Abo
  • Services:

Neues Gehäusedesign für digitale Spiegelreflexkameras

Zwei verschiebbare Handgriffe mit Bedienelementen

Digitale Spiegelreflexkameras könnten auch in einem anderen Design gebaut werden, wenn es nach der Designstudentin Erin Fong geht. Sie hat eine alternative Bauform vorgestellt, die ein wesentlich kleineres Gehäuse und eine vollkommen neue Handhabung vorsieht.

Artikel veröffentlicht am ,

Fongs Gehäusedesign sieht ein rundes Zentralelement vor, in dem der Sensor und das Objektivbajonett untergebracht sind. Daran sind zwei Seitenarme befestigt, die ungefähr im 90-Grad-Winkel auseinandergedreht werden können. An den Seitenarmen wird die Kamera mit beiden Händen festgehalten.

Stellenmarkt
  1. beauty alliance Deutschland GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. Dataport, verschiedene Standorte

Mit dem umgreifenden Finger wird der Auslöser betätigt und grundlegende Menüfunktionen ausgewählt. Die Griffe können auch zusammengeschoben benutzt werden. Dann sieht der Fotoapparat eher wie eine alte Super-8-Kamera aus, die mit einem Pistolengriff vors Auge gehalten wird.

Aus den veröffentlichten Entwürfen ist nicht genau erkennbar, wie der Sucher realisiert wird. Das Zentralgehäuse ist relativ klein und bietet kaum Platz für einen optischen, sondern nur für einen elektronischen Sucher. Für einen Spiegel ist kaum Platz. Damit hätte die Nova DSLR einen großen Nachteil gegenüber klassischen Designs und würde eher in der Liga der aktuellen Micro-Four-Thirds spielen.

Ein weiterer Nachteil entsteht beim Einsatz großer Objektive. Sie sorgen schon an herkömmlichen DSLRs für ein erhebliches Ungleichgewicht - mit den Handgriffen der Nova DSLR wird es noch schwerer, sie ruhig zu halten.

Die Nova DSLR ist derzeit nur ein Designentwurf. Es ist nicht bekannt, ob er in einem konkreten Produkt umgesetzt wird.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Korny 30. Nov 2009

Hast du schon einmal versucht so eine Kamera ruhig zu halten? Gerade bei schlechten...

lohblb 30. Nov 2009

träum weiter du oller hengst...

coma30112009 30. Nov 2009

im dritten bild, rechts das grössere motiv ist doch deutlich ein optischer sucher über...

Fido 30. Nov 2009

Würde irdendwie ganz gut zu dieser Studie passen, dass man das Display aufklappen muss...

Fido 30. Nov 2009

Solche Designstudien sind interessant, kann Golem ruhig mal öfter veröffentlichen wenn...


Folgen Sie uns
       


LG V40 ThinQ - Test

Das V40 Thinq ist LGs jüngstes Top-Smartphone, das mit drei Kameras auf der Rückseite und zwei auf der Vorderseite in den Handel kommt.

LG V40 ThinQ - Test Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke
  3. Optoakustik US-Forscher flüstern per Laser ins Ohr

Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
Elektromobilität
Der Umweltbonus ist gescheitert

Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
  2. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen
  3. Volkswagen Electrify America nutzt Tesla-Powerpacks zur Deckung von Spitzen

Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
Android-Smartphone
10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
  2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
  3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

    •  /