Abo
  • Services:

Infineon-Chef erwartet mehrere positive Jahre

Für das kommende Jahr rechnen die Branchenbeobachter von Gartner sogar mit einem Anstieg der Erlöse von 13 Prozent gegenüber 2009. Sollte es tatsächlich so stark aufwärtsgehen, würde die Industrie das Niveau von 2008 schon fast wieder erreichen. Die Branche profitiert momentan davon, dass der Handymarkt anzieht, wieder mehr Computer verkauft werden und sich das Autogeschäft stabilisiert. Dazu kommt, dass die Lager der Kunden leer sind und jetzt dringend aufgefüllt werden müssen.

Stellenmarkt
  1. ICS IT & Consulting Services GmbH, Frankfurt am Main
  2. Swyx Solutions GmbH, Dortmund

Allerdings haben nicht alle Anbieter die Rezession überlebt. Im Frühjahr musste die Infineon-Tochter Qimonda angesichts horrender Verluste Insolvenz anmelden, der Speicherchipproduzent wird abgewickelt. Tausende spezialisierte Mitarbeiter haben ihre Jobs verloren, besonders betroffen waren der Fertigungsstandort Dresden und die Zentrale in München.

Doch für die anderen großen Chipwerke sieht es jetzt wieder gut aus. Es gebe keine Pläne, die Infineon-Fabriken in Dresden und Regensburg an günstigere Standorte in Asien zu verlagern, betonte Vorstandssprecher Bauer: "Eine Halbleiterfertigung können Sie nicht mal eben kurz hier ab- und schnell woanders wieder aufbauen." Die Kurzarbeit in den Fabriken, die ab Frühjahr galt, wurde bereits aufgehoben.

Auch für die Mitarbeiter von Globalfoundries, den ehemaligen AMD-Werken in Dresden, hat sich die Lage verbessert. Das Gemeinschaftsunternehmen von Investoren aus Abu Dhabi und AMD hat mit STMicroelectronics, dem europäischen Marktführer, bereits einen neuen großen Abnehmer für seine Chips gefunden. "Wir erwarten, bis Jahresende weitere Kunden bekanntgeben zu können", sagte Konzernchef Doug Grose jüngst dem Handelsblatt. [von Axel Höpner und Joachim Hofer, Handelsblatt.com]

 Infineon-Chef erwartet mehrere positive Jahre
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 1,49€
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /