AMD plant 32-nm-Kerne mit vollständiger Abschaltung

Power Gating statt Taktverminderung

Auf der nächsten International Solid-State Circuit Conference (ISSCC) will AMD im Februar 2010 seine ersten vollständig abschaltbaren Prozessorkerne vorstellen. Bei geringer Last sollen die CPUs so viel sparsamer werden. AMD zieht dabei mit Intel gleich, das bereits eine ähnliche Technik anbietet.

Artikel veröffentlicht am ,

AMDs aktuelle K10-Kerne gelten vor allem bei geringer Last als sehr sparsam, weil sie sich sehr weit heruntertakten können. Selbst bei den Spitzenmodellen der Serie Phenom II kommen die Cores so statt der maximalen Frequenz von aktuell 3,4 GHz auf nur noch 800 MHz. Intel schafft es dagegen bei der Serie Core i7-900 nur auf minimal 1,6 GHz bei nominal bis zu 3,33 GHz.

Stellenmarkt
  1. IT Business Consultant Financial Services - all levels (m/w/d)
    AUSY Technologies Germany AG, Frankfurt am Main, München, Nürnberg, Zürich
  2. Digital Operation Specialist (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim
Detailsuche

Dennoch kommt Intel bei der zweiten Generation der Nehalem-Architektur, den Serie Core i7-800 und i5-700, auf deutlich geringere Leistungsaufnahmen unter Last sowie im Ruhezustand. Dafür ist nicht nur der gegenüber dem Stromfresser X58 (29 Watt TDP) viel sparsamere Chipsatz P55 (4,7 Watt) verantwortlich.

Wie Intel schon bei der Vorstellung der Nehalem-Architektur erklärt hatte, können die einzelnen Kerne vollständig abgeschaltet werden, wenn sie nichts zu tun haben. Dafür ist eine eigene Logik zuständig, die in der Schaltung vor der Versorgung der Cores sitzt und von der Power Control Unit der Prozessoren gesteuert wird.

Diese auch als "Power Gating" im Gegensatz zum Heruntertakten per "Clock Gating" bekannte Technik will nun auch AMD verwenden. Das geht aus dem Vortragsprogramm (PDF) der nächsten ISSCC hervor. Dort ist auf Seite 21 eine Präsentation zu einem 32-Nanometer-Core in SOI-Bauweise angekündigt. Dieser soll ohne L2-Cache nur 9,69 Quadratmillimeter groß sein und mit mehr als 3 GHz arbeiten. Seine Leistungsaufnahme soll im Betrieb 2,5 bis 25 Watt betragen. Dazu gibt es aber auch einen "zero-power gated state".

Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.11.2022, virtuell
  2. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    12.-14.12.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

In welche der für 2010 und 2011 angekündigten neuen AMD-Kerne die Technik einzieht, geht aus dem Konferenzprogramm nicht hervor. Da AMD im Jahr 2011 32-Nanometer-Prozessoren anbieten will, dürften erst dann mit den Designs "Bobcat" und "Bulldozer" die abschaltbaren Kerne auf den Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


HeiligerQuackst... 30. Nov 2009

Das kommt davon, weil man die Athlon 2 und Phenom 2 so weit runtertakten kann. Mein A2...

gebi 28. Nov 2009

hi, Mein intel system hier braucht ~46W. cpu: q9550 (e0) board: intel dq45cb hd: 1.5TB wd...

Versch Limmbesser 28. Nov 2009

70KW bei 1500 U/min, wenn bei 5400 U/min 90 KW anliegen ... Da wird wohl Leistung mit...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Für 44 Milliarden US-Dollar
Musk will Twitter nun doch übernehmen

Tesla-Chef Elon Musk ist nun doch bereit, Twitter für den ursprünglich vereinbarten Preis zu kaufen. Offenbar will er einen Prozess vermeiden.

Für 44 Milliarden US-Dollar: Musk will Twitter nun doch übernehmen
Artikel
  1. Die große Umfrage: Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023
    Die große Umfrage
    Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023

    Golem.de und Statista haben 23.000 Fachkräfte nach ihrer Arbeit gefragt. Das Ergebnis ist eine Liste der 175 besten Unternehmen für IT-Profis.

  2. Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles
    Monitoring von Container-Landschaften
    Prometheus ist nicht alles

    Betreuer von Kubernetes und Co., die sich nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigen, nehmen beim metrikbasierte Monitoring unwissentlich einige Nachteile in Kauf. Eventuell ist es notwendig, den üblichen Tool-Stack zu ergänzen.
    Von Valentin Höbel

  3. Roadmap: CD Projekt kündigt neues Cyberpunk und mehrere Witcher an
    Roadmap
    CD Projekt kündigt neues Cyberpunk und mehrere Witcher an

    Project Polaris wird eine Witcher-Saga, Orion das nächste Cyberpunk 2077 und Hadar etwas ganz Neues: CD Projekt hat seine Pläne vorgestellt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 3 Spiele für 49€ • Saturn Gutscheinheft • Günstig wie nie: LG OLED 48" 799€, Xbox Elite Controller 2 114,99€, AOC 28" 4K UHD 144 Hz 600,89€, Corsair RGB Midi-Tower 269,90€, Sandisk microSDXC 512GB 39€ • Bis zu 15% im eBay Restore • MindStar (PowerColor RX 6700 XT 489€) [Werbung]
    •  /