Abo
  • Services:

Square-Enix-Chef: Game Over für Spielkonsolen naht

Publisher setzt verstärkt auf Browsergames und Onlinespiele

Yoichi Wada, Chef von Square Enix, sieht das Ende für klassische Konsolen wie Playstation, Xbox und Wii nahen. Der Spielemarkt befindet sich seiner Auffassung nach in einem radikalen Umbruch. Künftig sei nicht Hardware, sondern Netzwerke entscheidend.

Artikel veröffentlicht am ,

Yoichi Wada, Square Enix
Yoichi Wada, Square Enix
"In der Vergangenheit war die Hardware die Plattform, aber jetzt ist es das Netzwerk. Es ist absehbar, dass die Hardware künftig nicht mehr benötigt wird", sagte Yoichi Wada, Chef des größten japanischen Publishers Square Enix und dessen europäischer Tochter Eidos, zur Zukunft des Spielemarktes. Im Gespräch mit dem britischen Fachmagazin MCV gab er sich überzeugt, dass es in zehn Jahren die derzeit üblichen Konsolenspiele kaum noch geben wird, und dass die Zukunft den Streamingangeboten und der digitalen Distribution gehöre - die gewohnten Handelskanäle blieben dabei auf der Strecke.

 

Stellenmarkt
  1. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Ratzeburg
  2. Schaeffler AG, Herzogenaurach

Nach Auffassung von Wada haben die großen Konsolenhersteller etwa im Jahr 2005 einen Strategiewechsel hin zu Netzwerken vollzogen und Xbox Live, Playstation Network und Wii Ware in den Fokus gerückt. Square Enix produziere derzeit immer mehr Browserspiele, außerdem wolle man bei der für 2010 geplanten Veröffentlichung der Betaversion des MMORPGs Final Fantasy 14 weitere Onlineerfahrungen sammeln.

Zu den Erwartungen von Yoichi Wada passt die Ankündigung des britisch-israelischen Unternehmens Playcast Media, das Computerspiele künftig ohne Konsolen anbieten möchte. Stattdessen sollen die Programme wie ein abonnierter digitaler Fernsehkanal beim Kunden ankommen, der lediglich eine Set-Top-Box benötige. Angeblich hätten Publisher wie Electronic Arts und Activision schon Interesse signalisiert. 2010 wollen außerdem Streamingangebote wie Onlive und Gaikai ihre Dienste anbieten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

metzelkater 11. Jan 2010

wenn ein hersteller lieber auf die cloud setzt, bitteschön, kaufe ich konsole und games...

Angst_original 30. Nov 2009

Und ich hoffe ja, dass das schnell passiert! :-) In Liebe, Angst

Der lächelnde... 30. Nov 2009

klar, ein ganz großer mit stickstoffkühlung und nem 45 ghz prozessor :D

Der lächelnde... 30. Nov 2009

dafür gibts doch festplattenrekorder :D

Der lächelnde... 30. Nov 2009

^^ wär für die meisten sicher ganz gut, aber ich persönlich möcht nicht drauf verzichten.


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /