Abo
  • Services:

Java-Entwicklungsumgebung XDEV 2 freigegeben

XDEV Software Corp. veröffentlicht Software unter Common Public License

Die kalifornische Firma XDEV hat ihre Entwicklungsumgebung für Java-basierte Datenbanken unter die Common Public License gestellt. Die IDE soll Programmierern mit 4GL-, Basic- oder Delphi-Kenntnissen den Einstieg in Java erleichtern.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Veröffentlichung der IDE hat die Firma XDEV die komplette Entwicklungsumgebung für XDEV 2 unter der CPL freigegeben. Bereits im Mai 2008 wurde das dazugehörige Java Application Framework unter die gleiche Open-Source-Lizenz gestellt.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Grasbrunn
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn, Darmstadt

Mit XDEV 2 können Datenbankapplikationen ähnlich wie unter Visual Basic oder Access schnell und intuitiv erstellt werden. Ein aufwendiges Einlernen in Java soll nicht notwendig sein. Ein integrierter GUI-Builder erstellt Swing-Oberflächen ebenfalls ohne Java-Vorkenntnisse.

Das Application Framework stellt unter anderem Event-Handling, einen SQL-Generator, Resultset-Management oder eine PDF-Report-Engine bereit. Die Anwendungslogik kann auch in Basic erstellt werden, ein Precompiler übersetzt den Code in Java.

Mit der Common Public License können Anwender nicht nur den Quellcode der Software einsehen und verändern, sondern auch selbst hinzugefügte Module unter eine andere Lizenz stellen. Die Lizenzbestimmungen zum Einsatz von Xdev 2 sind auf den Internetseiten der Firma einsehbar.

Xdev 2 ist für Windows, Mac OS X und Linux verfügbar und liegt auf dem XDEV-Server zum Download bereit. Für den Download ist eine kostenlose Registrierung nötig.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. und 4 Spiele gratis erhalten

Dja Ngo 01. Dez 2009

Jepp - kann ich somit nix mit anfangen - meine Datenbank liegt auf 'nem dedizierten...

zieglerm 29. Nov 2009

Die Entwicklungsumgebung ist nicht als OpenSource freigegeben. Die Entwicklungsumgebung...

tracker 27. Nov 2009

Vielleicht wollte er auch darauf hinwweisen, dass die Golem Redaktion wie gewohnt ihre...


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /