• IT-Karriere:
  • Services:

Nokia will statt Handys künftig Internetlösungen anbieten

"Wir müssen die Chance nutzen, Nokia völlig neu aufzustellen"

Anssi Vanjoki, Vertriebs- und Marketingvorstand von Nokia, übt gegenüber Medien weiter Selbstkritik. Nach einem Eingeständnis, Fehler bei der Handyproduktentwicklung begangen zu haben, will Vanjoki den finnischen Konzern nun zum Anbieter von Internetlösungen umbauen.

Artikel veröffentlicht am ,

Anssi Vanjoki, Executive Vice President und General Manager für Markets bei Nokia, will den Konzern umbauen. Vanjoki sagte der Wirtschaftswoche: "Wir müssen die Chance nutzen, Nokia völlig neu aufzustellen. Aus dem Hersteller von Mobiltelefonen wird ein Anbieter von Internetlösungen. Ich bin sehr zuversichtlich, dass Nokia gestärkt aus dieser Transformation hervorgeht."

Stellenmarkt
  1. VerbaVoice GmbH, München
  2. Allianz Lebensversicherungs - AG, München

Auf die Angriffe der Konkurrenten sei Nokia in der Vergangenheit nicht optimal vorbereitet gewesen, "weil wir den dazu erforderlichen Umbau sicherlich zu langsam angegangen sind. Im Prinzip war uns auch vor zwei Jahren schon klar, dass der Umbau keinen Aufschub duldet." Doch erst die Wirtschaftskrise habe dem Weltmarktführer die Dringlichkeit vor Augen geführt. Heute arbeitet bei Nokia jeder an einer Neuausrichtung, damit der Konzern "auch im Geschäft mit mobilen Lösungen und Applikationen ein starker Player wird."

Selbst eine Trennung von der eigenen Fertigung von Mobiltelefonen sei möglich, sagte Vanjoki dem Magazin. "Man soll nie nie sagen. Doch heute sind unsere Fabriken und unser weltweites Logistiknetz ein wichtiger Wettbewerbsvorteil, den wir nicht aus der Hand geben sollten. Noch bauen wir alle Handys selbst."

Zuvor hatte Vanjoki Fehler in der Produktentwicklung eingeräumt. Die Firma habe sich in der Vergangenheit zu sehr auf die technischen Grundlagen konzentriert, statt das Design der Handys zu optimieren, hatte er dem Handelsblatt gesagt. Er sei aber sehr zuversichtlich, dass die Konzernführung nun wisse, dass man Handys bauen müsse, die einfach zu bedienen sind und gut aussehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 38,00€ (bei ubi.com)
  2. 319,00€ (Bestpreis)
  3. 31,49€
  4. (u. a. Die Siedler History Collection 19,99€, Anno 1800 Gold Edition für 38,00€, Tom Clancy's...

NobodzZ 01. Dez 2009

Sehe gerade, das ganze heißt 'Maemo' ! Na dann, auf gehts!

Verwundert 01. Dez 2009

Keine Sorge, bei deinem üblichen geistigen Durchfall erwartet das niemand ernsthaft von dir

nowone 30. Nov 2009

und ich kauf mir das n900

Coldzero 30. Nov 2009

Nokia ist und bleibt topHandyhersteller. Besitze ein N97 und ist perfekt. mein erstes...

Critter 30. Nov 2009

@McBane: Ja und? Trotzdem ist mir das sympatischer wenn ein Finne o.ä. das Gerät zusammen...


Folgen Sie uns
       


Ninm Its OK - Test

Der It's OK von Ninm ist ein tragbarer Kassettenspieler mit eingebautem Bluetooth-Transmitter. Insgesamt ist das Gerät eine Enttäuschung, bessere Modelle gibt es auf dem Gebrauchtmarkt.

Ninm Its OK - Test Video aufrufen
Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Magenta-TV-Stick im Test: Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus
Magenta-TV-Stick im Test
Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus

Eine bequeme Nutzung von Magenta TV verspricht die Telekom mit dem Magenta-TV-Stick. Wir haben uns die Hardware angeschaut und dabei auch einen Blick auf Magenta TV geworfen. Der Dienst hat uns derzeit noch zu viele Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

    •  /