Abo
  • Services:

Golem.de guckt: Staus, Übermenschen und S/W-Science-Fiction

Eine Übersicht über die TV-Woche vom 30. November bis 6. Dezember 2009

Golem.de hat die TV-Zeitschriften durchwühlt - auf der Suche nach interessanten Dokumentationen, Magazinen und Filmen rund um die Themen Computer, Wissenschaft und Science-Fiction. Leserempfehlungen in den Kommentaren sind willkommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Dokumentationen

Hinter dem Steuer eines Autos werden viele zum Tier. Fischschwärme und Ameisenkolonnen aber bilden niemals Staus. Am Montag zeigen Wissenschaftler in der 3Sat-Dokumentation Stauforschung - Können wir von Tieren lernen?, wie sie Gruppenbewegungen von Tieren analysieren und daraus Verhaltensregeln für staufreie Massenbewegungen ableiten.
(3Sat, 30.11.2009, 21:30 Uhr)

Stellenmarkt
  1. Wirtgen GmbH, Windhagen
  2. BWI GmbH, Erfurt

In düstere Zeiten versetzt die Arte-Sendung Menschenlabor Sowjetunion am Mittwoch. Naturwissenschaftliche und technische Projekte aus den 1920er Jahren werden vorgestellt, deren Ziel es war, neue sozialistische Übermenschen und Menschenhybride für Experimente zu schaffen.
(Arte, 02.12.2009, 21:50 Uhr)

Ebenfalls am Mittwoch wird es im ZDF staatstragend bei der Verleihung des Deutschen Zukunftspreises 2009. Der Preis wird alljährlich vom Bundespräsidenten an Forscher und Entwickler verliehen. Ihre Projekte müssen innovativ und patentierbar sein, vor der praktischen Umsetzung stehen oder bereits umgesetzt sein. Potenzielle Kandidaten werden von Wissenschafts- und Wirtschaftsorganisationen vorgeschlagen und von einer Jury ausgewählt.
(ZDF, 02.12.2009, 22:30 Uhr)

In Durch die Nacht mit ... am Donnerstag treffen sich auf Arte Tony Juniper und Bjørn Lomborg. Tony Juniper gehört zu den einflussreichsten Umweltschützern Großbritanniens, der Däne Bjørn Lomborg zu den bekanntesten Ökoskeptikern. Die beiden streifen durch Kopenhagen und diskutieren über den Klimawandel, seine Folgen und die dagegen ergriffenen Maßnahmen.
(Arte, 03.12.2009, 23:45 Uhr)

Magazine

Eine neue Ausgabe von neues gibt es leider nicht, Zuschauer müssen sich mit der Wiederholung zufriedengeben. Sie widmet sich der Frage, was mit dem digitalen Leben bei Facebook & Co nach dem Ableben des Accountinhabers passiert und zeigt, wie Vorsorge aussehen könnte.
(3Sat, 29.11.2009, 16:30 Uhr)

In der Wiederholung von c't-TV wird versucht, den Hintermännern hinter den Download-Abo-Fallen auf die Spur zu kommen. Getestet werden Fernseher mit den neuesten Technikspielereien und E-Book-Reader. Besitzer von Notebooks erfahren, wie sie ihr Gerät ohne große Fachkenntnis schneller machen können.
(HR, 28.11.2009, 12:30 Uhr)

c't-TV am Samstag testet digitale Bilderrahmen, die mehr können als nur Bilder darzustellen, sondern Bilder gleich noch scannen oder per Email empfangen können. Weiter geht es mit einem Blick auf die Fähigkeiten moderner Sportuhren mit Kalorienzähler und GPS-Empfängern. In Vorsicht Kunde! geht es um ein nicht funktionierendes Angebot zur Kostenkontrolle bei einem Handy-Netzbetreiber.
(HR, 5.12.2009, 12:30 Uhr)

Filme

Flucht aus Absolom
(Kabel, 30.11.2009, 22:25 Uhr)

Total Recall - Die totale Erinnerung
(Vox, 03.12.2009, 22:05 Uhr)

F. P. 1 antwortet nicht
(3Sat, 05.12.2009, 2:00 Uhr)

In eigener Sache: Die Anfragen nach einer Kalender-Übersicht im iCal- bzw. ICS-Format haben wir aufgenommen. Wir arbeiten an einer Umsetzung und wollen dabei auch den Lesern ermöglichen, ihre Empfehlungen einzutragen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 699,90€
  2. (u. a. Football Manager 2019 20,99€, Car Mechanic Simulator2018 7,99€)
  3. 103,90€
  4. (u. a. Blade Runner 2049, Kingsman: The Golden Circle)

hamfrie 10. Sep 2010

Ich verstehe nicht, warum hier einige so über die Sendung CtTV herfallen, bekommt ihr da...

kb70.de 30. Nov 2009

"Rückkehr von den Sternen" Szenencollage nach "Transfer" von Stanislaw Lem Hal Bregg...

Der Kaiser! 29. Nov 2009

:)

Suomynona 29. Nov 2009

Wo ist das Problem? 24/7 auf ueber 30 deutschsprachigen Sendern laeuft soviel, dass fuer...

Geralt 29. Nov 2009

http://www.onlinetvrecorder.com/


Folgen Sie uns
       


Sechs Bluetooth-Hörstöpsel im Test

Wir haben sechs neue Bluetooth-Hörstöpsel getestet. Mit dabei sind Modelle von Sennheiser, Audio Technica, Master & Dynamic sowie HMD Global. Aber auch zwei Modelle kleinerer Startups sind vertreten. Und eines davon hat uns bezüglich der Akkulaufzeit sehr überrascht. Kein anderer von uns getesteter Bluetooth-Hörstöpsel hat bisher eine vergleichbar lange Akkulaufzeit zu bieten - wir kamen auf Werte von bis zu 11,5 Stunden statt der sonst üblichen drei bis fünf Stunden.

Sechs Bluetooth-Hörstöpsel im Test Video aufrufen
Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. EC2 G4 AWS nutzt Nvidias Tesla T4 für Inferencing-Cloud
  2. Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
  3. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX

Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
Display-Technik
So funktionieren Micro-LEDs

Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
Von Mike Wobker

  1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

Galaxy S10e im Test: Samsungs kleines feines Top-Smartphone
Galaxy S10e im Test
Samsungs kleines feines Top-Smartphone

Mit dem Galaxy S10e bietet Samsung auch ein kompaktes Modell seiner neuen Oberklasse-Smartphone-Serie an. Beim Gerät gibt es zwar ein paar Abstriche bei der Hardware, es liegt aber fantastisch in der Hand und macht super Fotos - für uns der klare Geheimtipp der neuen Reihe.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Samsung Flashbolt HBM2E-Speicher hat 16 GByte und 3,2 GBit/s
  2. Samsung Galaxy M20 kommt an drei Tagen nach Deutschland
  3. Smartphone Samsungs LPDDR4X-Speicher fasst 12 GByte

    •  /