bekommen: Sie erhalten keine Förderung mehr. Das könnte sogar die Energiewende ins Wanken bringen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Windenergie Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
  2. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  3. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
Tom Clancy's The Division 2 im Test
Richtig guter Loot-Shooter

Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
Von Jan Bojaryn

  1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
  2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

    •  /