Gerücht: Playstation 4 kommt 2012 mit Power-7-Chip von IBM

US-Webseite mit angeblichen Details zur nächsten Konsole von Sony

Schon im ersten Satz stehen mindestens zwei inhaltliche Fehler - trotzdem erreicht eine bislang nicht weiter bekannte Webseite mit Meldungen über die nächste Playstation 4 viel Aufmerksamkeit. Angeblich setzt Sony für seine nächste Konsolengeneration auf Power-7-Chips von IBM.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wir enthüllen offiziell", schreibt FGNOnline.com und erwähnt eine "zurzeit für 2012 geplante weltweite Veröffentlichung" der Playstation 4. Beides stimmt so nicht, denn weder kann FGNOnline die Unternehmensnachrichten von Sony "offiziell" enthüllen, noch ist die PS4 überhaupt angekündigt. Mag sein, dass sich Autor Zachary Morris unglücklich ausgedrückt hat - trotzdem ist er Quelle für eine Reihe von Meldungen auf Hardware- und Spielewebseiten, die seine angeblichen Details über die Playstation 4 verbreiten.

Stellenmarkt
  1. Graduate* Operational Technology/OT (m/w/d)
    SCHOTT AG, Landshut
  2. IT-Controller (m/w/d) Datenmanagement
    AOK - Die Gesundheitskasse in Hessen, Bad Homburg vor der Höhe, Wetzlar (Home-Office möglich)
Detailsuche

FGNOnline meldet, dass Sony Computer Entertainment für die Playstation 4 nicht mehr auf die derzeit verwendeten Cell-Chips setzt, sondern sich für die Power-7-Architektur entschieden habe - an der Entwickler von IBM übrigens unter anderem im schwäbischen Böblingen arbeiten. Power 7 soll 2010 erscheinen und ist vor allem für Server gedacht, in der PS4 kommt angeblich ein speziell angepasstes, relativ günstig produzierbares Derivat zum Einsatz.

 

Laut FGNOnline verfügt die Playstation 4 über sechs bis acht Kerne und 24 bis 32 MByte Shared L3 Cache. Auch diese Angabe ist merkwürdig, da solche Cache-Größen bisher nur von Monsterchips wie Intels Itanium erreicht werden. Auf dem Die eines Prozessors verbauter Cache erhöht die Produktionskosten, vermutlich meint FGOnline shared memory, also für CPU und GPU gemeinsam genutztes RAM, was für Konsolen üblich ist.

Durch Quad-Threading-Technologie soll jeder Kern bis zu vier Aufgaben gleichzeitig berechnen können. Damit sollen bis zu 200 GFlops möglich sein - womit die Playstation 4 mehr als zehnmal so schnell wäre wie die PS3. Die Ausführung von vier Threads auf einem Kern beherrscht IBMs Power-Architektur tatsächlich.

Golem Karrierewelt
  1. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03./04.11.2022, Virtuell
  2. Implementing Cisco Enterprise Wireless Networks (ENWLSI): virtueller Fünf-Tage-Workshop
    10.-14.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Ein weiterer Vorteil sei, dass die neue Architektur deutlich einfacher zu programmieren wäre. Die PS3 ist zwar leistungsstark, bei vielen Entwicklern wegen ihres komplizierten internen Aufbaus aber unbeliebt. Außerdem berichtet FGNOnline, dass sich Sony bei der Grafik für das Unternehmen Imagination entschieden habe, das einen PowerVR-Chip der sechsten Generation zuliefert. Imagination ist bisher bei mobilen Grafikchips stark, hat aber auch einige der integrierten Grafikkerne für Intel-Chipsätze entworfen.

Auch wenn die Quelle keinen guten Ruf genießt: Die Hardwareangaben klingen nicht völlig unplausibel. Die Grundfrage ist, ob Sony tatsächlich 2012 mit einer neuen Konsole an den Markt gehen möchte. Die PS3 gewinnt derzeit weltweit Marktanteile und das dürfte mindestens 2010 so weitergehen - von daher wäre es überraschend, wenn das Unternehmen den bislang verkündeten Pfad des langen Lebenszyklus freiwillig so rasch aufgeben würde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


spanther 10. Dez 2009

Du musst aber darunter "AUCH" berücksichtigen, dass von der viel teureren PS3 WEITAUS...

FranUnFine 03. Dez 2009

Darum spreche ich mit (üb)erheblicher Erfahrung. ;)

2er 01. Dez 2009

gears of war gibt es in der Tat. gears of war 2 hingegen nicht..

gelöscht 01. Dez 2009

wie, treibt sich hier marcy darcy rum? ;)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Smartwatch
Öffnen der Apple Watch Ultra trotz Schrauben riskant

Die Apple Watch Ultra verfügt über vier Schrauben auf der Unterseite. Nutzer sollten sie nicht lösen, um die Uhr nicht zu zerstören.

Smartwatch: Öffnen der Apple Watch Ultra trotz Schrauben riskant
Artikel
  1. Softwareentwicklung: Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter
    Softwareentwicklung
    Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter

    Flutter ist ein tolles und einfach zu erlernendes Framework, vor allem für die Entwicklung mobiler Apps. Eine Anleitung für ein erstes kleines Projekt.
    Eine Anleitung von Pascal Friedrich

  2. Gegen Amazon und Co.: Frankreich führt Mindestgebühren für Buchbestellungen ein
    Gegen Amazon und Co.
    Frankreich führt Mindestgebühren für Buchbestellungen ein

    Mit einer Mindestliefergebühr will Frankreich kleinere Geschäfte vor großen Onlinehändlern wie Amazon schützen.

  3. Gen.Travel: Volkswagen zeigt autonomes Elektroauto mit Betten
    Gen.Travel
    Volkswagen zeigt autonomes Elektroauto mit Betten

    VW hat eine Autostudie vorgestellt, in der niemand mehr fahren muss. Stattdessen kann gearbeitet, geschlafen oder gefreizeitet werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Bis -53% auf Gaming-Zubehör und bis -45% auf PC-Audio • Crucial 16-GB-Kit DDR5-4800 69,99€ • Crucial P2 1 TB 67,90€ • ViewSonic VX2719-PC FHD/240 Hz 179,90€ • MindStar (u. a. MSI MAG Z690 Tomahawk 219€ + $20 Steam) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ [Werbung]
    •  /