• IT-Karriere:
  • Services:

Asus-Mainboard lässt sich per Handy übertakten

Maximus III Extreme für Core i7-800

Am kommenden Wochenende will Asus auf der LAN- und Demo-Party "Dreamhack Winter" im schwedischen Jönköping sein neues Mainboard für extreme Übertaktungen vorstellen. Das "Maximus III Extreme" lässt sich unter anderem per Handy steuern und bietet USB 3.0 und fünf PCIe-x16-Slots.

Artikel veröffentlicht am ,

Um der Premiere auf der Dreamhack mitsamt einem Übertaktungswettbewerb nicht den Wind aus den Segeln zu nehmen gibt Asus die Informationen zu seinem neuen Highend-Board nur bruchstückhaft preis. So gibt es unter anderem noch keinen Preis und keinen Liefertermin. Der Vorgänger, das Maximus III Formula kostet jedoch bei deutschen Versendern schon knapp 200 Euro, die Extreme-Version dürfte kaum günstiger werden.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Cegeka Deutschland GmbH, München

Statt drei Slots für PCI-Express-Karten im x16-Format bietet das Extreme-Board derer gleich fünf. Dafür reichen die PCIe-Lanes des P55-Chipsatzes bei weitem nicht aus, sodass wohl - wie schon beim ersten USB-3.0-Board von Asus - ein PCIe-Switch von PLX auf dem Mainboard sitzen wird. Was Intels Chipsatz sonst nicht bietet, rüstet Asus' neuer Maximus mit zwei weiteren Chips nach: Von NEC kommt ein Controller für USB 3.0, von Marvell einer für 6-GBit-SATA.

Bestätigt hat Asus bereits die Aufteilung der Lanes für die Slots: Bis zu drei können mit x16 beschaltet werden, oder auch alle fünf mit x8. Somit lassen sich bis zu drei Grafikkarten mit voller Anbindung nutzen. Beim Spielen gibt es jedoch durch mit x8 beschaltete Karten kaum Leistungsverluste.

Das neue Board besitzt ein Bluetooth-Modul, dessen Funktion über einen Schalter am ATX-Anschlussfeld bestimmt wird. Statt der üblichen Bluetooth-Profile wie für Audiowiedergabe oder eine Datenverbindung um dem Handy online zu gehen, gibt es auch einen Modus, mit dem sich das Mainboard fernsteuern lässt. Asus verspricht dann Kontrolle über die Übertaktungsfunktionen per Mobiltelefon. Damit das mit allen Handys klappt, wird es sich vermutlich um ein Profil für Bluetooth-Eingabegeräte handeln.

Laut Asus gibt es noch keine offiziellen Bilder des Maximus III Extreme. Sie sind jedoch unter anderem auf einer russischen Webseite zu finden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 69,99€ (Vergleichspreis 103,99€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

aziz zorba 30. Nov 2009

=). gut kombiniert.

Treadmill 30. Nov 2009

Kann man bestimmt gut missbrauchen um Streiche damit zu spielen, einem Kollegen mitten...

dgf 28. Nov 2009

Da hat sich Gigabyte auch ein Ei ins Nest gelegt... Die Lüftersteuerung wird über ein...

Eugenius 28. Nov 2009

Ich glaub es gibt noch ein Fehler: "Bis zu drei können mit x16 beschaltet werden" und auf...

32r23r 27. Nov 2009

Wer weiß wo du da warst, "drunten" in Norwegen. Bis du sicher dass du nicht in Italien...


Folgen Sie uns
       


Tesla baut Gigafactory in Brandenburg - Bericht

Wald weg, Wasser weg, Tesla da? Wir haben Grünheide besucht.

Tesla baut Gigafactory in Brandenburg - Bericht Video aufrufen
Erneuerbare Energien: Windkraft in Luft speichern
Erneuerbare Energien
Windkraft in Luft speichern

In Zukunft wird es mehr Strom aus Windkraft geben. Weil die Anlagen aber nicht kontinuierlich liefern, werden Stromspeicher immer wichtiger. Batterien sind eine Möglichkeit, das britische Startup Highview Power hat jedoch eine andere gefunden: flüssige Luft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Energiewende Norddeutschland wird H
  2. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  3. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Magenta-TV-Stick im Test: Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus
Magenta-TV-Stick im Test
Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus

Eine bequeme Nutzung von Magenta TV verspricht die Telekom mit dem Magenta-TV-Stick. Wir haben uns die Hardware angeschaut und dabei auch einen Blick auf Magenta TV geworfen. Der Dienst hat uns derzeit noch zu viele Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

    •  /