Family Guys Stewie braucht Windows 7 für die Weltherrschaft

Werbespots sollten eigentlich für ein Family Guy Special genutzt werden.

Seth MacFarlane, Erfinder von Family Guy und Sprecher mehrerer Hauptcharaktere der Serie, macht Werbung für Windows 7. So war es zumindest geplant, aber Microsoft wollte dann lieber doch keine Werbung schalten, zumindest nicht im Fernsehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Für die Markteinführung wollte sich Microsoft auch die Popularität der US-Serie Family Guy zunutze machen. Die dafür produzierten Videos sind jetzt auf dem Youtube-Channel WindowsUser zu sehen.

 
Video: Spelling Windows 7

Stellenmarkt
  1. Senior C/C++ Developer Firmware / Embedded (m/w/d)
    ERWEKA GmbH, Langen
  2. Informatiker*in / Netzwerk-Engineer (w/m/d)
    Stadt Norderstedt, Norderstedt
Detailsuche

Ursprünglich waren die Spots für das Fox-Special "Seth & Alex's Almost Live Comedy Show" geplant. Allerdings zog sich Microsoft in letzter Minute aus dem Special zurück, da die Inhalte der Show Microsoft offenbar nicht gefielen.

 
Video: Windows Stewie

Die Spots sind jeweils nur etwa 15 Sekunden lang und zeigen unter anderem, dass sich Windows 7 offenbar besonders eignet, um die Weltherrschaft an sich zu reißen. Das behauptet zumindest Stewie in gleich zwei Clips.

 
Video: Weltherrschaft mit Windows 7

 
Video: State of Windows 7

In Deutschland macht Microsoft zusammen mit der Serie Stromberg Werbung, die auf der britischen Serie The Office basiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


IchHabMichImmer... 03. Dez 2009

Als Windowsentwickler list man momentan auch immer mehr über soetwas. Stichwort...

nf1n1ty 02. Dez 2009

Und mir ist der Smiley nicht aufgefallen...

QDOS 01. Dez 2009

Auf Englisch steh ich Die Simpsons echt nicht durch - schon die neue Synchronstimme von...

Experte 01. Dez 2009

iTunes!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Verwirrendes USB
Trennt die Klassengesellschaft!

USB ist ziemlich verwirrend geworden, daran werden auch neue Logos nichts ändern. Das Problem ist konzeptuell.
Ein IMHO von Johannes Hiltscher

Verwirrendes USB: Trennt die Klassengesellschaft!
Artikel
  1. Berufsschule für die IT-Branche: Leider nicht mal ausreichend
    Berufsschule für die IT-Branche
    Leider nicht mal "ausreichend"

    Lehrmaterial wie aus einem Schüleralbtraum, ein veralteter Rahmenlehrplan und nette Lehrer, denen aber die Praxis fehlt - mein Fazit aus drei Jahren als Berufsschullehrer.
    Ein Erfahrungsbericht von Rene Koch

  2. Vorratsdatenspeicherung: CDU/CSU wollen IP-Adressen sechs Monate lang speichern
    Vorratsdatenspeicherung
    CDU/CSU wollen IP-Adressen sechs Monate lang speichern

    Die Unionsfraktion setzt weiterhin auf eine Vorratsdatenspeicherung von IP-Adressen. Quick-Freeze sei eine "Nebelkerze".

  3. Next Generation wird 35: Der Goldstandard für Star Trek
    Next Generation wird 35
    Der Goldstandard für Star Trek

    Mit Next Generation wollte Paramount den Erfolg der ursprünglichen Star-Trek-Serie nutzen - und schuf dabei eine, die das Original am Ende überstrahlte.
    Von Tobias Költzsch

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn Technik-Booster • Viewsonic Curved 27" FHD 240 Hz günstig wie nie: 179,90€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 499€, ASRock RX 6800 579€) • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • Alternate (Kingston Fury DDR5-5600 16GB 96,90€) [Werbung]
    •  /