Abo
  • Services:

Netzwerkfähiger Xerox-Farblaserdrucker für kleine Büros

Postscript-fähiger Phaser 6140 gibt 18 Farbseiten pro Minute aus

Xerox hat mit dem Phaser 6140 einen kleinen Postscript-Farblaserdrucker vorgestellt, der ins Netzwerk integriert werden kann und mit 600 x 600 dpi bis zu 18 Farb- und 20 Schwarz-Weiß-Seiten pro Minute bedrucken kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Je nach Anforderungsprofil gibt es den Phaser 6140 mit normalem Papiereinzug oder mit Duplex-Einzug für den doppelseitigen Druck. Die erste Farbseite soll nach 13 Sekunden gedruckt werden, bei Schwarz-Weiß-Seiten ist die erste eine Sekunde schneller im Ausgabefach. Mit 256 MByte ist der Druckerspeicher recht knapp bemessen, kann aber bis auf 1,25 GByte ausgebaut werden.

Stellenmarkt
  1. NORMA Germany GmbH, Maintal
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen

Der Standardpapiervorrat fasst 250 Blatt und mit einer zweiten Kassette wird die Kapazität auf 500 Blatt verdoppelt. Der PostScript-Drucker wird mit Windows-, Linux- und Mac-Treibern ausgeliefert. Neben einer USB-Schnittstelle ist Fast-Ethernet serienmäßig vorhanden. Gegen Aufpreis wird ein WLAN-Modul (IEEE802.11a/b/g) geliefert. Die Tonerkartuschen reichen für jeweils 2.000 Schwarz-Weiß- und Farbseiten. Eine Kartusche kostet - egal ob Farbe oder Schwarz - einheitlich 78,41 Euro. Die mitgelieferten Tonerbehältnisse sind nur halb befüllt.

Die Leistungsaufnahme erreicht im Betrieb 280 Watt und im Bereitschaftsmodus 50 Watt. Der Energiesparmodus zieht 8 Watt. Der Xerox Phaser 6140 misst 400 x 457 x 414 mm und kostet als Basismodell 6140V/N rund 475 Euro. Mit Duplexeinheit heißt der Drucker 6140V/DN und kostet etwa 640 Euro. Die Marktpreise schätzt Xerox auf 270 und 360 Euro. Die Garantiezeit liegt bei einem Jahr.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. 7,77€
  3. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  4. 4,99€

ad (Golem.de) 02. Dez 2009

Die Preise stammen von Xerox selbst und sind inkl. MwSt. MfG ad (Golem.de)


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

    •  /